• vom 01.05.2018, 11:27 Uhr

Spiele

Update: 02.05.2018, 12:57 Uhr

Erstmals kommt der Österreichische Tarockmeister aus dem Sauwald-Cup




  • Artikel
  • Lesenswert (6)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Robert Sedlaczek

  • Christian Rieseneder auf Platz 10 ist bester Vertreter des "Wiener Zeitung"-Cups

Roland Hirner (Casinos Austria) übergibt Anton Wimmer die Siegertrophäe, eine wuchtige Scheibe eines Baumstammes mit einem Inneren aus Glas

Roland Hirner (Casinos Austria) übergibt Anton Wimmer die Siegertrophäe, eine wuchtige Scheibe eines Baumstammes mit einem Inneren aus Glas© Arno Peter Roland Hirner (Casinos Austria) übergibt Anton Wimmer die Siegertrophäe, eine wuchtige Scheibe eines Baumstammes mit einem Inneren aus Glas© Arno Peter

Am vergangenen Samstag haben sich wieder die erfolgreichsten Königrufer Österreichs im Casino Linz versammelt, um den neuen Tarockmeister zu ermitteln. Auf Basis der Ergebnisse der letzten Saison messen sich Spieler aus inzwischen sechs Tarockcups, um den Jahresbesten zu ermitteln. Der "Wiener Zeitung"-Tarockcup ist einer dieser sechs Cups, zusammen mit zwei oberösterreichischen Cups zählt er zu den Initiatoren dieses bundesländerübergreifenden Wettbewerbs.

Die jüngste Turnierserie in diesem Rahmen ist die Tarockrunde Sauwald, und der Sieger dieses Cups ist Österreichischer Tarockmeister 2017/18: Anton Wimmer.

Zweiter wurde der Steirer Peter Baumann vor Friedrich Wastl aus Wels.

Die erfolgreichsten Stammspieler des "Wiener Zeitung"-Cups in der Jahreswertung 2017/18 waren der Sieger der Vorsaison Christian Rieseneder (Platz 10), Arno Peter (Platz 12) und Leopold Luger (Platz 17). Unter die besten 50 kamen außerdem Elisabeth Mlasko, Erika Bazala, Robert Ohorn, Johann Hafner, Kaan Tashan und Ingrid Müller. Die komplette Ergebnisliste ist weiter unten als PDF abrufbar.

Was ist der Sauwaldcup und wie ist er entstanden?

Der Sauwald ist eine plateauartige Erhebung der Böhmischen Masse südlich der Donau und gilt als "Dach des Innviertels". Im Sauwald gibt es viele Königrufer, sie spielten lange Zeit im Hausruckviertler Cup, doch eines Tages wollten sie ihre Geschicke selbst in die Hand nehmen: Die "Tarockrunde Sauwald" als Teil der Bewegung "Österreich-Finale" war geboren.

Der neue Österreichische Tarockmeister Anton Wimmer stammt allerdings nicht aus dem Sauwald, sondern aus Puchkirchen im Bezirk Vöcklabruck, er ist also ein Hausruckviertler. Die Turnierszene ist inzwischen so stark vernetzt, dass manche Spieler in mehreren Serien ihr Glück versuchen. So gesehen reklamieren die Hausruckviertler den Erfolg von Anton Wimmer mit einer gewissen Berechtigung auch für sich.

Der "Wiener Zeitung"-Tarockcup ist die drittgrößte Turnierserie

Die Bewegung "Österreich-Finale" besteht aus sechs Cupserien, und unter diesen nimmt der "Wiener Zeitung"-Tarockcup Rang drei ein. Dies geht aus einer Aufstellung hervor, die Dieter Matuschek erstellt hat.

Matuschek hat nicht nur die Teinehmerzahlen der Turniere ermittelt, sondern auch berücksichtigt, dass im Wiener Cup, im Tiroler Cup und im Steirischen Cup 20 Spiele pro Turnier gespielt werden, im Mühlviertler Cup, im Hausruckviertler Cup und im Sauwald Cup nur 16 Spiele. Hier die Reihung auf Basis der Teilnehmerzahlen der vergangenen Saison:

Mühlviertler Cup 62.292 Spiele
Hausruckviertler Cup 37.000 Spiele
Wiener Tarockcup 24.495 Spiele
Steirischer Tarockcup 12.825 Spiele
Sauwald Cup 12.384 Spiele
Tiroler Cup 6.435 Spiele

Der Mühlviertler Cup, wo die Turnierbewegung im Königrufen ihren Anfang nahm, ist also nach dieser Sicht fast doppelt so groß wie der der Hausruckviertler Cup und fast drei Mal so groß wie der Wiener Cup. Dieser liegt aber unangefochten auf Platz 3.

ACHTUNG: Saisonbeginn des Wiener Cups am 6. nicht am 5. Mai!

Das erste Turnier des Wiener Cups, das Währinger Tarock, findet am Sonntag, dem 6. Mai; im Bierlokal Centimeter VI statt. Ingrid Müller (Tel. 0676 55 16 937) hat um Verschiebung nach Drucklegung des Turnierkalenders gebeten, um eine Kollision mit Veranstaltungen anderer Turnierserien zu vermeiden:




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-05-01 12:39:35
Letzte Änderung am 2018-05-02 12:57:02


Werbung




Werbung