• vom 22.07.2017, 13:00 Uhr

Pop/Rock/Jazz


Pop-CD

Berückend schön




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Uwe Schütte

  • Jeff Tweedy von Wilco legt ein neues Soloalbum vor.



Je größer die Distanz, desto klarer die Sicht. Nämlich auf das, was den Durchschnitt überragt und die Trends überdauert. Wenn wir einmal auf die Musik des 21. Jahrhunderts zurückblicken, dann werden Wilco und ihr Bandleader Jeff Tweedy zu dem gehören, was übriggeblieben ist. Dies auch deshalb, weil Tweedy neben der zwischen elektronischer Produktion und dröhnendem Alt-Country-Rock changierenden Musik von Wilco auch noch andere Projekte verfolgt.

Information

Jeff Tweedy

Together At Last

(Anti/Epitaph)

Nach dem wundervollen Wilco-Album "Schmilco" von letztem Jahr legt er nun konsequenterweise ein Solowerk vor, auf dem er akustische Versionen seiner Songs ab dem epochalen "Yankee Hotel Foxtrot"-Album von 2002 berückend schön spielt.

Stücke wie das sehnsuchtsvolle "Via Chicago" oder das verzweifelte "I Am Trying To Break Your Heart" arbeiten das akustische Skelett unter den Studioversionen hervor, während ohnehin folkige Songs wie "Sky Blue Sky" eine Intensivierung ihrer hypnotischen Wirkung erfahren.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2017-07-20 17:48:19
Letzte Änderung am 2017-07-21 15:56:17



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Wir sind alle noch ziemlich barbarisch"
  2. Sharon Van Ettens Wandel mit Zuversicht
  3. Betreutes Leben: Marie Kondos Aufräumhilfe auf Netflix
  4. Ganz, ganz viele Lieder
  5. rätsel
Meistkommentiert
  1. "Selbstbewusst einen lauten Schas lassen"
  2. Menasse bekommt trotz Kritik Zuckmayer-Medaille
  3. "Kammermusik ist fast wie Urlaub"
  4. Roman unter Wahrheitspflicht
  5. Mehr Service bei gleichen Kosten


Quiz


Der Deutsche gab am Pult im Goldenen Saal des Musikvereins den Kapellmeister Deluxe.

Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker. Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk.

Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913


Werbung