Nachdenklich: Jeff Tweedy. - © Whitten Sabbatini

Pop

Jeff Tweedys Altmännerkarte mit Anfang 50

  • Der Wilco-Chef veröffentlicht mit dem Album "Warm" sein spätes Solodebüt.

Zwei Dinge lassen sich über den Mann mit Sicherheit sagen: Zum einen ist Jeff Tweedy seit seinen Anfängen mit Uncle Tupelo, als Vorstand von deren bis heute aktiver Nachfolgeband Wilco sowie als Schreiber und Produzent für die Kollegenschaft zwischen Songwriter Richard Thompson oder Soulsängerin Mavis Staples entlang seiner Kernkompetenzen schon... weiter




In der Arena als Headlinerin mit dabei: Christiane Rösinger. - © Christine Zück

Pop

"Signale 18": Ein Pro zum verbindenden Contra

  • Christiane Rösinger und Gustav beehren einen Solidaritätsabend in der Wiener Arena.

In Zeiten der gesellschaftlichen Spaltung und des Umbaus der Gesellschaft auf Kosten ihrer schwächsten Mitglieder ist es natürlich so interessant wie willkommen, wenn eine Solidaritätsveranstaltung im Sinne auch des Widerstands den Titel "Signale 18" trägt - und mit dem Habitus des Punk und dessen zentral auf die Stirn tätowiertem Schlagwort "Nein... weiter





- © Monika Rittershaus

Opernkritik

"Euryanthe" als packendes Kammerspiel4

  • Carl Maria von Webers Rarität am Theater an der Wien.

Die Ouvertüre verirrt sich zwar ab und an in ein Konzertprogramm, das ganze Werk hingegen fristet im heutigen Opernbetrieb ein Schattendasein. Zu Unrecht, denn die Musik ist durch und durch meisterhaft, und die Handlung des viel gescholtenen Librettos lässt sich problemlos auf das Wesentliche - zeitlose seelische Konflikte - reduzieren... weiter




Der erste Ort, an dem Kinder bewusst auf andere Stimmen und damit andere Blickwinkel auf die Welt treffen, also erstmals die Dynamiken der Gruppe bewusst erleben, ist die Volksschule. - © Adobe Stock

Mehrstimmigkeit

Die neue Einstimmigkeit17

  • Kinder können immer seltener mehrstimmig singen. Ein Plädoyer für den Chorgesang.

Die Welt wird immer komplexer, dreht sich immer schneller, wird immer lauter. Die Sehnsucht nach Eindeutigkeit und das Bedürfnis nach Vereinfachung steigen parallel dazu - in vielen Lebensbereichen. Im dröhnenden Kanon der verwirrend vielen Stimmen sucht der moderne Mensch heute eher den Gleichklang und das Unisono... weiter




Konzertkritik

Nomi lebt!

  • Olga-Neuwirth-Porträt im Konzerthaus

Klaus Nomi lebt. Diesen Eindruck konnte man zumindest bei einem Konzertabend im Mozart-Saal gewinnen, dessen Hauptteil dem legendären Pop-Phänomen gewidmet war. Der zu früh verstorbene Musiker faszinierte Anfang der Achtzigerjahre mit seiner Falsettstimme, retro-futuristischen Bühnenshows und Bearbeitungen klassischer Musikstücke... weiter




 Ian Anderson präsentierte in der Stadthalle Jethro Tull. - © David Bitzan

Konzertkritik

Eine wunderbare Reise zu den Ursprüngen von Jethro Tull7

  • Ian Anderson nahm seine Fans in der Wiener Stadthalle mit in die Siebziger und Achtziger Jahre.

Ian Anderson gab sich nun also am Montagabend in der Wiener Stadthalle die Ehre, um mit seinen Fans ein halbes Jahrhundert Jethro Tull zu feiern. Und die Anhänger des Progressive Rock waren zahlreich erschienen, um dessen Altmeister bei einem musikalischen Exkurs vor allem durch die beiden ersten Jahrzehnte des Schaffens der von ihm so geprägten... weiter




Konzertkritik

Philharmoniker glänzten mit Kirill Petrenko3

  • Ein Konzert zwischen Kraftentfaltung und Bescheidenheit.

Rudi Stephan zählt womöglich zu den bekanntesten unter den vergessenen Komponisten. Bereits zu seinen Lebzeiten, die nur 28 Jahre andauerten (1887-1915), galt er als großes Talent. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Die Wiener Philharmoniker präsentierten am Wochenende seine "Musik für Orchester in einem Satz": Das Stück positioniert sich... weiter




Es ist fraglich, ob das schlichte Freund-Feind-Schema der "Weiden" tatsächlich etwas Positives zum politischen Klima beitragen kann. - © Michael Poehn

Uraufführung

"Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper76

  • Die neue Oper gegen Rechtspopulismus scheitert an ihrer eigenen Plumpheit.

