Jazz-CD

Bartók beschworen

  • Das Album "Diary Of A Fly" von Judith Goldbach.

Seltsam, dass die Musik von Béla Bartók nicht mehr Nachhall im Jazz gefunden hat. Der Stil des Ungarn hat jenseits der Klassik-Grenze zwar ab und zu Resonanz gefunden (etwa in den "Children’s Songs" von Chick Corea); seine Rhythmen und kantigen Melodien hat aber kaum jemand in den Jazz zu übersetzen versucht. Judith Goldbach holt das nach... weiter




Welttheater in 38 Minuten: Dirty-Projectors-Kopf David Longstreth. - © Frank Rothenberg

Pop

Nicht weniger als alles

  • Die US-Band Dirty Projectors schickt ihrem disparaten letzten, titellosen Werk mit "Lamp Lit Prose" einen wesentlich zugänglicheren Nachfolger hinterher.

Vermutlich haben selbst sogenannte Insider Dirty Projectors (ohne "the") frühestens seit 2009 auf dem Radar, als sie mit dem Album "Bitte Orca" einen Überraschungserfolg mit Billboard-Top-100-Notierung landeten. Der Longplayer mit dem seltsamen Titel - lässt sich denn ein Killerwal wirklich bitten? - verblüffte mit einer waghalsig-stimmigen... weiter





Jazz-CD

Tarantino, hör zu!

  • "Heaven & Earth", das neue Doppelalbum des US-Saxofonisten Kamasi Washington.

Es gibt Alben, die hört man lieber nicht mit dem Kopfhörer. Sie lassen nämlich so viele Tonspuren gleichzeitig auf die Ohren einprasseln, dass man mitunter auffährt und sich umblickt. Hat da eben ein Telefon geläutet? Hat eine Alarmsirene geheult? Hat wer von nebenan gerufen? "Heaven & Earth" ist so ein Fall: Mit dem Gustav Mahler’schen... weiter




Vorsicht, wippendes rechtes Knie! Matt Berninger und The National live in Linz. - © Tom Mesic

Pop

Linz ist nahe am Wasser gebaut16

  • In der oberösterreichischen Landeshauptstadt ging am Mittwoch das "Ahoi! The Full Hit Of Summer"-Festival über die Bühne.

Das herzliche "Griass di!" am Einlass legt nicht nur nahe, dass man sich glücklicherweise eh nicht verfahren hat und wohlbehalten am richtigen Ort, der hoamatländischen Landeshaupt- und Stahlstadt Linz, angekommen ist. Man fühlt sich gleich auch wieder daran erinnert, dass das "Ahoi! The Full Hit Of Summer"-Festival an der Donaulände... weiter




Orges Toçe und seine Ockus Rockus Band. - © Helfried Krainer

Weltmusik

Albanien in der Wachau

  • Das Festival Glatt & Verkehrt startet am Freitag.

Krems. Das Weltmusik-Festival Glatt & Verkehrt zeigt sich heuer mit 27 Veranstaltungen mondän - mit 15 Österreich-Premieren. Von 13. bis 29. Juli werden unter anderem das Schloss zu Spitz und der Klangraum Krems bespielt. Schon die Eröffnung steht im Zeichen des Länderschwerpunkts Albanien: Orges Toçe und seine Ockus Rockus Band und der aus dem... weiter




Pop-CD

Wüstengeist5

  • Das Live-Album "The Late Show" von Son Of The Velvet Rat.

Seit 2015 hat Georg Altziebler nun auch persönlich dort Wurzeln geschlagen, wo seine Musik seit jeher ankert: in der kalifornischen Wüste, genauer in Joshua Tree. Diesem 4000-Seelen-Ort haben U2 einst eines ihres besten Alben gewidmet, und die Stoner von Queens Of The Stone Age spielten hier schon Musik ein... weiter




Beim Konzert von Corinne Bailey Rae in der Wiener Staatsoper saß am Ende kaum noch jemand auf seinem Stuhl. Stattdessen wurde in den Gängen getanzt. - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Jazz Fest Wien

Die Oper tanzte7

  • Soul-Sängerin Corinne Bailey Rae begeisterte bei ihrem ersten Wien-Auftritt im Rahmen des Jazzfests.

Sie mag sechs Millionen Platten verkauft haben und das Bild einer modernen Soul-Diva abgeben. Aber ihr erster Auftritt in Wien ist ganz Demut und Ehrfurcht vor großer Tradition. "Guten Abend, Wien!" begrüßt Corinne Bailey Rae, üppig gelockt, schwarz gewandet und angetan mit Glitzerstiefeln Marke 70er Jahre... weiter




Pop-CD

Widerstand

  • Bodega aus New York debütieren mit ihrem Album "Endless Scroll".

