• vom 10.07.2018, 16:31 Uhr

Pop/Rock/Jazz

Update: 10.07.2018, 16:47 Uhr

Weltmusik

Albanien in der Wachau




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Das Festival Glatt & Verkehrt startet am Freitag.

Orges Toçe und seine Ockus Rockus Band. - © Helfried Krainer

Orges Toçe und seine Ockus Rockus Band. © Helfried Krainer

Krems. Das Weltmusik-Festival Glatt & Verkehrt zeigt sich heuer mit 27 Veranstaltungen mondän - mit 15 Österreich-Premieren. Von 13. bis 29. Juli werden unter anderem das Schloss zu Spitz und der Klangraum Krems bespielt.

Schon die Eröffnung steht im Zeichen des Länderschwerpunkts Albanien: Orges Toçe und seine Ockus Rockus Band und der aus dem Waldviertel stammenden Liedermacher und Gitarrist Alex Miksch treten diesen Freitag ab 20 Uhr im Schloss zu Spitz auf. Fortgesetzt wird der Schwerpunkt tags darauf in St. Michael, wo das Shaban Zeneli Ensemble aus Tirana im Turm und Karner der mittelalterlichen Wehrkirche traditionelle Musik aus dem Süden Albaniens präsentiert. Am späteren Abend ist im Schloss zu Spitz ein weiteres Open-Air-Konzert angesetzt, diesmal unter dem Motto "Ummi zu dia - Wiens zarte Seite" mit Martin Spengler und seinen Foischn Wienern und Maria Bill und dem Oud-Spieler Marwan Abado.

Information

Festival

Glatt und Verkehrt, 13. bis 29. Juli, verschiedene Spielstätten in der Wachau.

https://www.glattundverkehrt.at/de/home


Das zweite Wochenende umfasst "Werkstatt-Reprisen" (mit den Teilnehmern der Musikwerkstatt im Stift Göttweig) und zeigt etwa die Uraufführung "Vier Farben Lila" mit Künstlern wie Fiston Mwanza Mujila und Kontrabassist Lukas Kranzelbinder.

"Sortenreines" und "Griots"
Das Hauptprogramm bei den Winzern Krems beginnt am 25. Juli mit "Abheben! Musik Extended: Plus Tanz" und der Uraufführung "Shake the Sons" mit Kranzelbinder und Simon Mayer sowie Kollegen. Am 26. Juli gastieren das Boubacar Traoré Trio und die Amsterdam Klezmer Band unter dem weitgespannten Titel "Re-Union - Von den Alpen in die Puszta zur Sahara". Am 27. Juli gibt es dann "Sortenreine Sounds: A Cappella, Lauten, Geigen"; und der 29. Juli bietet schließlich "Songwriting & Contemporary Griots" mit Auftritten von Gustav & Band und dem niederländisch-indischen Boi Akih Quartet.




Schlagwörter

Weltmusik, Festival

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-07-10 16:38:05
Letzte Änderung am 2018-07-10 16:47:31



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Vorarlberger verfehlten Sieg knapp
  2. "Standard" darf es in der "Gräfin" nicht schmecken
  3. Cop mit Gewissen
  4. Vorarlberger im Finale von "America's Got Talent"
  5. Kein bürgerliches Glück
Meistkommentiert
  1. Wieder Wirbel um Ministeriums-"Journalistin"
  2. Walter Hämmerle wird
    "WZ"-Chefredakteur
  3. "Wiener Zeitung"-Geschäftsführer will "Gas geben"
  4. Drama um Daniel Küblböck
  5. Punkt! .


Quiz


Tilda Swinton in einem Haute Couture Kleid des Designers Schiaparelli - das sich sogar in den Schuhen und Handschuhen optisch fortsetzt.

Gruppenbild der Jury: Präsident Guillermo del Toro (4.v.l.) gewann im Vorjahr den Goldenen Löwen für "The Shape of Water". Ganz links Venedig-Chef Alberto Barbera im Gespräch mit Christoph Waltz, ganz rechts:Biennale-Präsident Paolo Barratta. Werbung für Die Single "Baby I Love You" im Magazin Billboard 1959.

Sean Godwells Entwurf einer Kapelle erinnert beim ersten Auftritt des Vatikans auf der Architekturbiennale in Venedig auf den ersten Blick an einen aufklappbaren Würstelstand. Shepard Fairey vor seinem Mural am Wiener Flughafen.


Werbung