• vom 03.06.2018, 19:00 Uhr

Pop/Rock/Jazz


Pop-CD

Flower-Power




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Heimo Mürzl

  • Wooden Shjips aus San Francisco und ihr fünftes Album.



Schon das in Stein gehauene Friedenszeichen auf dem bunten Albumcover weist den Weg. "V", das fünfte Album von Wooden Shjips, beschwört den Geist von 1968 und betont den Wunsch nach friedvollem Miteinander von Mensch und Natur. Mit betonter Gelassenheit wird das Motto "einfach einmal los- und sich fallenlassen" ausgegeben und in sieben Songs gegossen, die Psychedelic- und Space-Rock mit Westcoast-Einfluss kurzschließen und mit Flower-Power-Charme aus San Francisco anreichern.

Information

Wooden Shjips
V
(Thrill Jockey/Rough Trade)

Nichts auf diesem Album klingt aufgeregt oder gar ungehalten. Auf exemplarische Weise führen Sänger und Gitarrist Ripley Johnson (auch: Moon Duo) und seine drei Bandkollegen vor, wie man ohne erkennbare Kraftanstrengung aus verträumt-mäandernden Gitarrenteppichen, prägnanten Orgelklängen, repetitiven Schlagzeugbeats und lakonischem Gesang grandios in Richtung Zeitlosigkeit weisende Songs zaubert. Lässig-bekömmlich und nuanciert!





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-05-30 15:16:09
Letzte Änderung am 2018-05-30 15:41:23



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Standard" darf es in der "Gräfin" nicht schmecken
  2. Martin Thür jetzt auch offiziell "ZiB2"-Moderator
  3. Vorarlberger im Finale von "America's Got Talent"
  4. Walter Hämmerle wird
    "WZ"-Chefredakteur
  5. Cop mit Gewissen
Meistkommentiert
  1. Walter Hämmerle wird
    "WZ"-Chefredakteur
  2. Wieder Wirbel um Ministeriums-"Journalistin"
  3. "Wiener Zeitung"-Geschäftsführer will "Gas geben"
  4. Drama um Daniel Küblböck
  5. Punkt! .


Quiz


Tilda Swinton in einem Haute Couture Kleid des Designers Schiaparelli - das sich sogar in den Schuhen und Handschuhen optisch fortsetzt.

Gruppenbild der Jury: Präsident Guillermo del Toro (4.v.l.) gewann im Vorjahr den Goldenen Löwen für "The Shape of Water". Ganz links Venedig-Chef Alberto Barbera im Gespräch mit Christoph Waltz, ganz rechts:Biennale-Präsident Paolo Barratta. Werbung für Die Single "Baby I Love You" im Magazin Billboard 1959.

Sean Godwells Entwurf einer Kapelle erinnert beim ersten Auftritt des Vatikans auf der Architekturbiennale in Venedig auf den ersten Blick an einen aufklappbaren Würstelstand. Shepard Fairey vor seinem Mural am Wiener Flughafen.


Werbung