Literatur

Ostblockjugend

  • Bianca Bellovás Roman "Am See".

Nami wächst bei seinen Großeltern in einem Fischerdorf auf, an einem verseuchten Industriesee irgendwo im Ostblock. Nach dem Baden müssen sich die Kinder übergeben, alle haben Ekzeme - und dann wird ein Kind mit einem dritten Arm geboren. Namis Großeltern und die meisten anderen Bewohner trinken zu viel... weiter





Viel Raum für das Unausgesprochene: Saskia Hennig von Lange. - © Stefan Freund

Literatur

Sisyphos reloaded1

  • Die deutsche Schriftstellerin Saskia Hennig von Lange schickt eine beschädigte Figur auf Selbsterkundung - und betreibtdabei ein ausgeklügeltes Spiel mit der Fiktion.

"Jetzt sitzt er hier und würde doch lieber woanders sitzen". Das Drama der menschlichen Existenz, komprimiert in einem ersten Satz. Man kann dabei an den zu Tode zitierten Blaise Pascal denken, der meinte, das ganze Unglück des Menschen rühre allein daher, dass er nicht ruhig in einem Zimmer bleiben könne... weiter




Literatur

Aufgerissene Seelenlandschaften

  • Annett Krendlesbergers sprachliche Nachtgewitter: der Prosaband "Zwei Blatt und zwei".

Ferragosto: Mitten im Hochsommer fliegt, ja flieht eine Frau von Wien nach Rom in die leere Wohnung einer italienischen Freundin. "Zwei Blatt und zwei" - schlicht "Prosa", nicht Roman genannt - sind verwobene Szenen und wütende Wehklagen über den Verlust einer in bruchstückhaften, scharfkantigen Bildern aufgerollten Beziehung... weiter




Literatur

Gestürztes Denkmal5

  • Anthony McCartens Roman über das Beatnik-Idol Jack Kerouac.

Was passiert mit Helden, wenn sie nicht mehr gebraucht werden? Seinerzeit riss Jack Kerouac mit seinem Roman "On the Road" (1957) die moralischen Strukturen der amerikanischen Gesellschaft nieder. Der Bestseller prägte das Lebensgefühl einer ganzen Generation und gilt als Meilenstein der Beatnik-Bewegung... weiter




Fabulierlust, ironisch auf die Spitze getrieben: Michael Köhlmeier. - © Irene Prugger

Literatur

Verirrungen und Verwirrungen3

  • Michael Köhlmeier konfrontiert uns in einer verschlungenen Familiengeschichte mit den großen Fragen zur menschlichen Existenz.

"Wer sich in Familie begibt, kommt darin um", behauptete der Schriftsteller Heimito von Doderer. So schlimm steht es zwar nicht um die Familie Lenobel aus Michael Köhlmeiers neuem Roman, aber zum Verrücktwerden reicht es. Oder zumindest dazu, für verrückt gehalten zu werden. Und Hanna hält ihren Mann, den Psychiater und Therapeuten Robert Lenobel... weiter




Coversujet des "Fun"-Comics. - © avant-verlag

Comic

Das Rätsel des 20. Jahrhunderts6

  • Phänomenologie im Zeitraffer: Im Comic "Fun" des italienischen Zeichners Paolo Bacilieri ist die Geschichte des Kreuzworträtsels brillant verpackt.

Endlos aufsteigende Fassaden, gleichmäßig angeordnete Fenster, die Verästelungen stählerner Brückengeländer und Hochbahn-Konstruktionen: Die Ästhetik der architektonischen Kathedralen der Moderne hat die Wahrnehmung der Menschen im letzten Jahrhundert beeinflusst, geprägt und grundlegend verändert. Auf den ersten zehn Seiten von "Fun" zeichnet... weiter




Entspannung

Das längste Ausmalbuch der Welt

  • "To the Ends of the Earth and Back Again"

17 Fuß - also 5,2 Meter lang ist das neue Ausmalbuch aus dem Laurence King Verlag, das einmal rund um die Welt führt: Indianische Mythen, griechische Sagen, indische Götter und chinesische Drachen sowie diverse Skulpturen aus verschiedenen Kulturkreisen warten nur darauf, mit Leben - oder besser gesagt: mit bunten Farben - befüllt zu werden... weiter




Barack Obama ist eine bekennende Leseratte.  - © APAweb / AFP, Saul Loeb

Literatur

Die Büchertipps von Barack Obama

  • Der ehemalige US-Präsident verrät, was er im Sommer gelesen hat.

Washington. Ex-US-Präsident Barack Obama gibt seine persönlichen Büchertipps für den Sommer preis: Am Sonntag veröffentlichte er auf Facebook eine Liste mit fünf Büchern, die er laut eigener Aussage in diesem Sommer gelesen hat. Das Auswählen der richtigen Lektüre gehöre zu seinen Lieblingsbeschäftigungen in dieser Jahreszeit - "ob im Urlaub mit... weiter




Literatur

Dubliner Jugend

  • Ganz nah am Leser: der leise Debütroman des Iren Karl Geary.

Das Auffälligste an dem leisen Debütroman des gebürtigen Dubliners Karl Geary, ist, dass "Montpelier Parade" in der intimen zweiten Person Singular erzählt ist; der Erzähler ist so ganz nah am Leser. Der Titel verweist auf eine Straße im gutbürgerlichen Dublin - für den 16-jährigen Sonny, der in einfachsten Verhältnissen im Dublin der 1980er Jahre... weiter




Karl Stauffer-Bern, Bildnis Lydia Welti-Escher, 1886. Kunsthaus Zürich, Leihgabe der Gottfried Keller-Stiftung, Bundesamt für Kultur, Bern, 1941. - © Kunsthaus Zürich

Literatur

Sehnsucht nach dem Schönen4

  • Schriftsteller haben es gut: Sie können aus dem Vollen schöpfen, im Schönen wie im Schrecklichen. Denn die unglaublichsten Geschichten schreibt das Leben selbst, wie ein historischer Roman von Lukas Hartmann zeigt.

Die reale Vorlage zu Lukas Hartmanns Roman "Ein Bild von Lydia" bildet eine Schweizer Tragödie. Hartmann erzählt das Drama der Lydia Welti-Escher (1858- 1891), Tochter des Schweizer Eisenbahnkönigs Alfred Escher und Ehefrau des Bundesrat-Sohnes Emil Welti. Der lässt seine Gemahlin von einem Schulfreund, dem Maler Karl Stauffer-Bern... weiter




zurück zu Literatur


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Zerfließende Welten
  2. Michel Houellebecq heiratet in aller Stille
  3. 2063
Meistkommentiert
  1. Peinlicher Abklatsch
  2. Waren, die an Wert gewinnen
  3. Worin Stephan Schulmeister irrt

Werbung