• vom 06.05.2017, 22:32 Uhr

Spiele

Update: 06.05.2017, 23:44 Uhr

Lore Krainer gewann das Währinger Tarock




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (8)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Robert Sedlaczek

  • Nächstes Turnier in Villach

Kaan Tashan, Lore Krainer, Christian Rieseneder (von links nach rechts)

Kaan Tashan, Lore Krainer, Christian Rieseneder (von links nach rechts)© Arno Peter Kaan Tashan, Lore Krainer, Christian Rieseneder (von links nach rechts)© Arno Peter

Das erste Turnier der Saison 2017/18 sicherte sich Frau Professor Lore Krainer. Die leidenschaftliche Königruferin, die seit Anbeginn am Wiener Cup teilnimmt, gewann mit 216 Punkten.

Auf Platz zwei kam mit 204 Punkten Kaan Tashan, ein gebürtiger Österreicher - sein Vater stammt aus dem Iran, seine Mutter aus Innsbruck. Er war gewohnt nach speziellen Hausregeln zu spielen, hat sich aber rasch im "Wiener Zeitung"-Tarockcup eingelebt. Übrigens: Seine Mutter Karin Tashan belegte Platz 42 bei 68 Teilnehmern.

Dritter wurde Christian Rieseneder (197 Punkte), der zuletzt das Österreich-Finale im Casino Linz gewinnen konnte und aktueller österreichischer Tarockmeister ist.

Lore Krainer spielte ihren Erfolg herunter: "Es ist nicht schwer, ein Turnier zu gewinnen, wenn man Kartenglück hat. Ich habe einen Sechserdreier-Valat angesagt, und dann ist auf meinen 15er der 14er gefallen - das war knapp."

Die nächsten zwei Turniere finden in Villach statt. Arno Peter lädt wieder zum Tarock in den Gasthof Steirereck. Gespielt wird am Donnerstag, dem 25. Mai und am Samstag, dem 27. Mai, Beginn 14 Uhr (pünktlich). Am Freitag findet um 18 Uhr ein Mannschaftsturnier statt.




1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-05-06 22:47:11
Letzte Änderung am 2017-05-06 23:44:37


Werbung




Werbung