Thomas Bernhard, gestorben am 12. 2. 1989. - © Ullsteinbild/B. Friedrich

Literatur

Übertreibung und bittere Wahrheit11

  • Thomas Bernhards Werk ist breit durchforstet. Die Anthologie "Städtebeschimpfungen" birgt dennoch Fundstücke, das Autorenheft von "Text + Kritik" immerhein ein Juwel.

Auch heuer folgt auf den Jänner der Feber, und damit zwei Gelegenheiten, des österreichischen Nationaldichters Thomas Bernhard zu gedenken: auf den 9. Februar fiel sein 86. Geburtstag; nur drei Tage später der 28. Todestag, wobei diese schmale Zeitspanne insofern sinnig ist, als seine Werke mehr als einmal die Existenz als eine lebenslange... weiter




Für selbstbewusste Islamkritik tritt Samuel Schirmbeck in seinem neuen Buch ein. - © reuters/Omar Sobhani

Sachbuch

Ratlos gegenüber Islamismus17

  • Zwei neue, sehr kritische Bücher über das Verhältnis des Westens zur muslimischen Welt.

"Will man behaupten, dass jene 55 bis 70 Prozent der Bevölkerung, denen der Islam Furcht einflößt, allesamt ,fremdenfeindlich‘, ,reaktionär‘ oder gar ,faschistoid‘ sind?" In seinem Buch "Der islamische Kreuzzug und der ratlose Westen" plädiert der deutsche TV-Journalist Samuel Schirmbeck... weiter




Beschert uns diesmal ein Erzählmonstrum: Paul Auster. - © Anatomica Press/Action press/picturedesk.com

Literatur

Ambitioniertes Verwirrspiel1

  • Der US-amerikanische Schriftsteller Paul Auster spielt im voluminösen Roman "4321" vier biografische Varianten in Form einer bilanzierenden Selbstbefragung durch.

"Schreiben ist für mich kein Akt des freien Willens, es ist eine Frage des Überlebens", hat Paul Auster kürzlich in einem Interview bekannt. Dementsprechend liest sich auch sein gigantischer Roman "4321". Es ist ein opulentes biografisches Verwirrspiel, ein höchst ambitioniertes literarisches Rätsel... weiter




Sachbuch

Der moderne alte Römer

  • Melanie Möller zeigt auf 100 Seiten die Bedeutung Ovids.

Liebeskummer? - Die fünf Tipps dagegen: 1) Geh auf Reisen; 2) beschäftige dich; 3) rede dir ein, dass sie/er dir nicht guttut; 4) stell die/den Ex öffentlich bloß; 5) verliebe dich neu. Von 4) sei eventuell abgeraten, obwohl Facebook und Twitter dazu einladen. Dabei kannte Publius Ovidius Naso solche Sozialen Plattformen noch gar nicht... weiter




#erzschlag

echt30

immer wieder zieht das schöne vorbei und täglich fließt plastik ins meer weiter




Der Feuilletonist Anton Kuh, dessen Werk 2016 erstmals in vollem Umfang ediert wurde. - © Zeichnung von Emil Orlik.

Literaturwissenschaft

Vergessene Artikel und intime Blätter1

  • Die Literaturwissenschaft ist eine produktive Disziplin, die sich diverser Projekte annimmt und mit vielseitigen Methoden arbeitet. Ein Rückblick auf einige lesenswerte Erträge der letzten Zeit.

Gäbe es einen Preis für den engagiertesten und kenntnisreichsten Herausgeber eines literarischen Werks, dann müsste er heuer an Walter Schübler gehen. Diesem Wiener Publizisten ist es nämlich zu verdanken, dass die Schriften von Anton Kuh nun in einer umfassenden, siebenbändigen Ausgabe vorliegen und zu einer gründlichen Neubewertung dieses Autors... weiter




Muss vor dem Schreiben wissen, wie eine Geschichte ausgeht: Martin Suter. - © Gaby Gerster/laif/picturedesk.com

Interview

Der absolute Erzähler

  • Bestseller-Autor Martin Suter über den Wissensvorsprung beim Schreiben, Langeweile beim Lesen und sein neues Buch "Elefant".

Wien. Lange verschachtelte Sätze, die man zweimal lesen muss, um sie zu verstehen, sind Martin Suters Sache nicht. Sein Stil ist geprägt von einer klaren, linearen Sprache. Spannung entsteht in seinen Büchern aus den Geschichten selbst und der Art, wie sie erzählt werden. Auch im E-Mail-Interview mit der "Wiener Zeitung" bleibt der Schweizer... weiter




Mag das Unperfekte: Jean Philippe Blondel. - © Cédric Loison

Interview

"Ich liebe starke Frauen"5

  • Jean Philippe Blondel, Autor des Bestsellers "6 Uhr 41", über Paris und die Provinz, die Ängste der Jugend und seinen neuen Roman "Die Liebeserklärung".

"Wiener Zeitung": Monsieur Blondel, haben Sie heute früh den Zug um 6 Uhr 41 genommen? Jean Philippe Blondel: Nein, ich bin sogar schon um fünf Uhr früh aufgestanden, bin also schon mit dem Früheren gefahren. Da schlafen leider noch alle, schade. Um 6 Uhr 41 hingegen sind sie wach, bereiten ihren Tag vor... weiter




Comic

Partitur der Erinnerung8

  • "Piano Oriental": Ein Comic über ein Klavier, das zwei Sprachen spricht.

"Seit meiner Kindheit stricke ich eine Sprache aus zwei hauchdünnen, kostbaren Fäden." Mit "Piano Oriental" erscheint der dritte Comic der seit 2004 in Frankreich lebenden libanesischen Zeichnerin Zeina Abirached auf Deutsch. Bereits wie in "Das Spiel der Schwalben" (2013) und "Ich erinnere mich. Beirut" (2013) geht es auch darin um Erinnern und... weiter




Entwicklungspolitik 2030

Entwicklung fängt zuhause an1

  • Experten-Diskussion zu den Nachhaltigkeitszielen der UNO.

Erfolgreiche Entwicklungspolitik muss alle Bürgerinnen gemeinsam umfassen. Dabei handelt es sich nicht um etwas "Externes", das die reichen Länder den armen überstülpen können. Mit diesem Aufruf gegen den herrschenden Mainstream zur Entwicklungspolitik warteten anlässlich der Präsentation der Publikation "Entwicklungspolitik 2030: Auf dem Weg zur... weiter




zurück zu Literatur


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Verlorene Seelen auf der Suche
  2. Gefangen in der virtuellen Realität
  3. reisewörter
Meistkommentiert
  1. Unmündige Anklage
  2. Die ganze Grausamkeit des Holocaust
  3. Grundton Melancholie

Werbung