Pop-CD

Balthazar: Fever

  • Die Band aus Belgien mit neuem Material.

Balthazar aus Belgien melden sich nach fast vier Jahren "Auszeit" - die beiden Songwriter Maarten Devoldere und Jinte Deprez haben ihre Kreativität in der Zwischenzeit bei ihren (Neben-)Projekten Warhaus und J. Bernardt ausgelebt - mit ihrem vierten Album zurück. "Fever" ist die Essenz ihres bisherigen Schaffens, ein eingängiger Mix aus Indie-Rock... weiter





Pop-CD

Jens Friebe: Der Gewitzte

  • Der deutsche Musiker kommt ins Wiener Chelsea.

Ein grandioses Cover, gestaltet von Stefan Papst (Ja, Panik), nämlich ein kolorierter Kupferstich der Moskauer Universität, ziert das sechste Album von Jens Friebe. Das passt zum Albumtitel, dessen wortspielerische Gewitztheit an die Kalauerqualität Morrisseys heranreicht. Friebe legte mit "Fuck Penetration" zuletzt elf deutsch-englische Songs vor... weiter




Pop-CD

Pippa: Mehr Versprechen als Großtat

  • Die österreichische Schauspielerin Pippa Galli debütiert als Songwriterin.

Ja, es ist schwierig, Mythen zu kreieren. Selbst für einen ideen-und erfolgreichen Kulturmanager wie Stefan Redelsteiner, der seinerzeit etwa dem Nino aus Wien, Wanda, Voodoo Jürgens oder Stefanie Sargnagel zu Weltberühmtheit in Wien (und vereinzelt auch darüber hinaus) verholfen hat. Als neueste Entdeckung seines Hauses (und des angeschlossenen... weiter




Private und musikalische Veränderungen: Van Etten. - © Ryan Pfluger

Pop

Sharon Van Ettens Wandel mit Zuversicht2

  • Die US-Musikerin überrascht auf ihrem neuen Album mit raffiniertem Elektroniksound und eingängigen Popmelodien.

Nach fast fünfjähriger Veröffentlichungspause - nur unterbrochen von der EP "I Don’t Want To Let You Down" mit fünf Songs, die ursprünglich für das Vorgängeralbum geschrieben wurden - meldet sich Sharon Van Etten mit ihrem neuen Studioalbum, "Remind Me Tomorrow", in geändertem musikalischem Outfit zurück... weiter




Die neue Leichtigkeit: Songwriter James Blake. - © Amanda Charchian

Pop

James Blake entdeckt die Liebe4

  • Der britische Songwriter gibt sich auf seinem neuen Album ungewohnt greifbar und positiv. Das hat gute Gründe.

Vom britischen Kulturtheoretiker Mark Fisher ist der Satz überliefert, dass der Konsum von James-Blake-Musik in chronologischer Abfolge der Erfahrung gleichkommt, einem Geist dabei zuzuhören, wie er stufenweise Gestalt annimmt. Und es ist tatsächlich schwer zu glauben, dass der adressierte Songwriter diese Einschätzung aus dem Jahr 2013... weiter




Ans Licht: Die Türen geistern durch den Hallraum. - © Markus S Fiedler

Pop

Die Türen: Lieder, die ins Kraut schießen2

  • Die Band aus Berlin veröffentlicht mit "Exoterik" ein tolles und überbordendes neues Album.

Es beginnt rhythmisch noch sehr entspannt auf einem gemächlichen Bassgroove mit prototypisch sparsamen Zeilen, die sich nur mit großer Mühe nicht als Lob des Müßiggangs, der Kontemplation und - ja! - der Leistungsverweigerung lesen lassen: "Heute ist Welthundetag / Und wir gehen in den Park / Lassen uns kraulen / Hundeseele baumeln"... weiter




Mit Grummelstimme: Micah P. Hinson - © Veranstalter

Pop

Micah P. Hinson: Apokalypse mit Gitarre6

  • Der US-Songwriter kommt am Freitag ins Wiener Chelsea.

Eine kurze Kulturgeschichte seiner Albumcover legt nahe, dass der Mann eine Vorliebe für Frauen und Schusswaffen hat. Erstere spiegelte sich nicht nur auf seinem 2009 veröffentlichten Album "All Dressed Up And Smelling Of Strangers" mit Neuinterpretationen etwa des alten Schwerenöters Leonard Cohen ("Suzanne")... weiter




Eine Geschichte, die sich verkaufen lässt: Octavian, der Star to be laut BBC. - © Sony

Pop

Rapper Octavian gewinnt BBC "Sound of 2019"5

  • Erstmals seit dem Jahr 2003 wird der Poll von einem Hip-Hop-Act dominiert.

Die Suche nach dem sogenannten "nächsten großen Ding", dem "neuesten heißen Scheiß" oder schlichtweg dem Everybody’s Darling der Stunde hat nicht nur im Pop immer Saison. Die Eventisierung des Kulturbetriebes sorgt längst auch in den alten bis altehrwürdigen Bastionen der Hochkultur sowie im bürgerlichen Literaturmilieu dafür... weiter




Jazz-CD

Johannes Berauer: Vienna Chamber Diaries Vol. II

  • Ein Album zwischen Jazz und Kammermusik.

Schon ungewöhnlich für ein Jazz-Album: Johannes Berauer hat diese CD herausgebracht, ist darauf aber nicht selbst zu hören. Es handelt sich aber auch um eine Fusion aus Kammermusik und Jazz. Berauer, österreichischer Pianist und Komponist, hat die Noten gesetzt, Kollegen wie Akkordeonist Christian Bakanic... weiter




Pop-CD

Die sanfte Wucht des Steve Gunn

  • Der US-Songwriter kommt mit seinem neuen Album "The Unseen In Between" nach Wien.

Mit jedem neuen Album bestätigt und verfestigt Steve Gunn seinen Ruf als exzellenter Songschreiber und virtuoser Gitarrist. Der New Yorker hat nicht nur das richtige Gespür für eingängigmelodische und zugleich ausgeklügelte Songs, er stattet sie auch ganz nonchalant mit einer sanften Wucht und unaufdringlichen Intensität aus... weiter




zurück zu Musik



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ein "Ring" fängt Feuer
  2. "Die Bedingungen sind haarsträubend"
  3. Berühmt & Berüchtigt
  4. Salzburger Mozartwoche eröffnet mit szenischem Spektakel
  5. Der Einflussreiche
Meistkommentiert
  1. "Selbstbewusst einen lauten Schas lassen"
  2. Roman unter Wahrheitspflicht
  3. "Kammermusik ist fast wie Urlaub"
  4. Betreutes Leben: Marie Kondos Aufräumhilfe auf Netflix
  5. Mehr Service bei gleichen Kosten


Quiz


Der Deutsche gab am Pult im Goldenen Saal des Musikvereins den Kapellmeister Deluxe.

Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker. Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk.

Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913