Pop-CD

Selbsterforschung1

  • Adrianne Lenkers Solo-Rückkehr mit dem Album "Abysskiss".

Adrianne Lenker widmet sich auf ihrem zweiten Soloalbum der musikalischen Aufarbeitung von Traumata und inneren Gespenstern. Ihre frühen Lebensjahre verbrachte die Frontfrau der New Yorker Band Big Thief an der Seite ihrer Eltern zwischen ständigen Reisen im Van und dem Alltag innerhalb einer Sekte. "Abysskiss" pendelt zwischen Selbsterforschung... weiter




Konzertkritik

Fast schon Kitsch4

  • Das RSO spielte im Musikverein Poulenc und Korngold.

Da hatte man etwas zu verarbeiten nach diesem Konzert des RSO im Musikverein: Nicht nur, was das Hörerlebnis angeht, hatte das Programm nämlich mit Prokofiev, Poulenc und Korngold Vielfältiges zu bieten. Auch fürs Auge war diesmal so einiges dabei: Khatia Buniatishvili war gemeinsam mit ihrer Schwester Gvantsa Buniatishvili angereist... weiter





"Winterreise": Angelika Kirchschlager, Julius Drake. - © Staatsoper/M. Pöhn

Liederabend

Angestrengte Dringlichkeit7

  • Angelika Kirchschlager mit Schuberts "Winterreise" in der Wiener Staatsoper.

Sie ist die unangefochtene Königsdisziplin des Liedgesanges: Schuberts "Winterreise". Und sie ist nicht nur technisch eine Herausforderung, sondern mindestens ebenso Charaktersache. Die 24-teilige Reise nach Gedichten von Wilhelm Müller führt durch existenzielle, schwermütige, wütende wie irrationale Seelenlandschaften... weiter




Mit Sogwirkung: die Band Melt Downer um Wolfgang Möstl (links). - © Susanne Schwarz

Pop

Zwischen Trip und Traum3

  • Neue gitarrenlastige Alben aus Österreich von Melt Downer und Sluff.

Das Musikvideo zur Singleauskopplung "Clown" lässt im Grunde keine Fragen mehr offen. Hier wird einerseits auf Low-Budget-Basis großes Kino geboten, das junge Frauen auf Wandertag in überzeichneter Splatterfilmmanier im Wald Krieg spielen lässt: Es ankert diese Chose zwischen (Alb-)Traum und Psychose... weiter




Dirigent R my Ballot (in der Mitte) und die Musikerinnen und Musiker des Klangkollektivs Wien. - © Klangkollektiv Wien

Klangkollektiv Wien

Der Klang der Überzeugung13

  • Das Klangkollektiv Wien steht vor seinem Gründungskonzert im Wiener Konzerthaus.

Wien. Wenn sich demnächst im Konzerthaus das Klangkollektiv Wien erstmals dem Publikum präsentiert, verbreitet das den Hauch des Besonderen. Nicht, weil Wien damit ein neues Orchester bekommt - da hat es etliche gegeben. Die meisten davon waren, nun: Zweijahresfliegen. Manche haben auch geringfügig länger überlebt... weiter




Taylor Swift ist "Künstlerin des Jahres" bei den American Music Awards. - © APAweb / Reuters, Mario Anzuoni

Auszeichnung

Taylor Swift bei American Music Awards gefeiert

  • Country-Sängerin wurde als "Künstlerin des Jahres" geehrt.

Los Angeles. Taylor Swift und Camila Cabello räumen mehrere Preise ab, die legendäre Soulsängerin Aretha Franklin wird knapp zwei Monate nach ihrem Tod geehrt: Bei einer Gala mit großem Staraufgebot sind in der Nacht zum Mittwoch in Los Angeles die American Music Awards verliehen worden. Popstar Taylor Swift (28) setzte sich in der Top-Sparte... weiter




The Ex aus Holland gastieren am 19.10. in Wels im Schlachthof, und am 20. 10. beim Festival Gib Laut! im Fluc - © The Ex

Festival

Sechs auf einen Streich3

  • Am 20. Oktober gastieren im Wiener Fluc an einem Abend gleich sechs Bands, darunter die holländische Combo The Ex und Christiane Rösingers Britta.

Festivals haben es so an sich, dass die Highlights meistens auf so viele Tage verteilt sind wie nur möglich. Damit man nicht umhinkommt, sich auch viele Tickets kaufen zu müssen. Anders sieht die Sache aus, wenn ein Festival nur an einem Tag stattfindet UND mit gleich mehreren hochkarätigen Bands aufwarten kann... weiter




Konzertkritik

Keine Liebesgrüße3

  • Die St. Petersburger Philharmonie im Musikverein.

