• vom 26.03.2017, 10:00 Uhr

CDs


Pop-CD

Harmonie & Lärm




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Andreas Rauschal

  • Zwölf Klangskulpturen von Dino Spiluttini.



Man darf sich den Mann als gut beschäftigt vorstellen. Nach Veröffentlichungen unter diversen Projektnamen zwischen Liger und Islands Of Light, als Mitglied von Swan Fangs und einer Zeit als Label-Betreiber produziert der Wiener Musiker Dino Spiluttini aktuell unter bürgerlichem Namen, wenn er sich im eigenen Studio nicht gerade um den Mix und das Mastering für Acts wie Bruch kümmert.

Information

Dino Spiluttini

To Be A Beast

(Cut Surface/Trost)

Live am 29. März im Wiener Rhiz.

Sein neues Album, "To Be A Beast", erklärt mit zwölf Klangskulpturen in gerade einer halben Stunde Spielzeit recht eindringlich, dass diese Musik nicht von ungefähr bald auch auf dem Donaufestival zu hören sein wird: Zwischen Drone-(De-)Crescendos, metallisch zitterndem Ambient und einem grundsätzlichen Bekenntnis zu Soundwolken, die im Gleitflug vor dem geistigen Auge vorbeiziehen, geht es um Lärm, der bei allem Pochen und Beben immer harmonische Schönheit und ein Gefühl von Sehnsucht mittransportiert. Das klingt nach Island, könnte realbiografisch aber von einem Norwegen-Urlaub inspiriert worden sein.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-03-23 17:42:05
Letzte Änderung am 2017-03-23 18:10:55



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Andreas Gabalier: Im Rausch der Zeit
  2. Philharmoniker begeistern unter Riccardo Muti
  3. Am Ende Frohlocken
  4. The 1975, Rattenfänger aus Manchester
  5. "Hair"-Komponist MacDermot verstorben
Meistkommentiert
  1. Andreas Gabalier: Im Rausch der Zeit
  2. "Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper
  3. Die neue Einstimmigkeit
  4. Eine wunderbare Reise zu den Ursprüngen von Jethro Tull
  5. Philharmoniker begeistern unter Riccardo Muti

CD Klassik

CD

Benjamin Appl: Heimat. Sony Classical, 1 CD, ca. 14 Euro. (os) Wer in die Vorarlberger Lied-Mekkas reist, konnte schon Bekanntschaft mit Benjamin Appl schließen. Sonst ist der junge... weiter




CD-Kritik

Wiener Philharmoniker: 175th Anniversary Edition

Wr. Philharmoniker: 175th Anniversary Edition. DG, 44 CD, 1 DVD, ca. 149 Euro. (os) Zum 170. Geburtstag gab es eine Box mit ausschließlich Symphonien aus dem Aufnahmefundus der Deutschen Grammophon... weiter





Pop-CDs

9 / A B C D E F G H I J K L M N P R S T U V W Z



Werbung