Das Debütalbum des New Yorker Quintetts Bodega ist eine mitreißende Mischung aus hibbeligem Post-Punk, akzentuiertem Artrock und geradlinigem Beat. Austin Brown (Parquet Courts) hat das Album produziert und die sehr oft auf nur zwei knackige Minuten Spielzeit begrenzten Songs mit einem rohen, dichten und druckvollen Sound ausgestattet... weiter




Pop-Sammelband

Techno-Pop mit Fußnote1

  • Der Band "Mensch - Maschinen - Musik" widmet sich dem "Gesamtkunstwerk Kraftwerk".

Gerade in Zeiten der Industrie 4.0 und des Roboters als Ersatzkraft für den Faktor Mensch darf man aktuell wieder an Kraftwerk denken - obwohl die 1970 noch mit Krautrock-Hintergrund gegründete Band aus Düsseldorf nicht nur diesbezüglich und mit ihrem im Jahr 1978 erschienenen Meisterwerk "Die Mensch-Maschine" bis herauf ins Heute visionär wirkt... weiter




Vielseitig und zitathaltig: US-Musiker CeeLo Green bei seiner Österreichpremiere. - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Jazz Fest Wien

Der Kitt heißt Groove4

  • CeeLo Green gastierte im Rahmen des Jazz Fest Wien in der Wiener Staatsoper.

Dass der Mann ein Problem haben dürfte, hätte bereits der eine oder andere Songtext nahelegen können. Spätestens seit einem nur als vergewaltigungsapologetisch zu verstehenden Tweet aber wird einem richtig unangenehm, wenn man an den Namen CeeLo Green denkt. Der Mann mit dem Problem mag ein versierter Musiker sein... weiter




Witzige Verballhornungen: Klitclique debütieren. - © Elsa Okazaki

Pop

Steuergeld, Oida!2

  • Mit seinem gewinnenden Debütalbum "Schlecht im Bett, gut im Rap" setzt das Wiener Cloud-Rap-Duo Klitclique ein provokantes Statement.

Es ist nicht sehr leicht, den gesellschaftlichen Mainstream heute noch großartig herauszufordern. Zu raffiniert, zu vielfältig sind dessen Absorptionsmöglichkeiten geworden, als dass sich dissidente Stimmen noch spektakulär Gehör verschaffen könnten. Das könnte natürlich auch das Problem des Wiener Rap-Duos Klitclique sein... weiter




Eilen und (ver-)weilen: Nach Gastauftritten bei u. a. Drake stellt sich Jorja Smith nun solo vor. - © Sony Music

Pop

Die Frau der zwei Geschwindigkeiten3

  • Die 21-jährige britische R&B-Sängerin Jorja Smith veröffentlicht ihr Debütalbum "Lost & Found": eine Talentprobe.

Tempo scheint hier immer in zwei unterschiedlichen Ausformungen eine größere Rolle zu spielen. Einerseits steht die 21-jährige britische R&B- und Soulsängerin Jorja Smith in den bisher von ihr vorgelegten Einzelsongs eindeutig mit einem Fuß auf der Bremse. Es geht darin getragen und exakt nie zu schnell zu - was mit einer sehr angenehmen... weiter




Melody Gardot begleitet sich am Klavier. - © Rainer Rygalyk

Konzertkritik

Und immer wieder "Auf Wiedersehen"9

  • Melody Gardot schuf beim Jazz Fest in der Staatsoper intime Momente, Louie Austen fand es "leiwand".

Die Gerti konnte leider nicht kommen. Die Gesangslehrerin von Louie Austen ist aber auch schon 96, und er hat ihr halt gesagt: "Mocht nix, i schick dir a Postkortn." Der Sänger mit der untadeligen Garderobe - weißer Anzug, weißer Hut, weiße Schuhe - war beim Jazz Fest Wien in der Staatsoper angetreten, um sein neues Projekt vorzustellen... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Bartók beschworen
  2. Tarantino, hör zu!
  3. Nicht weniger als alles
  4. Linz ist nahe am Wasser gebaut
  5. Albanien in der Wachau
Meistkommentiert
  1. Die Freuden der Oberfläche
  2. Und immer wieder "Auf Wiedersehen"
  3. Bartók beschworen



Sean Godwells Entwurf einer Kapelle erinnert beim ersten Auftritt des Vatikans auf der Architekturbiennale in Venedig auf den ersten Blick an einen aufklappbaren Würstelstand.

Shepard Fairey vor seinem Mural am Wiener Flughafen. Eleni Foureira aus Zypern während ihres Probe-Auftritts in Lissabon. 

Fritz G. Mayer, Fritz Wotruba, Kirche zur Hl. Dreifaltigkeit, Außenansicht, Wien 23, 1974–1976. Das Siegerfoto mit dem Titel "Venezuela Krise", es zeigt einen 28-jährigen Mann mit brennendem Oberkörper während heftiger Proteste gegen Präsident Nicolas Maduro in Caracas im Mai 2017. 

Quiz