• vom 19.03.2016, 14:24 Uhr

Literatur


Kinderbuch

Honig für alle - oder auch nicht








Von Mathias Ziegler

  • Julia Boehme & Julia Ginsbach: "Tafiti und der Honigfrechdachs"

Das kleine Erdmännchen Tafiti und sein Freund, das Pinselohrschwein Pinsel, haben ja bereits Kultstatus erreicht. Dabei haben Texterin Julia Boehme und Zeichnerin Julia Ginsbach noch keine zehn Bände ihrer Afrika-Tiersaga herausgebracht. Aktuell halten sie mit "Tafiti und der Honigfrechdachs" bei Band sieben. Und der Titel verrät bereits die Richtung: Tafiti und Pinsel wollen an Wildhonig, und weil sie es alleine nicht schaffen, holen sie sich Hilfe von einem Profi, nämlich besagtem Honigdachs. Der ist zunächst sehr mürrisch, hilft dann aber doch - oder zumindest versucht er es, denn wie jede gute Tafiti-Geschichte ist auch diese erst einmal eine des Scheiterns, die dann zu einer des Helfens und Rettens wird.



Mehr wird an dieser Stelle auch den gespannten Eltern nicht verraten - okay, eines noch: Der lispelnde Löwe King Kofi hat auch wieder einen Auftritt, und der Honigdachs ist nicht das einzige Tier, das neu auftaucht. Da fragt man sich allmählich schon: Haben die beiden Julias nicht schon bald alle Savannenbewohner durch? Hoffentlich nicht so bald. Oder sie schicken Tafiti und Pinsel vielleicht einmal auf Weltreise. Und ja, natürlich gibt es auch diesen Band als Hörbuch (als Sprecher wurde mittlerweile Christoph Maria Herbst von Philip Schepmann, bekannt aus "Der kleine Drache Kokosnuss", abgelöst).

Julia Boehme und Julia Ginsbach:
Tafiti und der Honigfrechdachs
Loewe Verlag; ab 5 Jahren; 8,20 Euro





Free books provided by Bookboon.com



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Ich werde niemals zulassen, dass du als Schwuler lebst"
  2. Tauende Böden
  3. Vater der "Marshmallow-Experimente" verstorben
  4. Fifty Shades of Crash
  5. Endlose Gier
Meistkommentiert
  1. Faßmann regt Debatte über Kopftuchverbot an
  2. Ein Buch als Zündstoff für eine Politik-Debatte
  3. Keine Ausnahmen bei Lehre für Asylwerber
  4. Schule wird digital
  5. Wenig Chancengerechtigkeit bei Hochschulbildung

Werbung




Werbung