• vom 22.10.2017, 10:00 Uhr

Pop/Rock/Jazz


Pop-CD

Schwerelos




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Heimo Mürzl

  • Das neue Soundkleid von Dan Bejar alias Destroyer.



Dan Bejar alias Destroyer, der Kanadier mit wirrem Lockenkopf, hoher Denkerstirn und Professoren-Aura, legt mit seinem elften Album, "Ken," beeindruckend Zeugnis ab, wie wandlungsfähig sein Popentwurf ist. Auf "Poison Season" geizte der kryptische Romantiker im Jahr 2015 nicht mit Pathos und Opulenz, für "Ken" holte er sich nun Josh Wells von Black Mountain als Produzenten ins Boot.

Information

Destroyer

Ken

(Merge/Dead Oceans/Cargo)

Der Experte für harten Rocksound, der seit 2012 auch als Schlagzeuger bei Destroyer tätig ist, verordnete dem Singer/Songwriter ein neues Soundkleid, das von überraschenden Übergängen, verwinkelten (und doch eingängigen) Melodien und einmal sphärischen, dann wieder fast beschwingten Synthesizer-Klängen geprägt wird. Bejars eindringliche und nonchalante Form des Geschichtenerzählens besticht einmal mehr und sein stilistisches Repertoire reicht vom beißenden Spott über die romantische Schwelgerei bis hin zur sanften Anmut.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-10-19 17:05:06
Letzte Änderung am 2017-10-19 17:21:51



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Am Ende wartet die Hölle
  2. Die Saloon-Türen schwingen wieder
  3. "Ich fühle mich wie ein Kind"
  4. Fifty Shades of Crash
  5. "Beleidigen ist zum guten Ton geworden"
Meistkommentiert
  1. Walter Hämmerle wird
    "WZ"-Chefredakteur
  2. "Wiener Zeitung"-Geschäftsführer will "Gas geben"
  3. Drama um Daniel Küblböck
  4. Punkt! .
  5. "Beleidigen ist zum guten Ton geworden"


Quiz


Tilda Swinton in einem Haute Couture Kleid des Designers Schiaparelli - das sich sogar in den Schuhen und Handschuhen optisch fortsetzt.

Gruppenbild der Jury: Präsident Guillermo del Toro (4.v.l.) gewann im Vorjahr den Goldenen Löwen für "The Shape of Water". Ganz links Venedig-Chef Alberto Barbera im Gespräch mit Christoph Waltz, ganz rechts:Biennale-Präsident Paolo Barratta. Werbung für Die Single "Baby I Love You" im Magazin Billboard 1959.

Sean Godwells Entwurf einer Kapelle erinnert beim ersten Auftritt des Vatikans auf der Architekturbiennale in Venedig auf den ersten Blick an einen aufklappbaren Würstelstand. Shepard Fairey vor seinem Mural am Wiener Flughafen.


Werbung