• vom 09.10.2018, 09:35 Uhr

Pop/Rock/Jazz

Update: 09.10.2018, 14:58 Uhr

Festival

Sechs auf einen Streich




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Christa Hager

  • Am 20. Oktober gastieren im Wiener Fluc an einem Abend gleich sechs Bands, darunter die holländische Combo The Ex und Christiane Rösingers Britta.

The Ex aus Holland gastieren am 19.10. in Wels im Schlachthof, und am 20. 10. beim Festival Gib Laut! im Fluc

The Ex aus Holland gastieren am 19.10. in Wels im Schlachthof, und am 20. 10. beim Festival Gib Laut! im Fluc© The Ex The Ex aus Holland gastieren am 19.10. in Wels im Schlachthof, und am 20. 10. beim Festival Gib Laut! im Fluc© The Ex

Festivals haben es so an sich, dass die Highlights meistens auf so viele Tage verteilt sind wie nur möglich. Damit man nicht umhinkommt, sich auch viele Tickets kaufen zu müssen. Anders sieht die Sache aus, wenn ein Festival nur an einem Tag stattfindet UND mit gleich mehreren hochkarätigen Bands aufwarten kann. Dann ist das so wie Ostern und Weihnachten an einem Tag.

"Nur für eine Nacht" lautet in diesem Sinne auch das Motto des Gib Laut!-Festivals, das am 20. Oktober im Fluc in Wien über die Bühne geht. Es gibt hierzulande noch unbekannten Künstlern wie dem Londoner Wortschmied und Saxophonisten Alabaster Deplume ebenso eine Auftrittsmöglichkeit wie dem japanischen Duo Sonotanotanpenz, das im Fluc an dem Samstag gar ihr Europa-Debut feiert.

 Sonotanotanpenz

Zu feiern hat auch Christiane Rösinger. Sie geht nach einigen Jahren Pause mit der Band Britta, Kuschelriot aus Berlin,wieder auf Tour und ist ebensfalls Gast bei Gib Laut!. Mit im Gepäck das Album "Best Of Britta", erschienen im September auf Staatsakt, eine Auswahl an typischen Britta-Sounds und Texten - Schwermut und Frohsinn in einem.

Mit Le Millipede kommen wiederum bekannte Musiker aus dem Dunstkreis der Weilheimer Szene rund um "The Notwist"  zusammen – allen voran durch den Posaunisten Mathias Götz (unter anderem bekannt durch das Tied and Tickled Trio) und Markus Acher von The Notwist. Als Tausenfüßler haben die beiden bereits zwei Alben veröffentlicht und werden mit ihren verspielten, ausgetüftelten teils naiv anmutenden, teils melancholischen Songs aufwarten.

The Ex

Mit The Ex ist außerdem eine Band zu Gast, die im kommenden Jahr ihr 40jähriges Bestehen feiern wird. Die Combo aus Holland hat seither ihre spannungsgeladene Energie, ihre Spontaneität und Freiheit behalten sowie ihren Sinn für das Kollektive. Im Laufe der Jahre hat die Band aufregende Sound-Reisen vor allem nach Afrika unternommen und mit Musikern wie Tom Cora, Han Bennink, Getachew Mekuria, Konono n°1, Mohammed Jimmy Mohammed, Mats Gustafsson, Ken Vandermark zusammengespielt.

Doch nich tnur den Ohren, auch den Tanzbeinen wird am 20. Oktober keine Ruhe gegönnt. So geigt zum Abschluss B. Fleischmann & Band auf und präsentiert unter anderem sein neues Album "Stop Making Fans" (erschienen heuer auf Morr). Die Live-Band setzt sich neben Bernhard Fleischmann aus Gloria Amesbauer (Gesang, Bass), Markus Schneider (Gitarre) und Valentin Duit (Schlagzeug) zusammen.

Und wer dann noch immer nicht müde ist, kann im Fluc noch weiter feiern.

GIB LAUT! Das DIY-Festival im Herbst
Eine Nacht – 6 Bands – DJs und mehr.
Es treten auf…
SONOTANOTANPENZ (Fukuoka)
B.FLEISCHMANN & BAND (Wien)
LE MILLIPEDE (München)
THE EX (Amsterdam)
BRITTA (Berlin)
ALABASTER DEPLUME (London)

Tickets:
Jugendinfo Wien: € 39,-
NTRY: € 43,-
Recordbag Originaltickets: € 39,- (nur Barzahlung)




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-10-08 15:36:12
Letzte Änderung am 2018-10-09 14:58:33



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Eine wunderbare Reise zu den Ursprüngen von Jethro Tull
  2. "Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper
  3. Sonderausgabe für Herbert Kickl
  4. Netflix kann auch Kino-Magie
  5. Wächter der Wahrheit
Meistkommentiert
  1. Gefährliche Predigten
  2. "Die Weiden" erleiden Schiffbruch an der Staatsoper
  3. "Kurz bringt die Rechtsextremen in den Mainstream"
  4. "Die Weißwurst muss dir freundlich gesinnt sein"
  5. Karger "Don Carlos" in der Kammeroper


Quiz


Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker.

Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk. Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher

Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913 "Der Bauerntanz", entstanden um 1568.


Werbung