Es waren keine Liebesgrüße, und sie kamen auch nicht aus Moskau. Die Klänge, die von den St. Petersburger Philharmonikern aus Russland zu uns hereinwehten, ähnelten eher einem Kniff in die Wange und einem freundlichen Faustschlag an die Schulter. Denn Prokofjews zweites Konzert für Klavier und Orchester wird von Yefim Bronfman eher harsch... weiter




- © reuters

Nachruf

Die letzte Diva10

  • Der Tod der spanischen Sopranistin Montserrat Caballé steht für das Ende einer Epoche.

Barcelona/Wien. Unvermindert große Trauer herrscht über den Tod von Montserrat Caballé. Die spanische Sopranistin ist am 6. Oktober in ihrer Geburtsstadt Barcelona im Alter von 85 Jahren gestorben. Caballé war weit über den Bereich der klassischen Musik hinaus ein Begriff. Dass sie und Freddy Mercury gemeinsam bei der Eröffnung der Olympischen... weiter




Pop

Hypnotisches Hörabenteuer2

  • Chris Imler legt mit den neuen Songs des Albums "Maschinen und Tiere" nach.

Dass der Prophet manchmal im eigenen Lande weniger gilt als anderswo, ist auch in der Popmusik oft so. Man denke nur an Kraftwerk, die in englischsprachigen Landen hymnische Verehrung erfahren. So ähnlich geht es auch dem musikalischen Tausendsassa Chris Imler aus Berlin, der allerdings im französischsprachigen Raum erfolgreich ist... weiter




Literatur

Freundliche Gegner4

  • Zwei Großkritiker - Joachim Kaiser und Marcel Reich-Ranicki - stritten 1995 über die Oper.

Was ist in einer Oper wichtiger, die Komposition oder der Text? Diese altehrwürdige Frage war Gegenstand eines Streitgesprächs, das am 23. Juni 1995 im Rahmen der Richard-Strauss-Tage in Garmisch stattfand. Vor laufender Fernsehkamera trafen dabei zwei Granden des Feuilletons aufeinander: Joachim Kaiser, Doyen der Musikkritik... weiter




Pop-CD

Trilogie-Abschluss

  • Bestechend: Neues von Freispiel.

Freispiel, das ist der Projektname des Berliner Multiinstrumentalisten Stephan Mensger. "Nonsens Konsens" stellt das Schlussstück einer Trilogie dar, die 2016 mit "Dangerous Eiertanz" begann und 2017 mit "Degeneration Deluxe" fortgesetzt wurde, wobei Freispiel mit jeder Platte souveräner klingen. Bestechend ist nicht nur die Instrumentierung... weiter




Trafen sich in ihrer Intensität: Jacques Brel (1929-1978), links im Bild, und Édith Piaf (1915-1963). - © Jacques Citles/Roger Viollet/picturedesk.com (links), Heinz Röhnert/SZ-Photo/picturedesk.com

Musikgeschichte

Gesellschaftskritik und Liebesleid10

  • Sie wurde vom Vorstadtmädchen zum Pariser Chanson-Star, er entsprang dem belgischen Bürgertum und empfand Hassliebe für seine Heimat: Édith Piaf und Jacques Brel starben vor 55 bzw. 40 Jahren.

Ihre Wege kreuzten sich nicht, und auch musikalisch haben sie, abgesehen von der vagen Definition des "Chanson", nicht viel gemein. Sie, das von Schicksalsschlägen gebeutelte Skandalmädchen, das der Liebe hinterherlief. Er, der exaltierte Realist, stets darauf bedacht, der Gesellschaft kritisch erhobenen Hauptes gegenüberzutreten... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Internet abschaffen!
  2. Der erste deutsche Rap-Song
  3. Hupkonzert mit Flöten
  4. Corazón ist Trumpf
  5. Britney Spears kehrt nach Las Vegas zurück
Meistkommentiert
  1. Gesellschaftskritik und Liebesleid
  2. Die letzte Diva
  3. Taylor Swift bei American Music Awards gefeiert
  4. Selbsterforschung
  5. Internet abschaffen!



"Der Bauerntanz", entstanden um 1568.

Ignaz Kirchner als "Samiel", 2007, während der Fotoprobe von "Der Freischuetz" in Salzburg.  Das Tutu ist das Spezifikum der Ballerina, die elfengleich über die Bühne schwebt.

Tilda Swinton in einem Haute Couture Kleid des Designers Schiaparelli - das sich sogar in den Schuhen und Handschuhen optisch fortsetzt. Gruppenbild der Jury: Präsident Guillermo del Toro (4.v.l.) gewann im Vorjahr den Goldenen Löwen für "The Shape of Water". Ganz links Venedig-Chef Alberto Barbera im Gespräch mit Christoph Waltz, ganz rechts:Biennale-Präsident Paolo Barratta.

Quiz