• vom 14.12.2018, 11:13 Uhr

Pop/Rock/Jazz

Update: 14.12.2018, 11:17 Uhr

1937 - 2018

Jazz-Sängerin Nancy Wilson gestorben




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Die dreifache Grammy-Gewinnerin wurde mit Songs wie "Guess Who I Saw Today" bekannt.

Nancy Wilson (1937-2018). - © APAweb, afp, Getty Images, Bryan Bedder

Nancy Wilson (1937-2018). © APAweb, afp, Getty Images, Bryan Bedder

Los Angeles. Die Jazz-Sängerin Nancy Wilson ist tot. Sie starb im Alter von 81 Jahren in ihrem Haus in Pioneertown im US-Bundesstaat Kalifornien, wie US-Medien unter Berufung auf ihre Managerin Devra Hall Levy in der Nacht zum Freitag berichteten. Demnach war die dreifache Grammy-Gewinnerin bereits am Donnerstag (Ortszeit) nach langer Krankheit gestorben.

Bekannt wurde sie mit Songs wie "Guess Who I Saw Today" und "(You Don"t Know) How Glad I Am". In ihrer fünf Jahrzehnte umspannenden Karriere war Wilson in verschiedenen Musikrichtungen wie Jazz, R&B und Pop zu Hause. Sie galt aber vor allem als Meisterin der Balladen und nannte sich selbst eine "Song-Stilistin". Laut "Washington Post" hatte sie der Zeitung einst gesagt, ihr Wesen sei es, "Worte zu weben, dramatisch zu sein".





Schlagwörter

1937 - 2018, Nancy Wilson

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2018-12-14 11:13:52
Letzte Änderung am 2018-12-14 11:17:23




Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Neuer Träger des Iffland-Rings ist noch geheim
  2. "Hausaufgaben versauen die Lust"
  3. Das Nickerchen der Schamanen
  4. Korrespondierende Kunstgefäße
  5. "Fernsehen bietet plötzlich Kinostoffe"
Meistkommentiert
  1. Thomas Bernhard, noch immer - naturgemäß
  2. Unsoziale Medien
  3. Brexit-Erzählungen
  4. "Fernsehen bietet plötzlich Kinostoffe"
  5. Mit Facebook im Bett


Quiz


Der Deutsche gab am Pult im Goldenen Saal des Musikvereins den Kapellmeister Deluxe.

Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker. Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk.

Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher "Der Bauerntanz", entstanden um 1568.


Werbung