• vom 11.10.2018, 11:42 Uhr

Bücher aktuell

Update: 11.10.2018, 11:46 Uhr

Psycho-Krimi

Wahre Morde




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Mathias Ziegler

  • Axel Petermann & Claus Cornelius Fischer: "Die Elemente des Todes" oder ein Katz-und-Maus-Spiel zwischen Täter und Ermittlern.



Bei Axel Petermann und Claus Cornelius Fischer ist der mehrfache Mörder in den 1990ern von Anfang an bekannt – die Polizei muss ihn jedoch erst überführen. Die zwei Autoren erzählen dabei die wahre Geschichte (mit geänderten Daten zwecks Persönlichkeitsschutz) aus beiden Perspektiven und mit Rückblenden.

Das macht das Katz-und-Maus-Spiel noch nervenaufreibender, weil man als Leser ja genau sieht, was die Ermittler nicht sehen. Das eigentlich Schlimme dabei ist, dass man dabei auch ein bisschen mit dem Mörder mitzufiebern beginnt, so intensiv versetzen sich die Autoren in die irre Gedankenwelt des Mörders. Soviel zum Thema: das Böse in uns.

Axel Petermann & Claus Cornelius Fischer
Die Elemente des Todes
Knaur; 496 Seiten; 15,50 Euro





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-10-11 11:46:27
Letzte Änderung am 2018-10-11 11:46:53


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Das mörderische Internet der Dinge
  2. Kurz ist gut
  3. Magische Jagd im Untergrund
Meistkommentiert
  1. Lieber ein Gutmensch als ein "Schlechtmensch"
  2. Das mörderische Internet der Dinge

Werbung




Werbung