• vom 02.09.2018, 14:30 Uhr

Pop/Rock/Jazz


Pop-CD

Tagträume




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Heimo Mürzl

  • Rezeptpflichtig: das süchtig machende neue Album von Still Corners.



Still Corners aus London liefern Musik mit halluzinatorisch-hypnotischer Sogkraft, und der süchtig machende Charakter ihrer Songs müsste eigentlich rezeptpflichtig sein. Das vierte Album des Dreampop-Duos Greg Hughes und Tessa Murray überzeugt mit einer gelungenen Verknüpfung von Vintage-Feeling, klassischem Songwriting und dezenten Elektronik-Tupfern.

Information

Still Corners
Slow Air

(Wrecking Light)

Geschmeidige Gitarren- und Synthieschleifen bilden das Klangfundament für Tessa Murrays verführerische, mit viel Hall ausgestattete Stimme. Die gezielt eingebauten Shoegazing-Elemente sorgen da und dort für etwas mehr Tempo, und doch bleibt die atmosphärische Liaison aus Schwermut und Anmut die Kernkompetenz von Still Corners. So schüttelt das Duo ganz locker zehn einnehmende Songs aus dem Ärmel, die nicht innovativ sind, aber gekonnt und wohlklingend den passenden Soundtrack für Tagträume abgeben. Anspieltipps: "Black Lagoon", "The Message", "In The Middle Of The Night" und "Fade Out".





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2019
Dokument erstellt am 2018-08-30 15:02:55
Letzte Änderung am 2018-08-30 17:32:52



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Ein "Ring" fängt Feuer
  2. Berühmt & Berüchtigt
  3. Takis Würger: "Literatur muss gar nichts"
  4. "Die Bedingungen sind haarsträubend"
  5. Salzburger Mozartwoche eröffnet mit szenischem Spektakel
Meistkommentiert
  1. "Selbstbewusst einen lauten Schas lassen"
  2. "Kammermusik ist fast wie Urlaub"
  3. Roman unter Wahrheitspflicht
  4. Betreutes Leben: Marie Kondos Aufräumhilfe auf Netflix
  5. Mehr Service bei gleichen Kosten


Quiz


Der Deutsche gab am Pult im Goldenen Saal des Musikvereins den Kapellmeister Deluxe.

Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker. Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk.

Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913


Werbung