- © Adobe/Graphicroyalty

Frauen im Rechtsbereich

"Man kann aus der Karenz heraus Karriere machen"23

  • Anna Wolf-Posch ist Mutter und erfolgreiche Anwältin. In ihrer Branche ist nur ein Fünftel weiblich.

Wien. Derzeit gibt es in Österreich rund 6200 Rechtsanwälte und 2200 Anwärter - nur 20 Prozent sind Frauen. Unter den Richtern hat sich das Verhältnis bereits gedreht, hier sind etwas mehr Frauen (rund 53 Prozent) als Männer tätig. Auch der Frauenanteil unter den Jus-Absolventen steigt. Derzeit schwankt er der Universität Wien zufolge zwischen 55... weiter




Franz Althuber ist Rechtsanwalt und Gründungspartner der auf Steuerverfahren, Finanzstrafrecht und Managerhaftung spezialisierten Rechtsanwaltskanzlei Althuber Spornberger & Partner. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen u. a. in der Beratung und Vertretung von Unternehmen und Geschäftsleitern in allen Bereichen des streitigen Steuerrechts, in steuer- und gesellschaftsrechtlichen Haftungsverfahren. - © ASP-Law

Steuerrecht

Rechtssicherheit durch Auskunftsbescheide2

  • Das Finanzamt hat auf Antrag einen noch nicht verwirklichten Sachverhalt steuerrechtlich zu beurteilen.

Unternehmerische Entscheidungen und deren Umsetzung haben nicht selten auch steuerrechtliche Konsequenzen, deren Tragweite im Vorhinein oftmals nicht bekannt ist. So können beispielsweise (vermeintlich) einfache Umgründungsvorgänge, aber auch Änderungen innerhalb von steuerlichen Unternehmensgruppen zu steuerrechtlichen Nachteilen führen... weiter




Robert Lovrecki ist Partner von TPA und leitet den Bereich Steuerberatung am Standort Graz. Der gebürtige Grazer hat sich unter anderem auf die Bereiche Umsatzsteuer, internationales Steuerrecht und Immobilienbesteuerung spezialisiert. - © Christoph Meissner

Umsatzsteuer

US-Umsatzsteuerpflicht für europäische Firmen2

  • Für ausländische Firmen kann in den USA Umsatzsteuer anfallen, auch wenn sie dort gar keinen Standort haben.

Das amerikanische Umsatzsteuersystem unterscheidet sich wesentlich von jenem, das Unternehmer in Europa gewohnt sind. Amerikanische Unternehmer haben die sogenannte Sales Tax einzuheben und abzuführen, sofern sie Lieferungen und Leistungen an Endkunden erbringen, die im selben US-Bundesstaat ansässig sind... weiter




Anton Schmidl ist Partner der Crowe SOT und Leiter der Arbeitsgruppe Going Concern des Fachsenats für Unternehmensrecht sowie Lektor an der WU Wien und Universität Klagenfurt. - © privat

Jahressteuergesetz

Steuerflucht wird schwieriger2

  • Die Regeln für Steuerkonstruktionen österreichischer Konzerne werden verschärft.

Durch das Anfang Juli beschlossene Jahressteuergesetz 2018 und die darin enthaltene Hinzurechnungsbesteuerung sollen die steuerlichen Anreize für österreichische Konzerne, passive Einkunftsquellen in Niedrigsteuerländern zu verlagern, beseitigt werden. Bisher gab es ähnliche Missbrauchsregelungen nur im Fall von Ausschüttungen... weiter




Die zugrunde liegende Idee ist jene des "Naming and Shaming" - des Anprangerns. - © WZ/Moritz Ziegler

Nachhaltigkeits- und Diversitätsverbesserungsgesetz

Nachhaltig ist nur die Geschäftemacherei13

  • Unternehmen der EU sollen zu einer nachhaltigen Verhaltensänderung motiviert werden, indem sie über ihr Tun in sensiblen Bereichen transparent Rechnung legen müssen.

"Accountants Can Save the World" ("Buchhalter können die Welt retten"): So lautete der Titel in einem Fachjournal zu einem Interview, das ich vor einigen Jahren mit dem Harvard-Professor Robert G. Eccles, einem Vordenker auf dem Gebiet der nichtfinanziellen Berichterstattung, führen durfte. Auch wenn dies auf den ersten Blick verwunderlich klingt:... weiter




- © Adobe/rdnzl

EU-Datenschutz-Grundverordnung

Drohen Massenabmahnungen?3

  • Die ersten Fälle bezüglich der Datenschutzgrundverordnung liegen vor.

Ein deutsches Online-Medium berichtet aktuell mit Headlines wie "Das Gespenst der DSGVO-Abmahnung geht um" oder "Abmahnungen wegen DSGVO: Die ersten Fälle sind da" und informiert im aktuellsten Beitrag über einer Abmahnung in Höhe von 12.500 Euro als Schadenersatz, weil bei einem Kontaktformular auf der Webseite eines Unternehmens das... weiter




EuGH

Am Arbeitsort versichert3

  • EuGH-Urteil zu entsandten ungarischen Arbeitnehmern.

Luxemburg/Brüssel/Salzburg. Entsandte Arbeitnehmer, die einen anderen entsandten Arbeitnehmer ablösen, fallen in das Sozialversicherungssystem des Arbeitsorts. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) erklärte in seinem Urteil vom Donnerstag, dass am Schlachthof Alpenrind in Salzburg Mitarbeiter der ungarischen Martimpex... weiter




- © Adobe/freshidea

Geschäftsgeheimnis

Mehr Schutz für Whistleblower19

  • Die EU-Kommission möchte mittels einer Richtlinie Mindeststandards einführen, um Aufdecker zu schützen.

