• vom 19.05.1998, 16:26 Uhr

CDs

Update: 30.05.2012, 22:54 Uhr

Musik

Dylan, Bob: Time Out Of Mind




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





"Time Out Of Mind" ist eine erdige Blues-Platte, im Mittelpunkt steht die leidende Hauptperson, von der einzigen wahren Liebe verlassen, herumirrend im Zeitgeschehen, ständig unterwegs und doch im Stillstand ("I know it looks like I'm movin' but I'm standin' still" aus "Not Dark Yet"). Es ist eine Gefühlsplatte für triste Tage, ähnlich der Filmmusik "Pat Garrett & Billy The Kid", ein Soundtrack für Depressive. Gibt es in "Pat Garrett..." die wunderschöne Todesballade "Knockin' On Heavens Door", so kann "Time Out Of Mind" mit "Tryin' To Get To Heaven" aufwarten. Wenn man an der Himmelstüre klopfen kann, dann ist es auch möglich, daß man die Öffnugszeit verpaßt:

"When you think that you've lost everything / you find out you can always lose a little more / I'm just going down the road feelin' bad / Tryin' to get to heaven before they close the door".

In "Standing In The Doorway" kommentiert Dylan das Cover eines seiner Platten. Auf dem Album "Street Legal" aus dem Jahre 1978 war Dylan in einem Hauseingang zu sehen und - wie Kritiker später behaupteten - bereit, nach der Scheidung von seiner Frau in eine neue Zukunft zu gehen.

Dylan sieht die Situation ein bißchen anders: "I got no place left to turn / I got nothin' left to burn" meint er. Und im Hauseingang stand er nicht freiwillig: "You left me standing in the doorway cryin' / in the dark land of the sun".

Besonders ins Ohr gehen auch "Not Dark Yet", eine langsame Ballade über - wie könnte es anders sein - den Weg ins Himmelsreich, und "Love Sick". "Time Out Of Mind" kann jedenfalls überzeugen. Der Mann, der vor dem Papst "Forever Young" sang, ist musikalisch jung geblieben.

Bob Dylan: Time Out Of Mind (Columbia/Sony).

zurück zu Seite 1




Schlagwörter

Musik, Pop, Bob Dylan, Pop-CD

Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 1998-05-19 16:26:58
Letzte Änderung am 2012-05-30 22:54:05


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Damals, als alles einfacher war
  2. Strahlen in Bescheidenheit
  3. Am Ende wartet die Hölle
  4. Effekthascherei
  5. Schnapsen, Jolly und Patiencen mit Elvis und Madonna
Meistkommentiert
  1. Der universell Umtriebige
  2. Effekthascherei

CD Klassik

CD

Benjamin Appl: Heimat. Sony Classical, 1 CD, ca. 14 Euro. (os) Wer in die Vorarlberger Lied-Mekkas reist, konnte schon Bekanntschaft mit Benjamin Appl schließen. Sonst ist der junge... weiter




CD-Kritik

Wiener Philharmoniker: 175th Anniversary Edition

Wr. Philharmoniker: 175th Anniversary Edition. DG, 44 CD, 1 DVD, ca. 149 Euro. (os) Zum 170. Geburtstag gab es eine Box mit ausschließlich Symphonien aus dem Aufnahmefundus der Deutschen Grammophon... weiter





Pop-CDs

9 / A B C D E F G H I J K L M N P R S T U V W Z



Werbung