• vom 27.04.2007, 14:56 Uhr

CDs

Update: 29.07.2011, 12:29 Uhr

Pop-CD

Taylor, Maria: Lynn Teeter Flower




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Francesco Campagner

  • Ohne Schubladen



Die Zweitgeborenen sind, wie man weiß, immer ein wenig aufgeweckter, frecher und draufgängerischer als die primogeniti . Auf Maria Taylors CD-Zweitling "Lynn Teeter Flower" trifft das auch zu, allerdings in einer äußerst dezenten Form. Charmantes Understatement ist die Devise der einstigen "Azure Ray"-Hälfte. Die Töne sind sanft, variieren zwischen Electro-Folk, Country-Rock und Flower-Pop, ohne dass sich die Dame vom renommierten Saddle Creek-Label zu stark in eine Richtung positionieren würde.


Die Angst vor der Schublade, in die sie zu Azure Ray-Zeiten gesteckt worden war (Gothic-Pop!), ist es nicht, die Taylor so differenziert zu Werke gehen lässt. Eher ist es die Entstehungsgeschichte des Albums, dessen meiste Songs während der Tournee zum Vorgänger "11:11" entstanden sind. Da Taylor nicht nur eine Stimme hat, die Herzen schmelzen und Seelen heil werden lässt, sondern auch gekonnt das Schlagzeug bedient und das Fingerpicking auf der Gitarre beherrscht, darf man sich an unaufdringlichen melodischen Variationen erfreuen.

Maria Taylor konnte aber auch auf Mitstreiter aus Famile und Freundeskreis zurückgreifen: Bruder (Bass) und Schwester (Keyboards) wirkten genauso mit wie Conor Oberst (Bright Eyes), mit dem der Country-Song "The Ballad Of Sean Foley" entstand. Und dank Vater Taylor darf man im Abschlusssong der Platte die 5-jährige Maria hören, wie sie ein Lied über den Blumenhändler Lynn fröhlich vor sich hin trällert.

Maria Taylor tritt am 30.April im Wiener Chelsea auf.

Charmantes Understatement.

Maria Taylor: Lynn Teeter Flower (Saddle Creek/Hoanzl).




Schlagwörter

Pop-CD

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2007-04-27 14:56:23
Letzte Änderung am 2011-07-29 12:29:12



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Euryanthe" als packendes Kammerspiel
  2. Die neue Einstimmigkeit
  3. "Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper
  4. "Signale 18": Ein Pro zum verbindenden Contra
  5. Eine wunderbare Reise zu den Ursprüngen von Jethro Tull
Meistkommentiert
  1. "Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper
  2. Die neue Einstimmigkeit
  3. Eine wunderbare Reise zu den Ursprüngen von Jethro Tull
  4. Zappas illustres Erbe
  5. Ozzy Osbourne wird 70:
    Der Mann, der Tieren den Kopf abbiss

CD Klassik

CD

Benjamin Appl: Heimat. Sony Classical, 1 CD, ca. 14 Euro. (os) Wer in die Vorarlberger Lied-Mekkas reist, konnte schon Bekanntschaft mit Benjamin Appl schließen. Sonst ist der junge... weiter




CD-Kritik

Wiener Philharmoniker: 175th Anniversary Edition

Wr. Philharmoniker: 175th Anniversary Edition. DG, 44 CD, 1 DVD, ca. 149 Euro. (os) Zum 170. Geburtstag gab es eine Box mit ausschließlich Symphonien aus dem Aufnahmefundus der Deutschen Grammophon... weiter





Pop-CDs

9 / A B C D E F G H I J K L M N P R S T U V W Z



Werbung