Fälle wie Dieselgate, Panama Papers und Luxleaks haben gezeigt, welche bedeutende Rolle sog. "Whistleblowern", also Hinweisgebern, bei der Enthüllung von Missständen zukommt. Ohne deren Weitergabe von Informationen an die Öffentlichkeit würden die genannten Skandale wohl weiterhin unter Verschluss stehen und andauern... weiter




Sophie Martinetz ist Gründerin und Leiterin von Future-Law. Bis Ende dieses Jahres erscheint an dieser Stelle jeden letzten Freitag im Monat eine Kolumne eines Experten der Plattform Future-Law zum Thema Legal Tech.

Die Rechtsbranche wird digital

Demokratisierung des Rechts durch Legal Tech6

  • Wie der Zugang zum Recht mithilfe von IT, Internet und Legal Tech einfacher, transparenter und besser gestaltet werden kann.

57 Prozent der Menschheit haben keinen adäquaten Zugang zum Recht. Am kritischsten ist die Situation in Staaten wie Venezuela und Afghanistan, während Skandinavien, Neuseeland und Österreich an der Spitze stehen (Strafpunkte bekam Österreich vor allem wegen des Amtsgeheimnisses). Dieses ernüchternde Ergebnis ist dem Rule of Law Index zu entnehmen... weiter




Christoph Krones ist als Rechtsanwalt in Wien tätig. Im Bereich des Zivil- und Zivilverfahrensrecht zählt das Verkehrs- und Reiserecht zu seinen Spezialgebieten. - © privat

Verkehrsrecht

Rechtlich sicher durch den Spätsommer cruisen7

  • Vom Kauf eines Motorrades bis hin zum Fahren und Parken.

Wenn sich der Sommer auch schon dem Ende zuneigt, so findet sich bestimmt noch der ein oder andere Tag, an dem man sein Motorrad für eine Ausfahrt oder Tour starten kann. Um dabei keine unangenehmen Überraschungen zu erleben, habe ich für Sie einige Fälle ausgewählt, damit Sie auch rechtlich sicher durch den Spätsommer "cruisen" können... weiter




Der Antragsteller soll nicht mehr physisch - etwa bei einer Behörde - erscheinen müssen. - © Fotolia/Westend61

europäisches Gesellschaftsrecht

Kürzer und billiger6

  • Seit 25. April liegt ein Richtlinien-Vorschlag der Europäischen Kommission bezüglich Digitalisierung im Gesellschaftsrecht vor.

"Um international wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen wir in der sich schnell entwickelnden Welt am Ball bleiben - und das geht am besten digital", sagte Vera Jourová, Justizkommissarin der Europäischen Union, im Rahmen des Treffens der EU-Regierungschefs, das im September 2017 in Tallinn unter dem Titel "Crossing Borders, Digitally" stattfand... weiter




- © Fotolia/cookart

Ausbildungspflicht

Wer die Ausbildung verweigert, den bestraft nicht nur das Leben17

  • Seit 1. Juli müssen Erziehungsberechtigte dafür sorgen, dass Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr Bildungs- und Ausbildungsmaßnahmen über den Pflichtschulabschluss hinaus in Anspruch nehmen. Sonst drohen Strafen.

Mangelhafte Ausbildung bestraft das Leben - und der Arbeitsmarkt. Am 1. Juli kam auch noch die Verwaltungsbehörde dazu. Konkret: Erziehungsberechtigte sind verpflichtet, dafür zu sorgen, dass Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr Bildungs- und Ausbildungsmaßnahmen über den Pflichtschulabschluss hinaus in Anspruch nehmen... weiter




Andreas Tinhofer ist Gründungspartner von MOSATI Rechtsanwälte (www.mosati.at) und berät vor allem Unternehmen zu arbeitsrechtlichen Themen. Seit 1996 ist er Lektor für Arbeitsrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien. - © privat

Massenkündigungen

"Frühabschlussbonus" löste AMS-Frühwarnsystem aus4

  • Neues OGH-Urteil verschärft die gesetzlichen Vorgaben für Personalabbau.

Für sogenannte "Massenkündigungen" im Sinne des § 45a Arbeitsmarktförderungsgesetz (AMFG) gelten besondere gesetzliche Vorschriften. Ein Verstoß kann für das Unternehmen teuer werden, denn in diesem Fall sind die Kündigungen unwirksam. Die gekündigten Arbeitnehmer haben also weiterhin Anspruch auf ihr Gehalt... weiter




- © Fotolia/burdun

Erbschaftsstreit

Mit Bindfaden und Siegel - oder nur Büroklammern17

  • Ein OGH-Urteil zu den Testamenten wirft Fragen auf.

Wien. Es passierte in einem Krankenhaus im Jahr 2016 in Vorarlberg, am Bett einer im Sterben liegenden Frau. Ihre (angebliche) Freundin war bei ihr, sie hatte ihren Rechtsanwalt mit zwei Sekretärinnen mitgebracht. In der Hand hielt sie ein computergeschriebenes Testament. Es sollte sie zur Alleinerbin machen... weiter




Legal Tech

Der neue Werkzeugkasten für Juristen5

  • Was die Digitalisierung der Rechtsbranche eigentlich bedeutet und wie man diese schon jetzt nutzen kann.

Mit Legal Tech, also der Digitalisierung der Rechtsbranche, wird eine ganz neue Ära eingeläutet. Obwohl der große Durchbruch noch kommen wird, gibt es auch schon jetzt Möglichkeiten, sich die Digitalisierung in der Anwalterei zunutze zu machen. Die enge Definition von Digitalisierung ist die Umwandlung analoger in digitale Daten... weiter




zurück zu Recht


Werbung