CDs

Jazz-CD

Tony Bennett & Diana Krall: Love Is Here To Stay

  • Das Doppel interpretiert auf einem Gemeinschaftsalbum zwölf Jazzklassiker.

Ob Bill Charlap wohl daran gedacht hat, dass diese CD im Weihnachtsgeschäft mitmischt? Seltsam, aber: In seinem ersten Klaviersolo scheint kurz "Santa Claus Is Coming Into Town" anzuklingen. Ob das nun stimmt oder bloß die Einbildung eines Advent-gebeutelten Ohrs ist: Die Scheibe, auf der Charlap die Edelstimmen Diana Krall und Tony Bennett... weiter




Jazz-CD

Sphärische Weiten4

  • Neues von Kompost 3.

Würde der Geist eines Jazzmusikers in einen verschrotteten Game Boy fahren, es müsste sich ungefähr so anhören. Da fiepst und piepst es, dass es eine Freud’ ist. "Tardigrade Rebellion" heißt dieses windschiefe Kabinettstückchen und schließt die neue Scheibe von Kompost 3 ab. Das Album (es soll 2019 als erster Teil einer Doppelplatte erneut... weiter




Jazz-CD

Verwobene Vielfalt

  • Das Album "The Time We Need" von Simsa Fünf.

Die Plattengeschäfte dürften ihre liebe Not haben mit Sebastian Simsa. Ist das nun Jazz, Kammermusik oder Folk? Die Musik des heimischen Schlagzeugers passt in alle diese Regale. Am besten wäre sie jedoch in einem mit dem Titel "Entdeckungen" aufgehoben. Simsa lässt die verschiedenen Stile nicht plump aufeinanderprallen... weiter




Pop-CD

Zeitlupen-Blues

  • Sie schlurfen wieder: Neues von BRTHR.

Im Weltidiom Pop geht alles überall. So hat der Blues mittlerweile dank Daniel Norgren eine neue Heimat in Schweden gefunden - und dank des Stuttgarter Duos BRTHR auch in Deutschland. Auf ihrem zweiten Album, "A Different Kind Of Light", setzen sie die langsame, schlurfende Gangart des Debüts, "Strange Nights" (2017)... weiter




Pop-CD

Glühwürmchen

  • "Love Me / Love Me Not", das zweite Album des britischen Electro-Soul-Duos Honne.

In der Wiener Sonnenfelsgasse gab es einst ein schlicht "Die Bar" benanntes Lokal, in dem ich die Musik von Sade so oft gehört habe, dass sie sich für mich mit dessen Ambiente zu einer zeitlosen mentalen Soundinstallation verbunden hat. Höre ich die Stimme der nigerianisch-britischen Sängerin - egal, wo -... weiter




Eigenwillig, perfektionistisch - und auf großartig klingenden neuen Wegen unterwegs: die Schweizer Kosmopolitin Sophie Hunger. - © Marikel Lahana

Pop-CD

Dreifachkonzert statt Vierklang1

  • Sophie Hunger kommt mit ihrem neuen Album, "Molecules", für drei Auftritte nach Wien.

Kein Vierklang mehr. Auf allen (fünf) bisherigen Alben der Schweizer Singer/Songwriterin waren Songs auf Englisch, Französisch, Deutsch und Schwyzerdütsch enthalten. Auf "Molecules" singt Sophie Hunger nun durchgängig Englisch (von einem kurzen französischen Refrain und einer deutschen - auf Berlin, "Du deutsches Zauberwort"... weiter




Jazz-CD

Mann mit Minze3

  • Diknu Schneebergers brillante Version von Gypsy Jazz.

Schnell, schneller, Nähmaschine: Gitarristen mit dem Drang zur Höchstgeschwindigkeit hören sich nicht selten an wie Automaten. Nicht so Diknu Schneeberger. Der Österreicher, der mit 14 das erste Mal zum Instrument griff und nun mit 28 das vierte Album unter eigenem Namen veröffentlicht, bringt den Gypsy Jazz zu einer späten Blüte... weiter




Jazz-CD

Schwankende Güte

  • Thomas Quasthoffs dritte CD mit Jazzstandards.

