• vom 06.03.2018, 14:04 Uhr

Stadt & Land

Update: 06.03.2018, 15:02 Uhr

Woher kommt der Ortsname

Eine Gemeinde mit 52 Ortschaften




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Woher kommt der Ortsname?


© Johann Jaritz © Johann Jaritz

Der Ort Frauenstein besteht im Wesentlichen nur aus dem namensgebenden Schloss. Seit einer

Gemeindezusammenlegung 1973 zählen nun 52 Ortschaften und 3649 Einwohner zur Gemeinde Frauenstein nahe St. Veit/Glan.


Hauptort und Verwaltungssitz bildet der Ort Kraig, in dem knapp 600 Menschen wohnen.

Woher die Gemeinde ihren Namen hat, ist klar. Doch warum heißt das Schloss, das im 12. Jahrhundert erbaut wurde so?

Im Jahr 1197 wird "Gundachir de Frowensteine" in einer Urkunde als Zeuge genannt. Noch 1376 wurde ein "Hans von Frauenstein" als Burggraf nachgewiesen, mit ihm starb das Geschlecht jedoch aus.

In den folgenden Jahrhunderten hatte das Schloss verschiedene Besitzer, bis es im Jahr 1909 an Otto Wirth kam, dessen Familie noch heute Eigentümerin ist. Das Schloss ist der Öffentlichkeit nicht zugänglich, trotzdem ist es ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderwege, die zu den Ruinen der Burg Freiberg und den Kraiger Schlössern führen.

Das Schloss wurde außerdem als Wahrzeichen für das Gemeindewappen verwendet.

Die geschichtliche Entwicklung der Ortsgemeinden beginnt im Jahr 1850, da man erst ab da von einer Gemeinde im modernen Sinn sprechen kann. 1850 entstanden die Gemeinden Pfannhof, Obermühlbach und Schaumboden. Pfannhof wurde später in die Gemeinden Kraig und Meiselding geteilt. Zu jener Zeit kam es aber zu einer allmählichen landwirtschaftlichen Besitzkonzentration. Einzelne Bauernhöfe wurden von anderen Bauern aufgekauft. Das führte zum Massensterben der Bauernhöfe in den Berggebieten um 1900. Reiche Talbauern, aber auch kapitalkräftige Unternehmer, kauften Bergbauernhöfe auf und widmeten sie in Halthuben, später in Forsthuben um. So wurden ganze Ortschaften entsiedelt.




1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2018-03-06 14:08:45
Letzte Änderung am 2018-03-06 15:02:39


Werbung




Werbung