Pretty Yende und Yutaka Sado begeisterten in Grafenegg. - © Sonja Stangl

Sommernachtsgala

Grafenegger Pomp und Glanz11

  • Johanna Mikl-Leitner und Rudolf Buchbinder eröffneten die Sommernachtsgala.

Astronomischer und programmatischer Sommersaisonbeginn in Grafenegg: Und ja, man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Zumindest zeitweilig fühlte man sich im Verlauf des ersten Zusammentreffens mit dem Wolkenturm in diesem Jahr ein wenig zu euphorisch. Immerhin war’s ein Grund, ein glückliches Facebook-Posting für den digitalen... weiter





- © Nini Tschavoll

Klassik-Chor

"Musikalischer Himmel auf Erden"2

  • Die Singakademie feiert 160 Jahre. Leiter Heinz Ferlesch über Teambuilding und Prestige-Termine.

Auch Traumjobs haben kleine Tücken. Im Alltag von Heinz Ferlesch ist dies eine Namensähnlichkeit. Die Wiener Singakademie - das ist jener Chor, den der Oberösterreicher im Konzerthaus leitet. Der Wiener Singverein: Das ist jenes Kollektiv, das wenige Straßen weiter, im Musikverein, die gleichen Sangesdienste leistet... weiter




Konzertkritik

Seelenhygiene mit Mahler1

  • Die Wiener Philharmoniker mit Elina Garanča.

Was für ein Moment: Stringent zog Elina Garanča die Wiener Philharmoniker hinein in Gustav Mahlers "Urlicht" aus der Sammlung "Des Knaben Wunderhorn". Die fünf Rückert-Lieder davor hatten den Weg bereitet zu diesem einmaligen, von der Vokalstimme geführten Beginn mit den Worten "O Röschen rot!"... weiter




- © afp/Nemenov

Nachruf

Der Magier des Moments

  • Der russische Dirigent Gennadi Roschdestwenski ist 87-jährig gestorben.

Moskau/Wien. Der russische Dirigent Gennadi Roschdestwenski ist am 16. Juni in Moskau im Alter von 87 Jahren gestorben. Der am 4. Mai 1931 in Moskau geborene Musiker war der Sohn des Dirigenten Nikolai Pawlowitsch Anossow und der Sängerin Natalja Petrowna Roschdestwenskaja. In die Orchesterleitung führte ihn sein Vater ein... weiter




Michael Volle in der Rolle des Sixtus Beckmesser in der Bayreuther Aufführung der "Meistersinger" im Jahr 2007. - © dpa/Daniel Karmann

Musiktheater

"Versungen und vertan"

  • Vor 150 Jahren, am 21. Juni 1868, fand die Premiere von Richard Wagners Oper "Die Meistersinger von Nürnberg" in München statt. Ihre antisemitischen Untertöne sind bis heute unüberhörbar.

"Die Aufführung der Meistersinger wird jedem Musikfreund ein denkwürdiges Kunsterlebniß bleiben, wenn auch keines von jenen, deren echter Schönheitssegen uns beglückend und läuternd durch’s Leben begleitet. Wir erblicken in dieser Oper keine Schöpfung von tiefer Ursprünglichkeit, von bleibender Wahrheit und Schönheit... weiter




Konzertkritik

Meisters Adieu5

  • RSO-Chef verabschiedet sich mit Furrer und Mahler.

Über 60 Uraufführungen und 50 Erstaufführungen - allein zahlenmäßig ist das eine mehr als ansehnliche Bilanz. In den vergangenen acht Jahren konnte das ORF Radio-Symphonieorchester Wien mit dem Chefdirigenten und künstlerischen Leiter Cornelius Meister besonders im Bereich der zeitgenössischen Musik sein Profil markant schärfen... weiter




Konzertkritik

Mit Mariss Jansons im Wechselbad der Gefühle6

Mehr als 100 Mal ist Mariss Jansons seit 1992 mit den Wiener Philharmonikern aufgetreten. Das vergangene Wochenende erinnerte an den Anfang dieser fruchtbaren Zusammenarbeit. Jansons, jüngst auch mit der Ehrenmitgliedschaft des Orchesters bedacht, dirigierte im Wiener Musikverein dieselben Stücke wie bei seinem philharmonischen Debüt: Béla Bartóks... weiter




