• vom 02.05.2017, 10:00 Uhr

Pop/Rock/Jazz

Update: 02.05.2017, 17:20 Uhr

Donaufestival

Einstürzende Neubauten in Krems


Blixa Bargeld und eines seiner Instrumente. - © david visnjic,donaufestival  Nachdenklich. - © david visnjic, donaufestival  Von der Ursprungsbesetzung sind heute außer BlixaBargeld nur noch Alexander Hacke und N.U. Unruh übrig.(alle drei in der linken Bildhälfte zu sehen) - © david visnjic, donaufestival  "Man soll nicht alles glauben, was man hört," erzählt Bargeld von der Hamburger Elbphilharmonie.  - © david visnjic  Ein schönes Spiel mit Licht und Schatten begleitete das Konzert. - © david visnjic, donaufestival  Bassist Alexander Hacke.  - © david visnjic, donaufestival  Die verschiedenen Schlagwerke bedient  N. U. Unruh. - © david visnjic  Hacke in Fahrt. - © david visnjic  Es war ein Wechselspiel zwischen Lärm und Melancholie. - © david visnjic, donaufestival 



  • Sehenswert (0)




Von WZ Online, cra

  • Vor 13 Jahren waren die Neubauten bereits in Krems zu Gast. Nun beehrten sie im Rahmen des Donaufestivals den Stadtsaal.

Krems. Das rührend schöne "The Garden" zum Anfang, das lyrisch impulsiv wie explosive "Redukt" als Schlusspunkt - und dazwischen die anderen von den Neubauten und ihren Fans als "Greatest Hits" erkorene Auswahl aus - mit "Haus der Lüge" als Ausnahme - ihren Werken aus fast 40 Jahren Bandgeschichte. Auffällig war, dass dabei Lieder aus dem Album  "Silence is Sexy", dem ersten Album ohne Gründungsmitglied FM Einheit, dominierten.

Mehr dazu: Wutprobe und Mitgefühl -  Am Montag ging das erste Wochenende mit den Einstürzenden Neubauten zu Ende.





Schlagwörter

Donaufestival, Bildergalerie

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-05-02 11:30:42
Letzte Änderung am 2017-05-02 17:20:44



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. DJ Avicii starb im Oman
  2. Margarethe "Guggi" Löwinger gestorben
  3. Höchststrafe für "Kronen Zeitung"
  4. Eine Frage der Spannung
  5. fleißig
Meistkommentiert
  1. "Bin seit Jahren HIV-positiv"
  2. Höchststrafe für "Kronen Zeitung"
  3. Forsche Mitteilungen
  4. Warten auf den Streaming-Tsunami
  5. Ritter der Extreme


Quiz


Das Siegerfoto mit dem Titel "Venezuela Krise", es zeigt einen 28-jährigen Mann mit brennendem Oberkörper während heftiger Proteste gegen Präsident Nicolas Maduro in Caracas im Mai 2017. 

Romy Schneider wurde am 23. September 1938 als Rosemarie Magdalena Albach in Wien geboren. Die Schauspielerei ist ihr in die Wiege gelegt geworden: Ihre Eltern und sogar ihr Ururgroßvater waren Schauspieler. Ihren Künstlernamen verwendete sie kurz nach ihrer ersten Filmrolle in den 1950ern. August Sander, Putzfrau, 1928

Die Schauspielerin Tiffany Haddish posiert auf dem roten Teppich. Bille August.


Werbung


Werbung