• vom 23.12.2012, 16:00 Uhr

Bücher aktuell

Update: 30.08.2013, 16:16 Uhr

Bernd Ziesemer

Ziesemer, Bernd: Karl Marx für jedermann




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Karl Marx neu gelesen

(pb) "Unter dem Müll des Marxismus kann man Karl Marx neu entdecken": Das ist der Ansatz von Bernd Ziesemer, der den "realen Sozialismus" als Korrespondent in China und der Sowjetunion aus nächster Nähe besichtigt hat. Als Jugendlicher hatte ihn die Wortmächtigkeit von Karl Marx fasziniert. Nun hat er mit der indessen erworbenen Lebenserfahrung und aus dem Blickwinkel der Finanzkrise Marx neu gelesen: Vieles erscheint ihm nun phrasenhaft. Aber er fand einen "Karl Marx, der uns immer noch viel zu sagen hat" - nicht den Propheten des Kapitalismus-Untergangs und nicht den Erfinder der für Millionen unheilvollen "Diktatur des Proletariats". Im Mittelpunkt der Biographie steht vielmehr der Ökonom "der weltumspannenden kapitalistischen Revolution, der erste wirkliche Denker der Globalisierung".

Information

Bernd Ziesemer: Karl Marx für jedermann. Frankfurter Allgemeine Buch, 221 Seiten, 18,40 Euro.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2012-12-23 12:11:02
Letzte Änderung am 2013-08-30 16:16:45



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. täglich
  2. Die andere Elizabeth Taylor
  3. Bohemien und Intellektueller
Meistkommentiert
  1. Thomas Bernhard, noch immer - naturgemäß
  2. Rosamunde Pilcher verstorben
  3. Hach, ist das schön!

Werbung




Werbung