• vom 02.03.2018, 17:00 Uhr

Pop/Rock/Jazz


Pop-CD

Explosiv




  • Artikel
  • Lesenswert (2)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Heimo Mürzl

  • Ought aus Montreal und ihr neues Album "Room Inside The World".



Das dritte Ought-Album überrascht mit einer musikalischen Neuausrichtung, die den Mut zum Experiment mit dem Bekenntnis zu mehr Pop verknüpft.

Information

Ought
Room Inside The World
(Merge/Cargo)

Die ersten zwei Werke des Quartetts aus Montreal erinnerten mit ihren Post-Punk-Exerzi-tien und von lärmenden Indie-Gitarren geprägten Noiserock-Attacken nicht selten an die scharf konturierte Musik von Wire und Gang Of Four. "Room Inside The World" setzt dagegen auf Verfeinerung und Erweiterung des Klangspektrums: Indierock trifft auf Vaudeville, Krautrock auf New Wave, und einmal sogar ein Gospelchor auf die gesangliche Extravaganz des Sängers Tim Darcy ("Desire"). Auch den Texten schreibt die Band aktuell mehr Bedeutung zu. Eine ordentliche Dosis Gegenwarts-Skeptizismus und Widerstandsgeist durchzieht die Zeilen, vieles scheint im Zusammenbruch begriffen, da und dort herrscht Desorientierung.

Möglicherweise zeigt der dritte Streich die Band bereits am Zenit ihres Schaffens - die Ergebnisse jedenfalls klingen verwegen, eloquent und explosiv.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2018-03-01 16:56:45
Letzte Änderung am 2018-03-01 17:09:09



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. rätsel
  2. Pippa: Mehr Versprechen als Großtat
  3. Saarbrücken ist melancholisch
  4. "Wir sind alle noch ziemlich barbarisch"
  5. Sharon Van Ettens Wandel mit Zuversicht
Meistkommentiert
  1. "Selbstbewusst einen lauten Schas lassen"
  2. Menasse bekommt trotz Kritik Zuckmayer-Medaille
  3. Roman unter Wahrheitspflicht
  4. "Kammermusik ist fast wie Urlaub"
  5. Exorzismus am Teufel Plastik


Quiz


Der Deutsche gab am Pult im Goldenen Saal des Musikvereins den Kapellmeister Deluxe.

Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker. Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk.

Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913


Werbung