Konzertkritik

Cornelius Meister: Ein bunter Abend zum Abschied6

Am Ende war er vom Beifall umzingelt. Im Parterre, auf dem Balkon, auf der Bühne: Überall Jubel für Cornelius Meister. Der grinste über beide Ohren, dankte, verbeugte sich immer wieder - und zog sich, als es ihm doch etwas viel wurde, auf sympathische Art zurück. Der 38-jährige Chefdirigent ließ das Radio-Symphonieorchester Wien rund um ihn... weiter




Konzertkritik

Szenen einer Künstlerehe14

Die industrialisierte Vermarktung romantischer Künstlerverquickungen scheint in Mode gekommen zu sein. Ob Diva und Dirigent, Diva und Tenor oder Diva und Bassbariton: Es ist ein schönes Zeichen angekommener Gleichberechtigung, dass sich die großen Frauenstimmen unserer Zeit mit ebenso talentierten Herren der Schöpfung an ihrer Seite schmücken... weiter




"Eine Art Oper" verhandelt die Genregrenzen neu. - © Marton KovacsVideo

Tabu Kollekció

Oper im Vorbeigehen1

  • Das Festival Musiktheatertage Wien startete im Werk X.

Opulenz und Memento Mori? Sehr opernhaft. Selfie-Stick und Regelblutung? Eher nicht. Eigentlich - denn in diesem Spannungsfeld steht die ungarische Tabu-Kollektion (ungarisch: Tabu Kollekció) von Musikerin Dóra Halas und Kostümbildnerin Fruzsina Nagy, die am Sonntag die Musiktheatertage in Wien eröffnete... weiter




Sir Simon Rattle

Letzter Tanz auf dem Vulkan7

  • Simon Rattles Berliner Abschiedsprogramm in Wien.

16 Jahre lang lenkte Sir Simon Rattle die Geschicke der Berliner Philharmoniker. Am Wochenende trat der Brite zum letzten Mal als Chefdirigent des deutschen Vorzeigeorchesters im Wiener Musikverein auf. Rattle wendet sich dem London Symphony Orchestra zu, und Berlin wartet gespannt auf Kirill Petrenko... weiter




Begeisterte ein Rekordpublikum: Anna Netrebko. - © apa/Oczeret

Schönbrunn-Konzert

Kaiserwetter mit Opernkönigin3

  • Edles Entertainment: das Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker mit Anna Netrebko.

Die Klassikwelt steht auf keinen Fall mehr lang, sagen die Schwarzmaler. Die Popmusik, die Sozialen Medien, der Spektakel-Rummel der Gegenwart: Das alles werde der alten Dame Kunstmusik das Wasser abgraben. Für einen Tag im Jahr lösen sich diese Bedenken aber in milde Luft auf - wenn die Wiener Philharmoniker ihr Sommernachtskonzert veranstalten... weiter




Konzertkritik

Ein Gastspiel ohne Protest - und Erfolg3

Etwas verloren stehen vor dem Musikverein vereinzelte Demonstranten. "Cultural boykott of Israel" fordern diese. Es könnte während des Konzerts zu Protesten kommen, heißt es dann auch zu Beginn, aufgrund der bevorstehenden Reise des Philadelphia Orchestras nach Israel. Doch es bleibt, abgesehen von einem ziemlich aufbrausenden Orchester, ruhig... weiter




zurück zu Musik


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. h.c. artmann
  2. "Heute regiert das Selfie"
  3. Große Bühne für Wanda
  4. Grafenegger Pomp und Glanz
  5. Ein bunter Karaoke-Abend
Meistkommentiert
  1. h.c. artmann
  2. "Dem wilden Denken Raum geben"
  3. Onkel Wanjas Reizwörter
  4. Perspektivenwechsel: Wirbel um Merkel-Foto mit Trump
  5. Religionen machtlos halten


Sean Godwells Entwurf einer Kapelle erinnert beim ersten Auftritt des Vatikans auf der Architekturbiennale in Venedig auf den ersten Blick an einen aufklappbaren Würstelstand.

Shepard Fairey vor seinem Mural am Wiener Flughafen. Eleni Foureira aus Zypern während ihres Probe-Auftritts in Lissabon. 

Fritz G. Mayer, Fritz Wotruba, Kirche zur Hl. Dreifaltigkeit, Außenansicht, Wien 23, 1974–1976. Das Siegerfoto mit dem Titel "Venezuela Krise", es zeigt einen 28-jährigen Mann mit brennendem Oberkörper während heftiger Proteste gegen Präsident Nicolas Maduro in Caracas im Mai 2017.