• vom 12.09.2018, 16:33 Uhr

Bücher aktuell

Update: 12.09.2018, 18:00 Uhr

Roman

Aus Notwehr gehandelt




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Moritz Ziegler

  • Derek B. Millers neues Buch "Sigrid Ødegårds Reise nach Amerika" ist mehr als ein Polizeiroman.



Sigrid Ødegård, die Hauptfigur ist Chefinspektorin bei der Osloer Polizei. Während eines Einsatzes musste sie ihre Pistole benutzen und einen Menschen erschießen. Obwohl sie richtig handelte, kann Sigrid das Geschehen nicht ohne weiteres vergessen. Hätte sie anders gehandelt, wäre die Person, von der Sie sich bedroht fühlte, ein Norweger gewesen?

Um Abstand von der Arbeit zu gewinnen, besucht Sigrid kurzentschlossen ihren Vater. Dieser bittet sie, in die USA zu reisen, um ihren verschollenen Bruder Marcus wiederzufinden. Aber was am Anfang leicht erscheint, ist schwieriger als gedacht. Denn die Norwegerin wird nicht nur von den jüngsten Einsatzgeschehnissen eingeholt, sie muss sich auch sonst mit der Vergangenheit auseinandersetzen - und mit der US-Gesellschaft, die ist bei Weitem nicht nur Schwarz und Weiß ist.

Derek B. Millers Geschichte ist von vorne bis hinten gut durchdacht, und der Leser hält nicht bloß einen gewöhnlichen Polizeiroman in der Hand, wie es ihn hundertfach gibt. Vielmehr ist es auch ein Politthriller, in dem der Autor (Miller hat nach einer Promotion an der Universität Genf eine beeindruckende Karriere als Spezialist für Sicherheitspolitik absolviert, arbeitet für zahlreiche Gremien der UNO und Universitäten weltweit und ist Direktor eines Forschungsinstituts) das Thema Rassismus einfließen lässt. Der Plot spielt während Barack Obamas Wahlkampf und erzählt von einer Polizei, die sich immer wieder mit Vorwürfen der Gewalt gegenüber Schwarzen konfrontiert sieht. Es ist ein Roman, der Gräben in der Gesellschaft aufzeigt und mit Liebe und Hoffnung dagegen angeht. Auch wenn es Miller mit diesem Buch nicht gelingen wird, besagte Gräben zu überwinden, so ist es dennoch ein wichtiger Beitrag. Das Ganze verpackt in einen gut zu lesenden Roman – spannend, vom Anfang bis zum Ende.

Derek B. Miller: Sigrid Ødegårds Reise nach Amerika
Rowohlt; 416 Seiten; 15,50 Euro





Schlagwörter

Roman, Derek B. Miller, Polizei, USA, Oslo

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-09-12 16:33:27
Letzte Änderung am 2018-09-12 18:00:50


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Fifty Shades of Crash
  2. 2063
  3. Worin Stephan Schulmeister irrt
Meistkommentiert
  1. Peinlicher Abklatsch
  2. Wolf Haas und seine Lust an der Langeweile
  3. Waren, die an Wert gewinnen

Werbung




Werbung