"In Deutschland wird Kunst oft als verlängerter Arm der Volkshochschule gesehen", kritisiert Sven Regener und findet das österreichische Verhältnis zur Kunst sympathischer. - © Ullstein Bild/ Unger

Literatur

Vier Freaks im Café Einfall5

  • Sven Regener, Autor und Sänger der Band Element of Crime, spricht mit der "Wiener Zeitung" über seinen neuen Roman, "Wiener Straße", und seine offenkundige Liebe zu Österreich.

Die Wiener Straße ist eine Verkehrsader in Berlin-Kreuzberg zwischen dem Görlitzer Bahnhof und dem Landwehrkanal. In den 80er Jahren war sie, bis zum Fall der Mauer und danach einsetzender Gentrifizierung, eine ziemlich wilde, von der (links-alternativen) Subkultur dominierte Gegend, weil hier aufgrund standplanerischer Vernachlässigung viele... weiter





Krimi

Wo sind meine Kinder?

  • Günter Neuwirth: "Die Frau im roten Mantel"

Nach einer überstandenen Krebserkrankung leckt Kriminalist Wolfgang Hoffmann wieder Blut, als er unerwartet privat einer offenbar verwirrten jungen Frau mit Pistole in der Hand begegnet, deren Mann ihre Kinder entführt haben soll. Und weil auch noch ihr Liebhaber spurlos verschwunden ist, klemmt sich Hoffmann hinter den Fall... weiter




Jugendroman

Kleinkarierte Könige der Lüfte

  • Sue-Ellen Pashley: "Am Abgrund des Himmels" - eine Liebesgeschichte um einen Weradler mit viel Herz und noch mehr Schmerz.

Gestaltwandler sind in der Literatur meist Werwölfe. Bei Sue-Ellen Pashley hingegen werden der Protagonist und sein Vater zu Adlern, wenn sie sich verwandeln. Und weil es so wenige Weradler gibt, sieht Nicks Vater Henry es als die unausweichliche Verpflichtung seines Sohnes an, unter allen Umständen nur eine Weradlerin als Freundin auszuwählen... weiter




Roman

Einsam in Afrika

  • Claire Hajaj: "Der Wasserdieb" - Entwicklungshilfe, Korruption, Liebe und Betrug auf dem Schwarzen Kontinent

In gewisser Weise ist es eine Flucht vor dem eigenen Leben, die den mitteljungen, verlobten englischen Ingenieur Nick als Entwicklungshelfer nach Afrika treibt, in irgendein Land zu irgendeiner Zeit in der jüngeren Vergangenheit (mutmaßlich während Margaret Thatchers Regierungszeit). So genau legt sich die Autorin Claire Hajaj nicht fest... weiter




Wofür steht Emmanuel Macron? Sein Buch beantwortet diese Frage nicht. - © Reuthers

Sachbuch

Der Unfassbare7

  • Frankreichs Präsident verstellt den Blick auf den wahren Macron mit einem 230 Seiten langen Text.

Er war einst turbokapitalistischer Investmentbanker, aber auch sozialistischer Minister. Er befürwortet eine Art von europäischem Superstaat, ist aber gleichzeitig leidenschaftlicher Franzose. Er will die Steuern und die Staatsschulden radikal senken, aber gleichzeitig riesige staatliche Investitionen... weiter




Literatur

Inspektion der männlichen Spezies

  • Peter Schneiders - hoffentlich - satirischer Roman "Club der Unentwegten".

Das Programm seines neuen Romans, "Club der Unentwegten", versenkt Peter Schneider schon im ersten Satz: "Es war vorbei." Diese Angst treibt die ältlichen Herren im Buch zu womöglich letztmaligen Höchstleitungen. Dazu benötigen sie im Wesentlichen junge Frauen, die ihnen zu Diensten sind. Im Mittelpunkt steht der Privatgelehrte Roland... weiter




Moriz Scheyers österreichischer Pass, ausgestellt vom Gesandten in Paris. - © Peter Singer

Exilliteratur

Die Melancholie des Überlebens14

  • Eine Neuentdeckung: Moriz Scheyer, Wiener Journalist und Chronist einer jahrelangen Flucht, hat Lebenserinnerungen geschrieben. Das Buch war lange verschollen, nun ist es erstmals zugänglich.

Es ist die Geschichte eines zufälligen Fundes, und sie begann im Jahr 2005 in einem Vorort von London. Peter Singer und sein Bruder räumten damals das Haus ihres Vaters Konrad, der umziehen musste. Auf dem Dachboden fanden sie einen Umschlag und darin einen Stapel vergilbtes Papier. Auf dem obersten Blatt konnten die Brüder die Worte "Ein... weiter




Literatur

Nischen der Freiheit

  • Nicolas Dickners fesselnder Familien- und Gesellschaftsroman "Die sechs Freiheitsgrade":

Lisas Vater hat es wieder getan: Ein verfallenes Haus gekauft, in der Hoffnung, dass es ihm nach eigenhändiger Instandsetzung das große Geld bringt. Auch seine erfindungsreiche, handwerklich geschickte Tochter und ihr bester Freund Éric suchen stets nach neuen Verdienstmöglichkeiten. Die 15-Jährigen leben im Süden Québecs... weiter




Literatur

Unerträgliche Ereignisse

  • Der deutsche Schriftsteller Friedrich Ani lässt seinen einfühlsamen Ermittler Jakob Franck einen besonders schwerwiegenden Fall lösen.

Das Verbrechen schläft nicht, wir wissen es längst, und so haben auch die Krimiautoren weiterhin gut zu tun, die inzwischen so viele Ermittler in Zeitarbeit halten, dass man schon mal den Überblick verlieren kann. Kaum ein Landstrich, in dem keine Fahnder unterwegs sind und sich um Aufklärung bemühen... weiter




Poetische Formulierungsgabe: Florjan Lipus. - © Marko Lipus

Literatur

Totenstille in ländlicher Idylle2

  • Der slowenischsprachige Kärntner Autor Florjan Lipus legt mit "Seelenruhig" eine poetische Lebensgeschichte vor, in der beredtes Schweigen eine Hauptrolle spielt.

Für den jungen Florjan gab es im slowenischen Dorf auf Unterkärntner Boden einige traumatische Erlebnisse. Als ihn der Vater zur Firmung anmeldete, gab er zum Entsetzen des Sohns dem Pfarrer gegenüber an, dass sein Nachkomme oft ungehorsam sei. Gerne hätte der gereifte Autor den Vater deshalb eines Tages zur Rede gestellt, aber dazu kam es nie... weiter




zurück zu Literatur


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Worin Stephan Schulmeister irrt
  2. Fifty Shades of Crash
  3. der esel auf dem eis
Meistkommentiert
  1. Peinlicher Abklatsch
  2. der esel auf dem eis
  3. Wolf Haas und seine Lust an der Langeweile

Werbung