• vom 22.02.2017, 13:03 Uhr

Musik

Update: 22.02.2017, 13:23 Uhr

Klassik-CD

Im Klaviertrio liegt eine ganze Welt




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Edwin Baumgartner


    Sergei

    Sergei Sergei

    Seit Tschaikowskis Klaviertrio gilt dieser Werktypus als ähnlich weltenschöpferisch wie Symphonie und Streichquartett. Stargeiger Gidon Kremer agiert in seiner Aufnahme von Sergei Rachmaninovs "Trio élégiaque" dementsprechend – Giedre Dirvanauskaite (Cello) und Daniil Trifonov (Klavier) stimmen sich auf dieses Alles-sagen-Wollen ein. Es ist eine Interpretation, die kaum noch mit dieser Welt verbunden ist. Als Ergänzung gibt’s unter anderem Rachmaninovs erstes Trio.

    Sergei Rachmaninov: Klaviertrios. DG, 1 CD, ca. 19 Euro.





    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
    Dokument erstellt am 2017-02-22 13:21:05
    Letzte Änderung am 2017-02-22 13:23:02


    Klassik-CDs

    9 / A B D E G H I J K M N P R S V W Z


    Werbung



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Wo die Briten in Becher pissen
    2. Schumann ganz nahe
    3. Dem Kirchenraum weit entwachsen
    4. Gourmet-Sonaten und Sacre-Eintopf
    5. Lieber Ed, gib uns ein WC
    Meistkommentiert
    1. Lieber Ed, gib uns ein WC
    2. Daniele Gatti gefeuert, Kuhn dirigiert weiter
    3. Der Abgrund unter der Blumenwiese
    4. Amsterdamer Concertgebouw entlässt Chefdirigent Gatti
    5. Springsteen, Punk und neue Wellen


    Werbung