• vom 06.02.2015, 16:22 Uhr

CDs

Update: 09.07.2015, 12:57 Uhr

Pop-CD

All We Are: All We Are




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Gerald Schmickl




    Sie werden zwar als Liverpooler Trio ausgewiesen, kommen aber allesamt von ganz woanders: Gitarrist Luis Santos aus Brasi-lien, Drummer Richard O’ Flynn aus Irland und Bassistin und Sängerin Guro Gikling aus Norwegegen. Kennen gelernt haben sich die drei Musikstudenten an der Uni Liverpool und dort auch "All We Are" gegründet, deren Debütalbum, zum Teil in einer Hütte in Norwegen und in einem Landhaus in Wales aufgenommen, nun vorliegt.

    "Psychadelic-Boogie" nennen sie ihre musikalisch globalisierte Mischung aus Soul, Funk und Disco-Grooves, die in großteils angenehm moderatem Tempo dahinschunkelt, etwas überkandidelt. Nicht nur aufgrund der Besetzung erinnern sie am ehesten an London Grammar, ohne freilich stimmlich an Hannah Reid vom Londoner Trio heranzukommen. In manchen, dezent angejazzten Passagen klingt die gepflegte Eleganz der frühen Style Council durch. Mit "Keep Me Alive" haben All We Are dafür die neben Charlie Winstons (Mit-)Pfeif-Liebelei "Lately" verführerischeste Hymne der ersten Wochen des neuen Jahres geschaffen, die einem so bald nicht mehr aus dem Kopf geht.


    All We Are: All We Are (Domino Records)




    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
    Dokument erstellt am 2015-02-06 16:26:09
    Letzte Änderung am 2015-07-09 12:57:02




    Werbung



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. "Hausaufgaben versauen die Lust"
    2. Jessica Pratt: Kindlich und unendlich alt
    3. Billie Eilish: Teenage Angst und leiser Horror
    4. Uli Datler Quintet: Stingfluenced
    5. Grammys: Ein Hoch auf die Frauen
    Meistkommentiert
    1. Billie Eilish: Teenage Angst und leiser Horror
    2. Grammys: Ein Hoch auf die Frauen

    CD Klassik

    CD

    Benjamin Appl: Heimat. Sony Classical, 1 CD, ca. 14 Euro. (os) Wer in die Vorarlberger Lied-Mekkas reist, konnte schon Bekanntschaft mit Benjamin Appl schließen. Sonst ist der junge... weiter




    CD-Kritik

    Wiener Philharmoniker: 175th Anniversary Edition

    Wr. Philharmoniker: 175th Anniversary Edition. DG, 44 CD, 1 DVD, ca. 149 Euro. (os) Zum 170. Geburtstag gab es eine Box mit ausschließlich Symphonien aus dem Aufnahmefundus der Deutschen Grammophon... weiter





    Pop-CDs

    9 / A B C D E F G H I J K L M N P R S T U V W Z



    Werbung