Pop-CD

Scarabeusdream: Crescendo5

  • Musikalische Hysterie mit Klavier und Schlagzeug.

Ob Kunst reduziert daherkommen oder besser klotzen als kleckern soll, wird von Scarabeusdream eindeutig beantwortet. Hier geht es auch abseits von knappen Zehnminütern wie "But Me" um maximale Intensität, in der Phasen der Selbstbeschränkung nur die Ruhe vor dem Sturm darstellen - und dabei auch den bipolaren Grundzug von "Crescendo" erklären... weiter




Pop-CD

Sister Jones: Breathe9

  • Das dritte Album von Sister Jones aus Linz ist ihr bisher bestes.

Die Linzer Band Sister Jones hat sich von einer (Konzert)-Reise zu den Lofoten nicht nur zu neuen Songtiteln wie "Whalebone" inspirieren, sondern sich ganz generell künstlerisch revitalisieren lassen. Ihr gegen Monatsende erscheinendes neues und mittlerweile drittes Album ist ihr bisher bestes. Nach etwa dem Debüt "Paul Is Dead" von 2013 gibt es... weiter





Led Zeppelin (um ihren Gitarristen und musikalischen Kopf Jimmy Page, 2. v. r.) im Jahr 1969. - © Atlantic

Pop

Led Zeppelin: Als das Luftschiff fliegen lernte6

  • Vor 50 Jahren erschien das unbetitelte Debütalbum der wegweisenden Heavy-Rock-Band. Ihr Gründer Jimmy Page wird dieser Tage 75 Jahre alt.

Im Juni 1980 traten Led Zeppelin zum zweiten und letzten Mal in Wien in der Stadthalle auf. Es war damals in der gesamten "Szene" - bei den politisch korrekten Alternativen genauso wie bei den modischen New-Wave-Kids - unglaublich pfui, dorthin zu gehen: Diese Band repräsentierte schnöden Pop-Kapitalismus und Rockstar-Klischees wie keine andere... weiter




- © Aida MulunehInterview

Afrika

Träume von einem neuen Afrika8

  • Die malische Sängerin Fatoumata Diawara über eine entwurzelte Generation von Afrikanern.

Die malische Sängerin Fatoumata Diawara ist eine der meistbeachteten Stimmen ihrer Generation. Unglaublich souverän und elegant verwandelt die 36-Jährige Elemente aus Jazz und Folk in einen zeitgenössischen Folk-Sound. Sie bricht die rockigen Rhythmen und greift Melodien ihrer Wassoulou-Tradition mit einem intuitiven Gespür für Blues und Pop auf... weiter




Konzertkritik

Strahlender Beethoven8

  • Die Neunte Symphonie mit Andrés Orozco-Estrada.

Was wäre der Jahreswechsel ohne Beethovens monumentale Neunte mit ihrem Hohelied der Freude als triumphalem Abgesang und dem immer wieder neu nötigen Appell "Alle Menschen werden Brüder"? Heuer stand Andrés Orozco-Estrada am Pult der Wiener Symphoniker, der ab 2021 als deren neuer Chefdirigent auf Philippe Jordan folgen wird... weiter




Neujahrskonzert 2018

Ohne Biss gegen die Tradition9

  • Andrey Kaydanovskiy choreografiert das Ballett des Neujahrskonzerts 2019.

Andrey Kaydanovskiy hatte es bereits im Vorfeld angekündigt: Die Ballettstücke des Neujahrskonzerts sollen heuer als "Gegengewicht zur historischen Musik und Architektur" wahrgenommen werden. Ein Traditionsbruch ist dem Choreografen und Tänzer des Wiener Staatsballetts damit nur theoretisch gelungen... weiter




- © APA/HERBERT NEUBAUERVideo

Neujahrskonzert

Thielemann lässt spielen und genießt die Aussicht22

  • Der deutsche Kapellmeister hält sich bei seinem ersten Neujahrskonzert zurück. 2020 dirigiert Andris Nelsons.

Wenn es eine Symbiose aus militärischer Straffheit und absoluter Perfektion gibt mit der schwebenden Leichtigkeit der durch Ballsäle gleitenden Walzerseligkeit, so hieße sie wohl: Marschseligkeit. Dass eben jene keinen kriegerischen Gestus hat, zeigte Christian Thielemann am Pult der Wiener Philharmoniker bei seinem ersten Neujahrskonzert-Dirigat... weiter




Der lettische Dirigent Andris Nelsons dirigiert nächstes Jahr im Musikverein. - © APAweb, dpa, jan Woitas

Neujahrskonzert

Andris Nelsons leitet 2020 erstmals Neujahrskonzert1

  • Der 40-jährige lettische Dirigent ist Musikdirektor in Boston und Leipzig.

