- © Tschau

Woher kommt der Ortsname

Ciao? Tschau!1

Wer über die B3 in Kärnten in Richtung Italien fährt, könnte bei einem Schild vorbeikommen, das wie ein Abschiedsgruß klingt: Tschau. In Wahrheit ist es freilich der Wegweiser, der zu einem Kärntner Ort unweit der italienischen Grenze bei Arnoldstein führt. Wobei Italien keine Rolle spielte, warum die Siedlung bei Riegersdorf diesen Namen trägt... weiter




- © Gemeinde Pfunds

Woher kommt der Ortsname

Wo die Pfundskerle wohnen

Es gibt sie wirklich - die Pfunds-Kerle. Es ist eine dreiköpfige Musikgruppe aus Tirol, oder, etwas genauer: aus der Gemeinde Pfunds im Bezirk Landeck. Ihren Namen verdankt die Gemeinde aber nicht der Maßeinheit, sondern dem lateinischen Wort fundus, was auf Deutsch so viel heißt wie "Grund" oder "Boden"... weiter




Woher kommt der Ortsname?

Rum in Tirol - Mit der Mure leben lernen

Rum beginnt dort, wo Innsbruck endet. Beziehungsweise, wo die Landeshauptstadt hingewachsen ist, jenseits des Inns. Dort, am Rande der Gemeinde, wurden für die Winterspiele 1964 und 1976 die Olympischen Dörfer errichtet, die zu einem beträchtlichen Bevölkerungszuwachs von Rum geführt haben - von 3100 Einwohnern im Jahr 1961 zu aktuell mehr als 9000... weiter




- © Gemeinde Rudersdorf

Woher kommt der Ortsname?

Der See, der verschwand

Zwischen Rudersdorf und Fürstenfeld liegen lediglich drei Kilometer sowie die Lafnitz, der Grenzfluss zwischen der Steiermark und dem Burgenland. Im Mittelalter war hier auch noch ein See, an dessen Ufer ein Jagdschloss stand. Zu diesem mussten die Fürsten hinüberrudern, so heißt es, weshalb die Siedlung eben Rudersdorf genannt wurde... weiter




- © Pressbaum

Woher kommt der Ortsname?

Sisis liebstes Wasser

Bei einer Waldfläche von 78 Prozent zählt die niederösterreichische Gemeinde Pressbaum zu einer der waldigsten Österreichs. Bäume prägen aber nicht nur die Landschaft der Stadt, sondern auch den Ortsnamen. Einer jahrhundertealten Legende nach verweist dieser nämlich auf eine große, alte Eiche, die gefällt wurde... weiter




- © Münzkirchen

Woher kommt der Ortsname?

Wie der Mönch zur Münze wurde

Laut einer Sage entstand der oberösterreichische Ort Münzkirchen zur Zeit der Belagerung durch die Awaren um 800 n. Chr. Dieses mit den Hunnen verwandte frühmittelalterliche Reitervolk hat zu dieser Zeit das Land rund um Münzkirchen besetzt. Um der Verfolgung durch die Awaren zu entkommen, mussten die Mönche fliehen und sich in der hiesigen Gegend... weiter




Woher kommt der Ortsname?

Von römischen Quellen und Weinreben

Es ist eine Frage der Betonung, ob es sich bei Edelstal um einen gefühlten Tippfehler handelt oder eine kleine Gemeinde im nördlichen Burgenland: Edelstal. Den Römern und ihren Quellen verdanken die Edelstaler eine nicht versiegende Quelle an Einnahmen. Die Gemeinde ist zwar möglicherweise nicht jedem Österreicher ein Begriff... weiter




- © Gemeinde Sonntag

Woher kommt der Ortsname?

Marienerscheinung und rotbraunes Heilwasser

Jeden Tag Sonntag. Für rund 680 Einwohner einer kleinen Vorarlberger Gemeinde ist das Realität. Denn Sonntag ist der Gemeindename. Bemerkenswert ist auch, dass Sonntag von seiner Fläche die achtgrößte Gemeinde des westlichen Bundeslandes ist. Die knapp 700 Einwohner verteilen sich auf 81 Quadratkilometer... weiter




- © Pfandler

Woher kommt der Ortsname?

Hussitenkrieg, Feuersbrünste und Aufstände der Bauern3

Litschau im Waldviertel ist die nördlichste Stadt Österreichs. Der Ursprung ihres Namens findet sich in den vielen Wäldern dieses Gebietes. Ursprünglich wurde Litschau als Burgsiedlung zur Grenzbefestigung an der mittelalterlichen Fernstraße nach Böhmen errichtet. Laut frühesten Aufzeichnungen wurde Litschau erstmals im 11... weiter




- © Rosner

Woher kommt der Ortsname?

Ein Gutshof namens Suesla

Schattendorf hat trotz seiner nur knapp 2500 Einwohner einen festen Platz in der österreichischen Geschichte. Das ist dem "Schattendorfer Urteil" zu verdanken, infolgedessen bei Protesten in Wien der Justizpalast im Jahr 1927 in Brand gesteckt wurde. Doch woher hat dieses Schattendorf seinen Namen? Der Ursprung geht auf slawische Siedler zurück... weiter




zurück zu Themen Channel
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung