• vom 17.09.2016, 10:00 Uhr

Pop/Rock/Jazz


Pop-CD

Sturm Graz




  • Artikel
  • Lesenswert (5)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Andreas Rauschal

  • Jede Menge Hall: Das dritte Album von Hella Comet.



Bei aller gegenwärtigen Neigung zum Lokalkolorit, zum Dialektgesang und teils zum Austropop-Zitat darf nicht übersehen werden, dass auch der gegenteilige Arbeitszugang, also die Ausrichtung am internationalen Vorbild, unter heimischen Acts fröhliche Urständ feiert. Exemplarisch beweisen etwa Hella Comet auf ihrem dritten Album, "Locust Valley", dass sie ihren Master in Sonic Youth gemacht haben und Frontfrau Lea Sonnek am Bass sehr überzeugend die Kim Gordon aus der Steiermark geben kann.

Information

Hella Comet

Locust Valley

(Noise Appeal/Hoanzl)

Wobei der zwischen Post-Punk und Post-Rock, Shoegazing und Noisepop sozialisierte Sound der Band auch vor so manch anderem Act den Hut zieht, sofern dieser vor allem aus den USA stammt und dort ab den späten 80er Jahren auf aufgedrehte Gitarren setzte. Die Ergebnisse jedenfalls bauen zwischen wuchtigen Soundwänden, glühenden Feedbacks, grummelndem Bass, jeder Menge Hall und einem Hang zum Popappeal mittels Melodie auf Dringlichkeit (Sturm Graz!) - und überzeugen dabei ebenso wie in Momenten des gleichfalls wichtigen Tagtraums. Mit "Conk Out" wird es am Ende gar noch kontemplativ. Hört, hört!





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2016-09-15 18:02:14
Letzte Änderung am 2016-09-15 18:24:12



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Der Ursprung der Wiederholung
  2. Die Tiefe des Meeres im Krieg
  3. Im Inselreich der Affekte
  4. Zerrbild der Ideenträger
  5. Die Nestroy-Preise wurden verliehen
Meistkommentiert
  1. Lang lebe Europa!
  2. Kritik an finnischem Rechts-Metal-Konzert in Wiener Club
  3. Rene Benko steigt bei "Krone" und "Kurier" ein
  4. Schweigen im Blätterwald
  5. Presserat rügt "Wochenblick"


Quiz


Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher

Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913 "Der Bauerntanz", entstanden um 1568.

Ignaz Kirchner als "Samiel", 2007, während der Fotoprobe von "Der Freischuetz" in Salzburg.  Das Tutu ist das Spezifikum der Ballerina, die elfengleich über die Bühne schwebt.


Werbung