• vom 06.01.2019, 10:00 Uhr

Pop/Rock/Jazz


Pop-CD

Sister Jones: Breathe




  • Artikel
  • Lesenswert (9)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Andreas Rauschal

  • Das dritte Album von Sister Jones aus Linz ist ihr bisher bestes.



Die Linzer Band Sister Jones hat sich von einer (Konzert)-Reise zu den Lofoten nicht nur zu neuen Songtiteln wie "Whalebone" inspirieren, sondern sich ganz generell künstlerisch revitalisieren lassen. Ihr gegen Monatsende erscheinendes neues und mittlerweile drittes Album ist ihr bisher bestes. Nach etwa dem Debüt "Paul Is Dead" von 2013 gibt es mit Songs wie "Lenny Pain" oder dem Titelstück auch auf "Breathe" wieder eine Reihe an inhaltlichen Beatles-Referenzen, während es musikalisch darum geht, den gut und gerne riffbasierten Rocksong mit einer Extraportion Soulfulness kollidieren zu lassen.

Information

Sister Jones
Breathe
(Sister Jones/Matches Music)

Live am 30. Jänner im Wiener Chelsea.
www.chelsea.co.at

Gemeinsam mit zicke-zackenden Bläsern (samt zumindest einer Free-Jazz-Einlage), zum Kopfnicken ladenden Grooves und einem unüberhörbar sehr guten Gespür für Arrangements (inklusive Harfe und Streichquartett) mangelt es auch nicht an Ohrwurm- und Hitmomenten. Höheren Irrsinn findet die Band mit dem Sprechstück "The Jesus Song" im Bible Belt, ehe "Between The Trees" am Ende auch Naked-Lunch-Fans begeistern sollte.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2019-01-04 10:32:20
Letzte Änderung am 2019-01-04 11:57:01



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Viel Luft nach oben in der Engelsburg
  2. "Madame" ist gnadenlos
  3. Gegenwind für Donald Trump
  4. Es war doch alles ganz anders
  5. Florenz ist anders
Meistkommentiert
  1. "Selbstbewusst einen lauten Schas lassen"
  2. Menasse bekommt trotz Kritik Zuckmayer-Medaille
  3. Roman unter Wahrheitspflicht
  4. "Kammermusik ist fast wie Urlaub"
  5. Led Zeppelin: Als das Luftschiff fliegen lernte


Quiz


Der Deutsche gab am Pult im Goldenen Saal des Musikvereins den Kapellmeister Deluxe.

Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker. Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk.

Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913


Werbung