• vom 19.03.2018, 18:49 Uhr

Literatur

Update: 19.03.2018, 19:01 Uhr

Kinderbuch

Ungebetene Besucher








Von Mathias Ziegler

  • Emma Lidia Squillari: "Alle in den Garten!" oder die Wildtiere, die erst vertrieben und dann doch wieder eingeladen wurden.



Ernesto hat einen Garten, den er mit seinem Hund Bertram pflegt. Alles wächst und gedeiht, der Gärtner und sein treuer Begleiter freuen sich. Doch dann kommen die Wildtiere und fressen alles kahl: Waschbär, Fasan, Hase, Eichhörnchen tun sich gütlich an den Pflanzen und werden von Bertram vertrieben. Und damit sie nicht wiederkommen, errichtet Ernesto einen hohen Gartenzaun. Jetzt ist endlich wieder Ruhe - zu viel Ruhe für Bertrams Geschmack, denn es gibt keine Tiere mehr zu verjagen, es tut sich überhaupt nichts. Aber Gottseidank besinnt sich Ernesto dann doch eines Besseren und entfernt den Gartenzaun wieder, damit die Tiere sie wieder besuchen können. Schließlich ist vom Obst und Gemüse genug für alle da.

Soweit der Plot von Emma Lidia Squillaris neuem Kinderbuch, in dem sie auf 32 Seiten ihren kleinen Lesern (oder besser Zuhörern beim Vorlesen) erklärt, dass es alleine langweilig ist und ungebetene Gäste manchmal durchaus auch etwas Gutes sein können. Das Buch besticht auch durch die liebevollen Illustrationen. Und mit ein bisschen tieferer Auseinandersetzung kann man den Kleinen anhand des Buches sogar schon erklären, wie das Ökosystem Garten funktioniert.

Emma Lidia Squillari: Alle in den Garten!
Atlantis Verlag; 32 Seiten; ab 4 Jahren; 14,95 Euro





Free books provided by Bookboon.com



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Klare Sicht auf totale Mondfinsternis
  2. Ansteckender Krebs gibt Rätsel auf
  3. Lore Trenkler und ihr Schmarren für den Kaiser
  4. Morgenkaffee in Not
  5. rätsel
Meistkommentiert
  1. Die Angst vor dem Wolf
  2. "Mir ging es darum, in Sicherheit zu sein"
  3. Menasse bekommt trotz Kritik Zuckmayer-Medaille
  4. "Kammermusik ist fast wie Urlaub"
  5. UNHCR warnt vor Armut nach Mindestsicherungsreform

Werbung




Werbung