• vom 10.10.2018, 08:57 Uhr

Pop/Rock/Jazz

Update: 10.10.2018, 09:48 Uhr

Auszeichnung

Taylor Swift bei American Music Awards gefeiert




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Country-Sängerin wurde als "Künstlerin des Jahres" geehrt.

Taylor Swift ist "Künstlerin des Jahres" bei den American Music Awards.

Taylor Swift ist "Künstlerin des Jahres" bei den American Music Awards.© APAweb / Reuters, Mario Anzuoni Taylor Swift ist "Künstlerin des Jahres" bei den American Music Awards.© APAweb / Reuters, Mario Anzuoni

Los Angeles. Taylor Swift und Camila Cabello räumen mehrere Preise ab, die legendäre Soulsängerin Aretha Franklin wird knapp zwei Monate nach ihrem Tod geehrt: Bei einer Gala mit großem Staraufgebot sind in der Nacht zum Mittwoch in Los Angeles die American Music Awards verliehen worden.

Popstar Taylor Swift (28) setzte sich in der Top-Sparte "Künstler des Jahres" gegen Drake, Imagine Dragons, Post Malone und Ed Sheeran durch. Die Sängerin gewann zudem die Trophäen für das beste Pop/Rock-Album ("Reputation") und für die Tournee des Jahres.

Die amerikanisch-kubanische Sängerin Camila Cabello (21) holte mit ihrem Hit "Havana" den Preis für den besten Pop/Rock-Song, zudem wurde sie zur besten Nachwuchskünstlerin gekürt.

In den Country-Sparten gewannen Carrie Underwood und Kane Brown, auch Rapperin Cardi B, Sänger Post Malone, Shawn Mendes und Khalid und das Duo Migos holten Preise.

Aretha Franklin geehrt

Taylor Swift eröffnete die Show mit dem Song "I Did Something Bad" von ihrem Hit-Album "Reputation". Auch Stars wie Jennifer Lopez, Mariah Carey, Post Malone und Carrie Underwood standen auf der Bühne. Am Ende würdigte Sängerin Gladys Knight mit weiteren Soul- und Gospel-Künstlern die im August gestorbene "Queen of Soul" Aretha Franklin.

Die Musikpreise werden seit 1973 verliehen. Die Nominierungen basieren auf Albumverkaufszahlen der Musiker, über die Gewinner können Fans im Internet abstimmen.





1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-10-10 09:03:14
Letzte Änderung am 2018-10-10 09:48:13



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. platz satz
  2. KZ-Arzt Mengele: "Fürst der Finsternis"
  3. Corazón ist Trumpf
  4. Es braucht so wenig
  5. Eine Viennale der großen Kaliber
Meistkommentiert
  1. ORF lagert seine Tagesschiene aus: Protest in der Redaktion
  2. ZiB-Moderator weist Vorwurf gefährlicher Drohung zurück
  3. Klamauk um ein Politfossil
  4. Neues ZiB-Moderationspaar gesucht
  5. Befreiung und Kahlschlag


Quiz


"Der Bauerntanz", entstanden um 1568.

Ignaz Kirchner als "Samiel", 2007, während der Fotoprobe von "Der Freischuetz" in Salzburg.  Das Tutu ist das Spezifikum der Ballerina, die elfengleich über die Bühne schwebt.

Tilda Swinton in einem Haute Couture Kleid des Designers Schiaparelli - das sich sogar in den Schuhen und Handschuhen optisch fortsetzt. Gruppenbild der Jury: Präsident Guillermo del Toro (4.v.l.) gewann im Vorjahr den Goldenen Löwen für "The Shape of Water". Ganz links Venedig-Chef Alberto Barbera im Gespräch mit Christoph Waltz, ganz rechts:Biennale-Präsident Paolo Barratta.


Werbung