Wien. Der Vorhang fällt, der Schlusston schwindet, und es kriecht aus der Stille -  ein matter Applaus. Gewiss, er legt ein wenig zu, wenn die Hauptdarsteller an die Rampe treten, und wenn die beiden Opernschöpfer ihr Gesicht zeigen, schieben sich zwei, drei Buhs und Bravos über den dünnen Applausfilm... weiter




- © CleopatraVideo

Weihnachten

William Shatners Weihnachts-CD, eine bizarre Bescherung14

  • William Shatner, Ex-Raumschiffkapitän und Sprechgesangsmeister, feiert ein frohes Fest in der Kuriositätenkammer.

Wenn einem das "Stille Nacht" am Heiligen Abend Probleme macht, weil man stimmlich indisponiert ist, dann kann man sich ein Beispiel nehmen an ihm. Man kennt William Shatner von seiner berühmtesten Rolle: als rauflustigen Raumschiffkapitän und Kosmos-Casanova James T. Kirk von der U.S.S. Enterprise. Der Mann kann so was von nicht singen... weiter




Lockenwickler im Haar: Chrissy Teigen auf der Stolpertreppe, daneben der Sänger John Legend umgeben von Kindern, Kaminfeuer - und der Weihnachtsplatte von Bing Crosby im Hintergrund. - © Sony Music

Tonträgermarkt

Neue Weihnachtsalben2

  • John Legend feiert soulig, Rolando Villazón zuckersüß - und Daniel Behle mit vitaler Kammermusik.

Wenn es weihnachtet im Zeitalter der Sozialen Medien, darf neben Kaminfeuer, Glockengeläut und Kinderlachen natürlich eines nicht fehlen - Zorn. Damit sind jetzt nicht etwa jene Querelen gemeint, die seit jeher zwischen Jung- und Schwiegermutter, zwischen Groß- und Kleinbaumbefürworter und Karpfen- und Kalte-Buffet-Fraktion ausgetragen werden. Nein... weiter




Roland Kluttig wird ab Ab 2020/21 neuer Chefdirigent der Grazer Philharmoniker und der Oper Graz. - © APAweb / Erwin Scheriau

Grazer Philharmoniker

Roland Kluttig neuer Chefdirigent an der Oper Graz3

  • Er folgt Oksana Lyniv auch als Chefdirigent der Grazer Philharmoniker.

Graz. Oksana Lyniv, die erst 2017 zur Chefdirigentin der Grazer Philharmoniker und der Oper Graz bestellt worden war, wird ihren Vertrag nicht verlängern. Ihr folgt ab 2020/21 Roland Kluttig, teilten die Bühnen Graz am Freitag mit. Er ist seit 2010 Generalmusikdirektor am Landestheater Coburg und habe mit Produktionen wie "Lohengrin", "Parsifal"... weiter




Sängerin Susanna Ridler - © Waldner

Gert Jonkes Sprachmusik, neu entdeckt

  • Die Sängerin Susanna Ridler bringt unveröffentlichte Texte zum Klingen.

(irr) Anfang Jänner jährt sich der Todestag von Gert Jonke zum zehnten Mal, dieser Tage wird er bereits im Musikverein gewürdigt. Die singende Komponistin Susanna Ridler, der Schauspieler Markus Hering und die Jazzmusiker Wolfgang Puschnig und Peter Herbert zollen dem Autor des "Geometrischen Heimatromans" Tribut... weiter




Fit mit fragiler Stimme und hohem Arbeitsethos: Paul McCartney live in Wien. - © APA/Herbert Pfarrhofer

Pop

Paul McCartney in Wien: Einer geht noch24

  • Der Ex-Beatle gastiert an zwei Tagen in der Stadthalle. Am Mittwoch war Auftakt.

"Er ist ein sündiger Mensch!" - dass der "Kein Sex vor der Ehe"-Prediger dann auch bei Paul McCartney vor der Wiener Stadthalle aufgetaucht ist, um auf die verlorenen armen Seelen der Konzertbesucher einzuwirken, war dann doch etwas überraschend. Normalerweise rückt der Mann ja eher dann an, wenn junge Frauen auf der Bühne stehen... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die neue Einstimmigkeit
  2. "Euryanthe" als packendes Kammerspiel
  3. Eine wunderbare Reise zu den Ursprüngen von Jethro Tull
  4. "Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper
  5. Nomi lebt!
Meistkommentiert
  1. "Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper
  2. Die neue Einstimmigkeit
  3. Zappas illustres Erbe
  4. Ozzy Osbourne wird 70:
    Der Mann, der Tieren den Kopf abbiss
  5. Eine wunderbare Reise zu den Ursprüngen von Jethro Tull



Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker.

Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk. Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher

Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913 "Der Bauerntanz", entstanden um 1568.

Quiz