• vom 02.07.2018, 16:07 Uhr

Bücher aktuell


Thriller

Das böse Alter Ego




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Mathias Ziegler

  • Joyce Carol Oates: "Pik-Bube" - das Doppelleben eines Bestsellerautors.



Joyce Carol Oates adaptiert das alte "Dr. Jekyll & Mr. Hyde"-Motiv für die Literaturszene: Der Bestsellerautor Andrew Rush führt ein Doppelleben und schreibt unter dem Pseudonym Pik-Bube brutale Thriller, die er als langweiliger Autor und Familienvater, der er im Grunde ist, eigentlich niemals schreiben würde – außer nachts, wenn es ihn einfach überkommt. Aus dem Ruder läuft das Ganze, als ihn eine Verrückte wegen Plagiats klagt. Und nach und nach übernimmt Pik-Bube dir Führung. Die Autorin treibt ihre Figur unbarmherzig durch eine psychopathische Tour de Force bis zum unvermeidlichen finalen Akt.

Joyce Carol Oates: Pik-Bube
Droemer; 19,99 Euro





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-07-02 11:10:15
Letzte Änderung am 2018-07-02 11:12:22


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Brillanter Geist
  2. Wunder in der Wüste von Colorado
  3. "Ein bisschen Unterdrückung ist hilfreich"
Meistkommentiert
  1. Grundton Melancholie
  2. Österreichischer Buchpreis für Daniel Wisser
  3. Unmündige Anklage

Werbung




Werbung