Wien. Andris Nelsons wird am 1. Jänner 2020 zum ersten Mal das Neujahrskonzert der Wiener Philharmoniker leiten. Der lettische Dirigent, der Musikdirektor des Boston Symphony sowie des Gewandhausorchesters Leipzig ist, ist den Philharmonikern seit 2010 eng verbunden. "Es ist eine unglaubliche Ehre, eingeladen worden zu sein"... weiter




Der Deutsche gab am Pult im Goldenen Saal des Musikvereins den Kapellmeister Deluxe. - © APAweb, Herbert Neubauer

Musikverein

Das Neujahrskonzert in Bildern1

  • Erstmals dirigiert Christian Thielemann die Wiener Philharmoniker im Wiener Musikverein.

Der deutsche Dirigent Christian Thielemann (59) führte am Neujahrstag erstmals die Wiener Philharmoniker durch ihr traditionelles Neujahrskonzert. Siehe dazu auch: Thielemann lässt spielen und genießt die Aussicht weiter




Grande hatte 2018 vor kurzem als "eines der besten Jahre meiner Karriere" und "das schlimmste meines Lebens" bezeichnet. - © APAweb/REUTERS, Mario Anzuoni

Rückzug

Ariana Grande sagte Konzert in Las Vegas ab1

  • US-Popsängerin: "Ich arbeite mich gerade durch ein paar gesundheitliche Probleme".

Las Vegas. Ein Bühnen-Comeback von Ariana Grande (25) lässt auf sich warten: Die US-Popsängerin hat einen Konzerttermin am Wochenende in Las Vegas abgesagt. "Ich arbeite mich gerade durch ein paar gesundheitliche Probleme und es tut mir wahnsinnig leid, aber ich werde es nicht schaffen, euch am Wochenende zu sehen"... weiter




"Schön, dass es ein paar Jahre gedauert hat": Christian Thielemann vor seinem ersten Wiener Neujahrskonzert. - © apa/Hans Punz

Neujahrskonzert

Der Zauber des Neuanfangs19

  • Christian Thielemann dirigiert erstmals das Neujahrskonzert - und reiht sich damit in eine Phalanx glamouröser Debütanten ein. Ein kleiner Rückblick.

Wien. So leicht einem die Melodien der Strauß-Dynastie ins Ohr rutschen, so rund der Klang der Philharmoniker tönt: Es liegt wohl nicht nur an diesen Qualitäten, dass das Wiener Neujahrskonzert zu einem Exportschlager in mehr als 90 TV-Nationen avanciert ist. Wenn die Zukunft beginnt - und das scheint am 1... weiter




Die finstere amerikanische Nacht: Low aus Minnesota begeistern mit "Double Negative". - © Shelly Mosman

Pop/Rock/Jazz

Die besten Pop- und Jazz-Alben 201815

Die Gesamtwertung setzt sich aus den Einzelwertungen aller Autoren zusammen. Die Bestenlisten der Beitragenden finden Sie unter: www.wienerzeitung.at/musik Pop/International 1. Low: Double Negative (US) Andacht, Einkehr, Transzendenz verheißender Hallgesang: All das bietet die US-Band Low um das Ehepaar Alan Sparhawk und Mimi Parker auch im Jahr... weiter




Blood Orange: Negro Swan

Die Einzelwertungen des Jahres 20189

  • Best of 2018: Die Einzelwertungen der "music"-Autoren.

Bruno Jaschke International 1. Blood Orange: Negro Swan (US) 2. Ry Cooder: Prodigal Son (US) 3. Mouse On Mars: Dimensional People (D) 4. Isolation Berlin: Vergifte dich (D) 5. Porches: The House (US) 6. How to Dress Well: The Anteroom (US) 7. Element Of Crime: Schafe, Monster & Mäuse (D) 8. Klitclique: Schlecht im Bett, gut im Rap (A) 9... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Jens Friebe: Der Gewitzte
  2. Pippa: Mehr Versprechen als Großtat
  3. Die Unwägbarkeiten von Körper und Klang
  4. Sharon Van Ettens Wandel mit Zuversicht
  5. Die Spannung der Stille
Meistkommentiert
  1. "Kammermusik ist fast wie Urlaub"
  2. Martha, Martha, du entschwandest
  3. Mit Furor zum Feuerzauber



Der Deutsche gab am Pult im Goldenen Saal des Musikvereins den Kapellmeister Deluxe.

Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker. Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk.

Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913

Quiz