• vom 03.02.2012, 15:05 Uhr

Bücher aktuell

Update: 03.02.2012, 15:51 Uhr

Extra

Claudel, Philippe: Die Untersuchung




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Jeannette Villachica

  • In der Hölle?

Der Ermittler kommt in die Stadt, um herauszufinden, warum es in der Firma, der hier mehr oder weniger alles gehört, in den letzten Monaten so viele Selbstmorde gab. Mit der Untersuchung kann der Ermittler jedoch nie beginnen. Kaum angekommen, legen ihm bizarre, namenlose Menschen alle möglichen Steine in den Weg. Er schlittert von einer kafkaesken Situation in die nächste; bald irrt er, wie in einem Albtraum gefangen, völlig verständnis- und orientierungslos durch die surreale Stadt.

Information

Philippe Claudel: Die Untersuchung. Roman. Aus dem Französischen von Ina Kronberger. Kindler Verlag, Reinbek 2012, 220 Seiten, 20,60 Euro.


Beim Leser weicht anfängliche Amüsiertheit schon bald dem Gefühl der Beklemmung. Wo ist der Ermittler und mit ihm der Leser gelandet? In der Hölle? Wo sonst könnte jede Verbindung zu anderen Menschen gekappt, wo dem Leben jeder Sinn geraubt worden sein? Warum befolgen die Menschen in diesem autokratischen System sogar die unsinnigsten Anweisungen von oben? Ein verstörender Roman.




Schlagwörter

Extra, Literatur

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2012-02-03 15:11:03
Letzte Änderung am 2012-02-03 15:51:58



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Verloren in Maria Ellend
  2. Der Gott der Standrohre
  3. Kompendium der Orbán-Tricks
Meistkommentiert
  1. Wo Freiheit endet
  2. "Meine Sichtweise ist für viele eine Provokation"
  3. Die Frau, die ihrer Zeit voraus war

Werbung




Werbung


Werbung