• vom 10.07.2016, 12:00 Uhr

Pop/Rock/Jazz


Pop-CD

Lebensfreude




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Heimo Mürzl

  • Das neue Album des "Weltpop-Cantautore" Vinicio Capossela.



Popmusik aus Italien, die in unseren Breiten reüssieren will, muss meist die gängigen Klischees bedienen und kommt selten ohne Schmalz und Amore aus. Vinicio Capossela, 1965 in Hannover geboren und in der Emilia-Romagna aufgewachsen, bewegt sich Zeit seines musikalischen Lebens abseits dieser ausgetretenen Pfade und überzeugt Album für Album als Weltpop-Cantautore von großer Originalität.

Information

Vinicio Capossela

Canzoni Della Cupa

(La Cupa/Warner)

Mit seinem Faible für Weltmusik kreuzt und verknüpft er Balkan-Folklore, Rembetiko, Country, Flamenco, die kapverdische Morna, Jazz und Italo-Klänge und würzt das Ganze mit viel Seele und mitreißender Lebensfreude. Auf seinem aktuellen Album, "Canzoni Della Cupa", beschwört er mit illustren Gästen wie Howe Gelb, Flaco Jiménez, Victor Herrero, Calexico und Los Lobos die Kraft und Schönheit des Latino-Sounds. In Verbindung mit aufmüpfigen Texten, häufigen Rhythmus-Wechseln und packenden Melodien ist für lebensbejahende und vor Witz und Charme überbordende Musik gesorgt.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2016-07-08 14:02:07
Letzte Änderung am 2016-07-08 14:59:47




Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. RAF Camora und Bonez MC kommen nach Wien:
    Maseratis, Koks und Halbstarke
  2. In immer mehr Sprachen hat es sich ausgesprochen
  3. standpunkt
  4. Neues von Bilderbuch: Pop, der "wuff" und "bubu" macht
  5. Nicht ohne meinen Klon
Meistkommentiert
  1. Thomas Bernhard, noch immer - naturgemäß
  2. Amadeus-Veranstalter müsse Absagen "akzeptieren"
  3. Wie weit darf Kunst gehen?
  4. Jazz ist die Seele Amerikas
  5. Brexit-Erzählungen


Quiz


Der Deutsche gab am Pult im Goldenen Saal des Musikvereins den Kapellmeister Deluxe.

Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker. Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk.

Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher "Der Bauerntanz", entstanden um 1568.


Werbung