Science Fiction

Rebellion auf dem Stadtplaneten

  • Martin Deininger erzählt in "Jori" einen wilden SciFi-Roman.

Es ist eigentlich ein altes Motiv im Science-Fiction- und Dystopie-Genre: Eine herrschende Elite unterdrückt alle anderen, die irgendwann rebellieren und den Spieß umdrehen - oder es zumindest versuchen. Bei "Jori" von Martin Deininger sind es gewissermaßen Übermenschen, die diverse andere Spezies auf dem Stadtplaneten Indique nicht nur... weiter





Links: Skizze des Fußboden-Labyrinths der Kathedrale von Ely in England. - © Abbildung: Aus dem Buch

Bücher

Wege und Umwege1

  • Wie man Irrgärten und Labyrinthe zwischen Buchdeckel bekommt.

Die erste Frage taucht mit dem Buchtitel auf: "Labyrinthe. Eine Reise zu den berühmtesten Irrgärten der Welt." Besteht da nicht ein Unterschied? Eine Antwort gibt das Autorenduo in der Einleitung: Das Labyrinth "hat einen einzigen Weg, und auch wenn der kreisförmig oder in Kurven verläuft, ist klar, wo es langgeht: Er führt zum Zentrum und wieder... weiter




Literatur

Küss die Hand, Vergangenheit!6

  • Alexander Pschera würdigt den gesellschaftlichen Mehrwert von verlorengegangenen Gesten und Haltungen.

Die Geste ist die kleine Schwester der Tugend. Während sich jedoch die Tüchtigkeit wichtigtuerisch gebärdet, agiert die Geste spielerisch. Nur so bewahrt sie ihre Leichtigkeit, durch welche sie betört. Alexander Pschera hat mit seiner Sammlung "Vergessene Gesten" ein Panorama versammelt, das Handlungen ebenso würdigt wie Redewendungen und Haltungen... weiter




Literatur

Rätsel einer Entfremdung

  • Gert Loschütz’ autobiographisch inspirierter Roman "Ein schönes Paar".

Man sagt, die Scheidung der Eltern sei für die Kinder stets ein Trauma. Der Erzähler in Gert Loschütz’ Roman "Ein schönes Paar" ist längst erwachsen, laboriert aber noch immer am Schmerz der elterlichen Trennung. Sein ganzes Leben lang will er herausfinden, was damals eigentlich passiert ist, aber in diesem Punkt - und nicht nur in diesem -... weiter




Charlotte P. Gilmans feministische Utopie "Herland". - © Abb.: aus dem Buch

Bücher

Bei den Yahoos1

  • Alberto Manguel stellt auf einer Reise durch fünf Jahrhunderte zwanzig humanistische Utopien vor.

Manche Bücher sind zum Weinen schön. Andere sind zum Weinen. Alberto Manguels Buch über Utopien ist beides. Seine Reise durch fünf Jahrhunderte ist zum Weinen schön, weil sie in erlesener Weise edle Gedanken auf engstem Raum zusammenführt. Auf hundert spärlich bedruckten, höchst einladend wirkenden Seiten... weiter




Eine besondere literarische Stimme: Wolfgang Herrndorf (1965-2013). - © Erwin Elsner / dpa / picturedesk

Literatur

Wolfgang Herrndorfs "Stimmen"4

  • Späte Prosaminiaturen des 2013 verstorbenen Autors, Malers und Illustrators. .

Als Wolfgang Herrndorf Ende August 2013 seinem Leben zu nächtlicher Stunde am Ufer des Hohenzollernkanals in Berlin ein Ende setzte, ging wohl eine der tragischsten Schriftstellerexistenzen der deutschen Gegenwartsliteratur zu Ende. Der 1965 in Hamburg geborene Maler, Illustrator und Autor hatte unter anderem für das Satiremagazin "Titanic"... weiter




Tom Hird: Ozeanopädie, Verlag Terra Mater, Elsbethen 2018.

Sachbuch

Das Meer kennen heißt, es zu lieben - und zu schützen

  • Der Meeresbiologe Tom Hird alias "Der Kugelfisch" erzählt seinen Lesern ganz viel Wissenswertes über die Ozeane und ihre gefähdeten Bewohner.

Dass der Zahn der Napfschnecke aus dem härtesten Material der Welt besteht, erfahren Kunden der ÖBB aus deren Plakatserie zwecks Bewerbung von Werbeflächen. In Tom Hirds "Ozeanopädie" ist noch einiges mehr über diesen kleinen Meeresbewohner nachzulesen. Es ist nur eines von 291 kurzen Kapiteln, in denen der sendungsbewusste Meeresbiologe seinen... weiter




Roman

Im magischen Weihnachtsspielzeugladen1

  • Robert Dinsdale erzählt in "Die kleinen Wunder von Mayfair" eine Liebes- und Familiengeschichte aus dem frühen 20. Jahrhundert.

Alle Jahre wieder öffnet Jekab Godman alias Papa Jack vor Weihnachten sein Emporium: ein Geschäft im Zentrum von London, in dem man Spielzeug bekommt, das fast schon magisch ist. Da gibt es lebensechte kleine Wollhunde, sich selbst entfaltende riesige Papiertannen - und vor allem Miniatursoldaten, die beinahe lebendig wirken... weiter




Sachbuch

Fotos aus aller Welt

  • Zwei neue großformatige Bildbände aus dem Hause Terra Mater über Abenteuer im Wasser und an Land.

"Bis es nicht mehr weitergeht - und dann links" - allein schon mit diesem Titel schaffen es Heike Nikolaus und Florian Wagner, das Interesse iher Leser zu wecken. Und ja, Leser ist auch bei diesem Bildband das richtige Wort, denn es gibt nicht nur Fotos aus teils abgelegenen Winkeln unserer Welt zu betrachten... weiter




Religion

Am Glauben teilhaben lassen2

  • Otto Neubauer will in "Mission Possible" Christen konkrete Handlungsanleitungen geben.

Was haben ein Maler und Anstreicher, ein Juwelier, eine Karosseriebautechnikerin, ein Friseur, eine Sozialpädagogin und der Papst gemeinsam? Sie alle haben Gott für sich entdeckt. Und sie wollen ihre Mitmenschen teilhaben lassen an dem Glück, dass sie dabei gefunden haben. Otto Neubauer, der Leiter der Akademie für Dialog und Evangelisation der... weiter




zurück zu Literatur


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. täglich
  2. Thomas Bernhard, noch immer - naturgemäß
  3. Die andere Elizabeth Taylor
Meistkommentiert
  1. Thomas Bernhard, noch immer - naturgemäß
  2. Rosamunde Pilcher verstorben
  3. Else Lasker Schüler, alias "Prinz Jussuf von Theben"

Werbung