• vom 09.06.2018, 23:34 Uhr

Spiele

Update: 10.06.2018, 13:54 Uhr

Elisabeth Mlasko gewinnt Sommertarock im Ottakringer Café Ritter




  • Artikel
  • Lesenswert (5)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Robert Sedlaczek

  • Nächstes Turnier am Samstag, dem 23. Juni in Markt Piesting

Ingrid Müller, Elisabeth Mlasko, Ernst Punz (von links nach rechts)  

Ingrid Müller, Elisabeth Mlasko, Ernst Punz (von links nach rechts)  © Arno Peter Ingrid Müller, Elisabeth Mlasko, Ernst Punz (von links nach rechts)  © Arno Peter

Elisabeth Mlasko aus Zürich gewann an ihrem Geburtstag das erste Sommer-Tarock im Ottakringer Café Ritter. Zum Sieg genügten ihr lediglich 131 Punkte, das ist vermutlich ein Rekord für rationelle Spielweise.

Zweite wurde Ingrid Müller mit 125 Punkten, gefolgt von dem Linzer Ernst Punz, mit ebenfalls 125 Punkten. Das bessere Einzelergebnis entschied zugunsten der Wienerin.

Ex aequo nach Punkten ging es auch weiter. Die zwei Wiener Leo Luger und Wolfgang Fahrner kamen auf 101 Punkte, in diesem Fall hatte Luger eine beste Runde mit höheren Punkten.

In der Zwischenwertung führt Elfi Klammer (612) vor Christian Rieseneder (503) und Ingrid Müller (469), alle aus Wien.

Nächstes Turnier in Markt Piesting

Das nächste Turnier findet am Samstag, dem 23. Juni, in Markt Piesting statt. Das 14. Biedermeiertaltarock von Robert Ohorn wird wieder im Restaurant Piestinger Hof, Gutensteiner Straße 14, ausgetragen. Siehe www.piestingerhof.at

Wer glaubt, sich zu verspäten, möge den Veranstalter unter 0699 15 000 900 rechtzeitig verständigen. Eintreffen der Spieler: ab 12 Uhr, Registrierung: ab 13 Uhr, Spielbeginn: 14 Uhr (pünktlich)

Letzte Chance, an der Out-of-Vienna-Wertung teilzunehmen

Das Turnier in Markt Piesting zählt so wie andere Turniere in Niederösterreich zur Out-of-Vienna Wertung. Damit werden Teilnahmen außerhalb Wiens mit einem attraktiven Preissystem gefördert. Siehe Details im PDF.

Beim Turnier von Robert Ohorn können sich Spieler zum letzten Mal durch Zahlung von 10 Euro an der Aktion beteiligen. Es winken zusätzliche Geldpreise am Ende der Saison im Wiener Finale, wobei alle eingezahlten Beträge ausgeschüttet werden und der Wiener Tarockcup noch 500 Euro drauflegt. 




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-06-09 23:50:24
Letzte Änderung am 2018-06-10 13:54:36


Werbung




Werbung