• vom 12.02.2018, 06:00 Uhr

Pop/Rock/Jazz


Pop-CD

Kammer-Pop




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Andreas Walker

  • Poliça und Stargaze mit einem Gemeinschaftsalbum.



Information

Poliça & Stargaze
Music For The Long Emergency
(Transgressive/PIAS Coop)

Kammermusik trifft Indie-Pop: Das 2012 von André de Ridder und Emanuel Florakis gegründete Musikerkollektiv Stargaze interessierte sich noch nie sehr für musikalische Grenzen - wie schon die "Deerhoof Chamber Variations" (2015) zeigten. Über das "Liquid Music"-Projekt lernte es die in Minneapolis ansässige Band Poliça kennen, die 2011 von Channy Leaneagh und Ryan Olson ins Leben gerufen wurde. Man traf sich 2016 zum Improvisieren in Berlin, woraus eine intensive Fernbeziehung erwachsen sollte, deren Früchte nun vorliegen.

Das Ergebnis entfaltet eine emotionale Bandbreite. So driftet "Cursed" in eine albtraumhafte Prodigy-Atmosphäre ab, derweil "Fake Like" knapp am Kitsch vorbeischrammt und mit "How Is This Happening" eine introvertierte Elegie präsentiert wird, welche die Trumpisierung der USA thematisiert. Zwischen Streichern und Flöten fühlt sich Sängerin Leaneagh ebenso wohl wie zwischen Bass und den beiden Schlagzeugen. Wenn am Ende trotz anklingender Dramatik tröstliche Klänge überwiegen, so steckt dahinter Absicht: Die katastrophale Lage (der Welt? der Menschheit?) könnte nämlich lange andauern.



Video auf YouTube





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-02-09 13:26:19
Letzte ─nderung am 2018-02-09 17:04:18




Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. nicht politisch
  2. Gegen die Ruhelosigkeit anmalen
  3. "Keine Lust auf Abgrund"
  4. "Wir gaben dieser Musik ihre Stimme"
  5. Im Bürgerkrieg der Gefühle
Meistkommentiert
  1. Armin Wolf klagt FPÖ wegen Facebook-Posting
  2. ÖVP/FPÖ sorgen für Zweidrittelmehrheit im ORF
  3. "Kultur in harten Kämpfen verschonen"
  4. Spiel dich – verkühl dich nicht!
  5. Preisträger von 2013 verarmt verstorben


Quiz


Bille August.

Am Donnerstag, 15. Februar 2018, ging die Eröffnung der 68. Berlinale über den roten Teppich. Zahlreiche Stars aus nah und fern waren mit dabei.

Wissensdurstig, neugierig, seelenvoll und nachdenklich sieht David Bowie auf den Aufnahmen aus. Hier in August Wallas Zimmer. Die 75. Golden Globes wurden zur Bühne der Frauen mit einer Kampfansage an Sexismus, Missbrauch und Benachteiligungn. "Ich möchte, dass heute alle Mädchen wissen, dass ein neues Zeitalter am Horizont anbricht", sagte die US-Entertainerin Oprah Winfrey in ihrer Dankesrede nach Empfang des Ehrenpreises für ihr Lebenswerk - und rührte viele im Saal zu Tränen. "Zu lang wurden Frauen nicht angehört oder ihnen wurde nicht geglaubt, wenn sie den Mut hatten, gegen die Macht von Männern aufzubegehren." Deren Tage seien nun gezählt. Jetzt müssten alle dafür kämpfen, dass es in Zukunft niemanden mehr gibt, der als Opfer "Me too" sagen muss, mahnte Winfrey. Zur ganzen Rede


Werbung


Werbung