- © Veronika J. König alias Farce.

Pop

Nachträgliche Pop-Empfehlungen10

  • Das "music"-Team der "Wiener Zeitung" über Alben des Jahres 2018, die an dieser Stelle bisher noch nicht besprochen wurden: Neun ausdrückliche Hör-Tipps.

Keine Frage, mit Überraschungen überfordert das aus Vancouver stammende und heute in L.A. ansässige Duo Bob Moses die geneigte Fanschaft nicht. Wie es sich seit der Zusammenstellung "All In All" (2015) abgezeichnet hat, durchsetzen immer mehr handgemachte Elemente den eleganten, in seiner Federleichtigkeit eigentlich kaum mehr mit Dance zu... weiter





Zusammen unterwegs: die Herren von Cypress Hill (v.l.n.r.), Tour-DJ Mix Master Mike, Rapper Sen Dog, Rapper B-Real und Percussionist Eric Bobo. - © Wohnzimmer

Rap

Cypress Hill und ihre Liebe zu Europa4

  • Rapper Sen Dog im Gespräch anlässlich des Wienkonzerts von Cypress Hill.

Man kann es das Comeback des Jahres nennen. Nun, wirklich weg in dem Sinn, dass sie eine Demission bekannt gegeben hätten, waren nicht. Doch die acht Jahre Pause seit ihrem letzten Album "Rise up" schürten Fragen nach der Zukunft des familiär durchwegs in Kuba verwurzelten Trios, das Pionierarbeit in der Vermählung von Hip-Hop mit Latino-Musik... weiter




Musical

"Hair"-Komponist MacDermot verstorben

  • Kanadier starb am Tag vor seinem 90. Geburtstag.

New York. Der kanadische Komponist Galt MacDermot ("Hair") ist am Montag, einen Tag vor seinem 90. Geburtstag, gestorben. Das bestätigte MacDermots Enkelin dem Magazin "Playbill" Der in Montreal geborene Diplomatensohn lernte Blockflöte, Violine und Klavier und begeisterte sich für Jazz und Swing. In Südafrika studierte er die afrikanische Musik... weiter




"Kumm! Bitte, bitte drah die um." Andreas Gabalier zwischen Lederhosenfilm und einem Hauch Piefke-Saga in Wien. "Medienkritik" gab es auch. - © Johannes Ehn / picturedesk.com

Konzertkritik

Andreas Gabalier: Im Rausch der Zeit246

  • Der selbsternannte "Volks-Rock-’n’-Roller" feierte Tourabschluss in Wien. In der Stadthalle hat es sehr getrachtelt.

Am Anfang ist alles beinahe noch gut. Zumindest ist in der Wiener Stadthalle der Sound so dermaßen schlecht, dass man von Andreas Gabalier im Wesentlichen sehr wenig bis nichts versteht – und nur ein hirschledern-brünftiges Grölen mit Testosteronüberschuss zu hören bekommt, dessen nach einer schwaren Partie im Raucherkammerl klingende... weiter




Nancy Wilson (1937-2018). - © APAweb, afp, Getty Images, Bryan Bedder

1937 - 2018

Jazz-Sängerin Nancy Wilson gestorben1

  • Die dreifache Grammy-Gewinnerin wurde mit Songs wie "Guess Who I Saw Today" bekannt.

Los Angeles. Die Jazz-Sängerin Nancy Wilson ist tot. Sie starb im Alter von 81 Jahren in ihrem Haus in Pioneertown im US-Bundesstaat Kalifornien, wie US-Medien unter Berufung auf ihre Managerin Devra Hall Levy in der Nacht zum Freitag berichteten. Demnach war die dreifache Grammy-Gewinnerin bereits am Donnerstag (Ortszeit) nach langer Krankheit... weiter




Pop-CD

The 1975, Rattenfänger aus Manchester3

  • Die Band um Sänger Matthew Healy hat ein neues Album veröffentlicht.