Sechs Jahre ist es her, dass er seine Opernkarriere wegen einer Stimmkrise beendet hat. Eine Hintertür hat sich Thomas Quasthoff zur Sängerbühne aber offen gelassen. Der Bassbariton singt weiterhin Jazzstandards, nun legt er seine dritte CD in dem Genre vor: "Nice ’N’ Easy" beschert eine hübsche Auswahl an amerikanischen Klassikern -... weiter




Jazz-CD

Ein Rausch2

  • Ein neues Live-Album des Esbjörn Svensson Trio.

Es kommt selten vor, dass einen Musik gleichzeitig glücklich und traurig macht. Bei "e.s.t. Live In London" ist das der Fall: Das Doppelalbum beweist noch einmal das Genie von Esbjörn Svensson - jenes Jazzpianisten, der im Alter von 44 Jahren 2008 bei einem Tauchgang starb. Sein Trio e.s.t. verstand sich stets eher als Rockband denn Jazzgruppe und... weiter




Jazz-CD

Kunterbunte Tour2

  • Mit neuem Album im Wiener Konzerthaus: David Helbock’s Random Control.

Kaum ein Jazzpianist hat seine Finger von "Spain" gelassen: Den sonnigen Ohrwurm von Chick Corea gibt es in fast so vielen Fassungen, wie Sand am Mittelmeer liegt. David Helbock gelingt trotzdem etwas Unverwechselbares. Das Trio des Vorarlbergers schöpft aus einem knallbunten Kaleidoskop an Klangfarben: Da donnert bald eine Beat-Boxing-Salve... weiter




Pop-CD

Milchbuben-Soul3

  • Für frühe Morgenstunden: Neues von Jesper Munk.

Eine (Presse-)Musikplattform führt dieses Album unter dem Genre "Tanzorchester", als wäre Jesper Munk eine Art Wiedergeburt von Bert Kaempfert. So weit geht die Neuerfindung des 25-jährigen Münchners (mit dänischer Mutter) wiederum auch nicht, obwohl er auf "Favourite Stranger" deutlich andere Töne anschlägt als auf seinen ersten beiden Platten... weiter




Jazz-CD

Schillernd

  • Neues von Pablo Held und seinem Trio.

Der im Jahr 1986 geborene deutsche Pianist Pablo Held und sein Trio loten auf "Investigations", dem bereits zehnten Album der Soundworker, eine schillernde Welt der Synkopen aus und bieten dem Hörer elegant verdichtete Solopassagen, überraschende rhythmische Momente und eine Klangwelt, die vielfach an die ECM-Sphären erinnert... weiter




Jazz-CD

Milde Mischung1

  • Tigran Hamasyans Solo-EP "For Gyumri" .

Tigran Hamasyan ist ein Phänomen. Der 30-Jährige verschmilzt armenische Folklore mit Klavierjazz, und er liefert dabei keineswegs Allerweltsmusik. Das liegt einerseits daran, dass die Tonkunst seiner Heimat vor feinen Ornamenten, Melodiekringeln und vertrackten Rhythmen strotzt - aber auch daran, dass er sie subtil mit seinen Improvisationen... weiter




zurück zu Musik



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die neue Einstimmigkeit
  2. Philharmoniker begeistern unter Riccardo Muti
  3. "Euryanthe" als packendes Kammerspiel
  4. Alben aus Österreich zwischen Demut und Anmaßung
  5. Eine wunderbare Reise zu den Ursprüngen von Jethro Tull
Meistkommentiert
  1. "Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper
  2. Die neue Einstimmigkeit
  3. Eine wunderbare Reise zu den Ursprüngen von Jethro Tull
  4. Zappas illustres Erbe

CD Klassik

CD

Benjamin Appl: Heimat. Sony Classical, 1 CD, ca. 14 Euro. (os) Wer in die Vorarlberger Lied-Mekkas reist, konnte schon Bekanntschaft mit Benjamin Appl schließen. Sonst ist der junge... weiter




CD-Kritik

Wiener Philharmoniker: 175th Anniversary Edition

Wr. Philharmoniker: 175th Anniversary Edition. DG, 44 CD, 1 DVD, ca. 149 Euro. (os) Zum 170. Geburtstag gab es eine Box mit ausschließlich Symphonien aus dem Aufnahmefundus der Deutschen Grammophon... weiter





Pop-CDs

9 / A B C D E F G H I J K L M N P R S T U V W Z