Der Gewerkschafter Hans Suchard erinnert sich am 21. November 1929 in der "Arbeiter-Zeitung" an die Heinzenland-Ereignisse im Jahr 1918. - © WZ-Collage (Quellen: ÖNB, bgld. Landesarchiv, Militärgeograph. Institut)

Zeitgeschichte

Republik für ein paar Stunden

  • Eine Episode aus der Geschichte des Burgenlandes: Vor hundert Jahren wurde im heutigen Mattersburg ein kurzlebiger Staat gegründet: die Republik...

Der Gewerkschafter Hans Suchard erinnert sich am 21. November 1929 in der "Arbeiter-Zeitung" an die Heinzenland-Ereignisse im Jahr 1918.© WZ-Collage (Quellen: ÖNB, bgld. Landesarchiv, Militärgeograph. Institut) Der Gewerkschafter Hans Suchard erinnert sich am 21...weiter




Mit 43 Jahren 1961 zum jüngsten US-Präsidenten gewählt: John F. Kennedy, hier bei einem Auftritt im März 1962. - © Bettmann/getty images

Zeitgeschichte

Kennedys sorgsam gepflegter Mythos

  • Vor 55 Jahren wurde John F. Kennedy ermordet. Ein Rückblick auf ein unvollendetes Leben.

Es gibt Tage im Leben, an die man sich auch noch Jahrzehnte später so erinnert, als ob es gestern gewesen wäre. Für mich war der 22. November 1963 so ein Tag. Ich war damals Student in Göttingen. An jenem Freitag ging ich wie üblich nach der Vorlesung mit einigen Freunden in unsere Studentenkneipe - zur Vorbereitung auf das...weiter




"Monsieur Crescendo" Gioachino Rossini. - © ullstein bild/Heritage Images

Musikgeschichte

Abseits der Konventionen

  • Der italienische Komponist Gioachino Rossini schrieb mit seinem Stil Operngeschichte. Am 13. November jährt sich sein Todestag zum 150. Mal.

"Monsieur Crescendo" Gioachino Rossini.© ullstein bild/Heritage Images "Monsieur Crescendo" Gioachino Rossini.© ullstein bild/Heritage Images "Zu einer Oper, Ciro in Babilonia, hatte ich eine schauderhafte Secunda-Donna. Sie war nicht allein über die Erlaubniß häßlich, auch ihre Stimme war unter aller Würde...weiter




Der Comedian Jordan Peele (r.) lässt Barack Obama sprechen. Wie man auf YouTube sehen (und hören) kann, ist der "Fake" kaum mehr als solcher zu erkennen. - © Screenshot YouTube

Netzpolitik

Echt täuschend - täuschend echt

  • Mit Computerprogrammen ist die Erstellung von "Fake"-Videos zum Kinderspiel geworden.

Der Comedian Jordan Peele (r.) lässt Barack Obama sprechen. Wie man auf YouTube sehen (und hören) kann, ist der "Fake" kaum mehr als solcher zu erkennen.© Screenshot YouTube Der Comedian Jordan Peele (r.) lässt Barack Obama sprechen. Wie man auf YouTube sehen (und hören) kann, ist der "Fake" kaum mehr als solcher zu erkennen...weiter




Besucherin vor einer Bildtafel, die an die brennenden Synagogen im November 1938 erinnert, im Berliner Museum "Topographie des Terrors". - © Getty Images

Antijudaismus

Mörder oder Störenfried?

  • Bei der Erinnerung an die Novemberpogrome 1938 stellt sich einmal mehr die Frage nach christlicher Mitschuld - und nach Antijudaismus im Neuen...

Im Jahr 2018 ist auch der schrecklichen Ereignisse während der Novemberpogrome des Jahres 1938 zu gedenken. Während dieser Pogrome wurden über 1400 Synagogen und jüdische Versammlungsräume zerstört. Tausende Geschäfte, Wohnungen und jüdische Friedhöfe fielen den Pogromen zum Opfer...weiter




Die Renaissance Budapester Kaffeehäuser bezieht sich auf die entsprechende k.u.k.-Kultur. - © Gamma-Rapho via Getty Images

Ungarn

Mythos vom goldenen Zeitalter

  • In Ungarn ist die Erinnerung an das Habsburgerreich von widersprüchlichen Sehnsüchten und undefinierten Nostalgien geprägt.

Die Vergangenheit wird erst durch das gemeinschaftliche Erinnern zum Teil einer Erinnerungskultur - und dies setzt nicht nur ihre Sortierung, sondern oft auch ihre Neuanordnung, ihre Ergänzung, manchmal sogar das Weglassen von Vorhandenem voraus. Erinnerungen an die Vergangenheit werden daher immer von der jeweiligen Gegenwart...weiter




"Wir leben in einer Zeit des unglaublich beschleunigten Wandels. Der Rückblick auf die Vergangenheit kann da Sicherheitgeben": Arno Strohmeyer. - © Moritz Ziegler

Interview

"Mit Helden tun wir uns schwer"

  • Der Historiker Arno Strohmeyer über die Lektionen, die die Erfolge und das Scheitern der Monarchie für die Gegenwart bereithalten.

"Wiener Zeitung": Am 12. November 1918 wurde die Republik begründet. Wer heute durch die Innenstädte von Wien, Innsbruck, Graz oder Salzburg geht, spaziert durch eine imperiale Kulisse. In hundert Jahren ist es der Republik nicht gelungen, der Gegenwart ihren formalen Stempel aufzudrücken. Konnte sie nicht oder wollte sie nicht...weiter




100 Jahre nach Republiksgründung: Eine pro-monarchische Kundgebung vor der Prager Burg am 28. Oktober 2018 (rechts Wenzel von Böhmen). - © G. Stadler

Geschichte

Wo der Doppeladler heute nistet

  • Wie in den Nachfolgestaaten der einstigen Donaumonarchie die Erinnerung daran wachgehalten wird. - Eine Rundreise.

Nach 1945 bzw. dem Ende des Kommunismus in Ostmitteleuropa trat in den dreizehn Staaten, auf die nun das Gebiet der Donaumonarchie aufgeteilt ist, in der Wahrnehmung ihrer Zeit unter Habsburgs Krone(n) ein entscheidender Wandel ein: Sie wurde, mit Nuancen...weiter







Werbung




Werbung