So kurz der Bandname, so lang die Albumtitel. Der neue ist immerhin etwas kürzer geraten als der vorangegangene: "I Like It When You Sleep, For You Are So Beautiful Yet So Unaware Of It", hatte Album Nr. 2 von The 1975 (2016) gelautet. Nun also "A Brief Inquiry Into Online Relationships". So brief ist die Sache allerdings gar nicht: Eine Stunde bzw... weiter




Pop-CD

Ernesty International: but now the demagogues won1

  • Neues vom Projekt des Oberösterreichers Ernst Tiefenthaler.

Nachdem er zuletzt unter seinem angestammten Namen ein anspielungsreiches, in regionalem Dialekt gesungenes Album aufgenommen hat ("Welt", 2017), tritt der gebürtige Oberösterreicher Ernst Tiefenthaler nun wieder unter seinem - musikalisch bekannteren - Projektnamen Ernesty International in (englischsprachige) Erscheinung... weiter




Ernst Molden mit seinem Frauenorchester. - © Daniela Matejschek

Pop

Alben aus Österreich zwischen Demut und Anmaßung8

  • Das ausklingende (Pop-)Jahr 2018 mit Ernst Molden und das Frauenorchester, Martin Klein, Stefan Sterzinger und Gutlauninger.

Dieses Jahr bürdet uns Pop-Schreibern der "Wiener Zeitung" für die Wahl der Jahresbesten besonders schwere Entscheidungen auf: Nicht nur die globale Liste wird da Gewissenskonflikte hervorrufen, sondern - mehr noch - die mannigfaltige Auswahl der besten Werke made in A. Keine Frage, 2018 waren vor allem die Leithammeln unter den Acts gefordert... weiter




Jazz-CD

Tony Bennett & Diana Krall: Love Is Here To Stay2

  • Das Doppel interpretiert auf einem Gemeinschaftsalbum zwölf Jazzklassiker.

Ob Bill Charlap wohl daran gedacht hat, dass diese CD im Weihnachtsgeschäft mitmischt? Seltsam, aber: In seinem ersten Klaviersolo scheint kurz "Santa Claus Is Coming Into Town" anzuklingen. Ob das nun stimmt oder bloß die Einbildung eines Advent-gebeutelten Ohrs ist: Die Scheibe, auf der Charlap die Edelstimmen Diana Krall und Tony Bennett... weiter




Nachdenklich: Jeff Tweedy. - © Whitten Sabbatini

Pop

Jeff Tweedys Altmännerkarte mit Anfang 502

  • Der Wilco-Chef veröffentlicht mit dem Album "Warm" sein spätes Solodebüt.

Zwei Dinge lassen sich über den Mann mit Sicherheit sagen: Zum einen ist Jeff Tweedy seit seinen Anfängen mit Uncle Tupelo, als Vorstand von deren bis heute aktiver Nachfolgeband Wilco sowie als Schreiber und Produzent für die Kollegenschaft zwischen Songwriter Richard Thompson oder Soulsängerin Mavis Staples entlang seiner Kernkompetenzen schon... weiter




zurück zu Musik



Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Krisengebiet Mann
  2. Das Fürchten nicht gelernt
  3. rätsel
  4. Der Twist in einer toten Karriere
  5. Dem Vergessen entgegenwirken
Meistkommentiert
  1. "Selbstbewusst einen lauten Schas lassen"
  2. Menasse bekommt trotz Kritik Zuckmayer-Medaille
  3. "Kammermusik ist fast wie Urlaub"
  4. Roman unter Wahrheitspflicht
  5. Led Zeppelin: Als das Luftschiff fliegen lernte


Quiz


Der Deutsche gab am Pult im Goldenen Saal des Musikvereins den Kapellmeister Deluxe.

Förderpreisgewinner Christoph Fritz mit Moderatorin Verena Scheitz und "vormagazin"-Chefredakteur Christoph Langecker. Peter Handke bei der Verleihung des 19. Wiener Theaterpreises "Nestroy" im Theater an der Wien. Hier mit dem Preis für sein Lebenswerk.

Neo-Viennale-Chefin Eva Sangiorgi (links) mit der Regisseurin des Eröffnungsfilms Alice Rohrwacher Sozialdemokratische Kundgebung für das Frauenwahlrecht, Wien-Ottakring, 1913