• vom 05.11.2017, 11:30 Uhr

CDs


Pop-CD

Vorzugsschüler




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Gerald Schmickl

  • Das zweite Album der österreichischen Formation Farewell Dear Ghost.



Das Debütalbum "We Colour The Night" (2013) war noch ein Ein-Mann-Projekt des steirischen Sängers und Musikers Philipp Szalay gewesen, doch spätestens mit der EP "Skin" 2016 begann sich das Projekt von Farewell Dear Ghost als Bandgefüge zu festigen.

Information

Farewell Dear Ghost

Neon Nature

(Ink Music/Rough Trade)

Live am 9. 11. im Wiener WUK,
am 10. 11. in der Generalmusikdirektion in Graz.

Beim nunmehrigen zweiten Album erweist sich das großteils in Wien beheimatete Quartett als Indie-Vorzugsschüler-Band. Gäb’s so etwas wie eine FM-4-Indie-Akademie, reüssierten die Vier dort - mit hübschen Barretten am Kopf - ziemlich sicher als Jahrgangsbeste. Aber gerade weil alles so handwerklich austariert und im Sound exquisit daherkommt, fehlt "Neon Nature" das erfrischend Überraschende, das - dem Titel adäquate - Grelle & Schrille; die 43 Minuten laufen, auf gediegen hohem Niveau, etwas (zu) erwartbar ab.

Die ersten beiden tracks, "Hollywood Dreaming" und "Pink Noise", eröffnen hymnisch ambitioniert und legen die Latte für die restlichen zehn Nummern halbhoch, von denen nur noch das hübsche (im Duett mit Avec gesungene) "Tease" drüberkommt.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-11-03 16:05:06
Letzte Änderung am 2017-11-03 16:24:57




Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Sie lassen sich nicht die Mundart verbieten
  2. Mit einem Paukenwirbel in die Spielzeit
  3. Milchbuben-Soul
  4. Das Böse ist immer und überall
  5. Klage der Menschheit
Meistkommentiert
  1. Ein Taktstock für die Dose
  2. Beim Song Contest siegt die Frauenpower - und Cesar Sampson
  3. Israel gewinnt den 63. Song Contest
  4. Französisch schmachten
  5. Wettbüros sehen Kopf-an-Kopf-Rennen Zypern-Israel

CD Klassik

CD

Benjamin Appl: Heimat. Sony Classical, 1 CD, ca. 14 Euro. (os) Wer in die Vorarlberger Lied-Mekkas reist, konnte schon Bekanntschaft mit Benjamin Appl schließen. Sonst ist der junge... weiter




CD-Kritik

Wiener Philharmoniker: 175th Anniversary Edition

Wr. Philharmoniker: 175th Anniversary Edition. DG, 44 CD, 1 DVD, ca. 149 Euro. (os) Zum 170. Geburtstag gab es eine Box mit ausschließlich Symphonien aus dem Aufnahmefundus der Deutschen Grammophon... weiter





Pop-CDs

9 / A B C D E F G H I J K L M N P R S T U V W Z