• vom 08.07.2016, 21:00 Uhr

Pop/Rock/Jazz

Update: 08.07.2016, 21:02 Uhr

Ehrung

Klaus Doldinger erhielt Jazz-Preis für Lebenswerk




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Zum Auftakt des Festivals "Jazz Open" in Stuttgart

Stuttgart. Dixie, Swing und vieles mehr: Jazz-Fans haben in Stuttgart in den kommenden Tagen die Qual der Wahl. Bis zum 17. Juli findet das Festival "Jazz Open" statt - auf dem Programm stehen rund 30 Konzerte auf vier Bühnen. Den Auftakt bildete am Freitagabend Musiker und "Tatort"-Komponist Klaus Doldinger mit seinem Ensemble.

Kommende Woche folgen auf der Hauptbühne am Schlossplatz neben vielen anderen auch Blues-Legende Van Morrison ("Brown Eyed Girl") und Gitarrengröße Carlos Santana ("Maria Maria"). Besucher können Live-Musik von Stars aus Jazz, Blues, Soul und Pop lauschen. Die Veranstalter erwarten nach eigenen Angaben bei 34.000 verkauften Tickets volle Konzertsäle.

Zum Auftakt des Festivals am Freitagabend wurde der Saxofonist und Komponist Klaus Doldinger (80) mit der "German Jazz Trophy" ausgezeichnet. Der Preis ist den Angaben zufolge mit 15.000 Euro sowie einer Statue des Stuttgarter Bildhauers Otto Hajek dotiert.

Doldinger erhielt die Auszeichnung für sein Lebenswerk. Er gehöre zu den wenigen deutschen Jazzmusikern seiner Generation, die auch in den USA und damit im Heimatland des Jazz wahrgenommen werden, begründete die Jury ihre Entscheidung. Bereits seit 1960 toure er durch die USA, zudem wurde er zum Ehrenbürger der Jazz-Geburtsstadt New Orleans ernannt. Ferner mache er auch in Deutschland mit seinen Kompositionen seit Jahrzehnten erfolgreich Musik.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2016-07-08 21:01:29
Letzte Änderung am 2016-07-08 21:02:06



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. 2063
  2. Von Politikern, Handwerkern, Angestellten und Beamten
  3. "Beleidigen ist zum guten Ton geworden"
  4. Der Schnitt durch die Leinwand
  5. Vorarlberger im Finale von "America's Got Talent"
Meistkommentiert
  1. Walter Hämmerle wird
    "WZ"-Chefredakteur
  2. "Wiener Zeitung"-Geschäftsführer will "Gas geben"
  3. Drama um Daniel Küblböck
  4. Punkt! .
  5. Lamas! Überall Lamas!


Quiz


Tilda Swinton in einem Haute Couture Kleid des Designers Schiaparelli - das sich sogar in den Schuhen und Handschuhen optisch fortsetzt.

Gruppenbild der Jury: Präsident Guillermo del Toro (4.v.l.) gewann im Vorjahr den Goldenen Löwen für "The Shape of Water". Ganz links Venedig-Chef Alberto Barbera im Gespräch mit Christoph Waltz, ganz rechts:Biennale-Präsident Paolo Barratta. Werbung für Die Single "Baby I Love You" im Magazin Billboard 1959.

Sean Godwells Entwurf einer Kapelle erinnert beim ersten Auftritt des Vatikans auf der Architekturbiennale in Venedig auf den ersten Blick an einen aufklappbaren Würstelstand. Shepard Fairey vor seinem Mural am Wiener Flughafen.


Werbung