• vom 02.11.2017, 09:51 Uhr

Bücher aktuell

Update: 02.11.2017, 09:57 Uhr

Krimi

Ein Sog an Grauslichkeiten




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Mathias Ziegler

  • Yrsa Sigurðardóttir: "SOG" - Abgründe und Verstrickungen in Reykjavík.



Die Haftentlassung eines Triebtäters sorgt in Reykjavík für Verwirrung bei scheinbar unbeteiligten Personen und der Polizei. Während sich Kripo-Mitarbeiter Huldar mit einem dubiosen, zehn Jahre alten Schüleraufsatz, der den Tod von Menschen ankündigt, befasst, werden bei einem Haus abgetrennte Hände und kurz darauf in einem Parkhaus eine abscheulich zugerichtete Leiche aufgefunden. Besteht da ein Zusammenhang?

Huldar zieht für die Einvernahme des nunmehr erwachsenen Schülers die Psychologin Freyja bei. Weitere Morde sind absehbar, ein Netz aus Verstrickungen wird immer undurchsichtiger, und die meisten Befragten erschweren durch beredtes Schweigen die Polizeiarbeit. Letztlich kommt ein Sog an Grauslichkeiten ans Tageslicht, und als die Polizei am Ziel ist, ist das noch lange nicht die ganze Wahrheit. Yrsa Sigurðardóttir führt in ihrem neuen Island-Thriller die Leser auf eine rasante Reise durch Abgründe, die man in der Realität wohl kaum vermutet.

Yrsa Sigurðardóttir: SOG
btb, Euro 20,60





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-11-02 09:53:57
Letzte Änderung am 2017-11-02 09:57:43


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Mord mit Stil
  2. Verlorene Seelen auf der Suche
  3. Tödlicher Kakao
Meistkommentiert
  1. Die ganze Grausamkeit des Holocaust
  2. Mord mit Stil
  3. Tödlicher Kakao

Werbung




Werbung