Neue Generation an Computern, Uhren, Navis: Quanten sollen zum Industriefaktor werden. - © apa/Lackner

Quanten-Flaggschiff

Quantenforschung für den Markt12

  • "Forschungsdampfer" schickt Quanten in den Wettbewerb: Die EU investiert eine Milliarde Euro in Quantentechnologie.

Wien. (est) Schneller als der Schall und dichter als Fort Knox: Quantencomputer sollen 100-prozentig abhörsicher sein und selbst jene Probleme lösen können, an denen heutige Supercomputer scheitern. Hochsensibel und extrem genau: Quanten sollen äußerste Präzision erreichen. Die dynamischen Eigenschaften dieser kleinsten Teilchen könnten Supraleiter... weiter




Bei dieser Darstellung (aus der Stoa des Attalos in Athen) handelt es sich wahrscheinlich um Persephone, die gemeinsam mit Hades über das Reich der Finsternis gebietet. - © Pinter

Antike

Postmortale Einöde6

  • Die alten Griechen blickten dem Jenseits mit Grauen entgegen. Auf das Elysion als Insel der Seligen durften schließlich nur Protegés der Götter hoffen.

"Wie das Meer die Flüsse der ganzen Erde, so nimmt jener Ort alle Seelen auf, ist für kein Volk zu klein und fühlt nichts vom Zuwachs der Menge" - so beschreibt Ovid das antike Totenreich. Dieser Ort, von den Griechen Hades genannt, ist ständig in bleichen Winter gehüllt. Freude, Trost oder Abwechslung sucht man hier vergeblich... weiter




In New York wird durchschnittlich eine halbe Million Austern pro Woche konsumiert. - © APAweb/dpa/Wulf PfeifferVideo

Umwelt

In New York werden Austern angesiedelt5

  • Umweltschützer wollen Austernbänke als Wasserfilter nutzen.

New York.  Vor New Yorks Skyline bilden rund ein Dutzend Biologen und Ehrenamtliche eine Menschenkette im knietiefen Wasser. In Gummistiefeln pflanzen sie vor Brooklyn Austern auf Container auf dem Meeresgrund. Bis 2035 wollen sie eine Milliarde Austern ansiedeln - nicht als kulinarische Delikatesse... weiter




In der Villa Giusti am südwestlichen Stadtrand von Padua erfolgten am 3. November 1918 um 15 Uhr die letzten Unterschriften für Österreich-Ungarn: bedingungslose Kapitulation. - © Stadler

Geschichte

Die letzten Tage der Monarchie41

  • In nur vier Wochen löste sich die Herrschaft der Habsburger auf: Ein Rückblick auf die Ereignisse ab Mitte Oktober 1918 - bis zum Waffenstillstand.

Die Auflösung der langen Herrschaft der Habsburger über zuletzt rund 676.000 km² und 52 Mio. Einwohner geschah in vier Wochen, ab Mitte Oktober 1918. Sie kam nicht unerwartet, aber doch für alle überraschend und unvorbereitet - mit Ausnahme der tschechischen Emigration, die unter Thomas Masaryk und Edvard Bene auf die Loslösung hingearbeitet hatte... weiter




Der Maramorkrebs stellt eine ernsthafte Gefährdung für heimische Scheren-Tiere dar. - © Von Chucholl C. CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22832464

Exoten

Erster Nachweis von Marmorkrebsen in Österreich12

  • Die Tiere wurden in einem Teich in Salzburg entdeckt, sie dürften aus Aquarien stammen.

Salzburg. Erstmals in Österreich ist der sogenannte Marmorkrebs in einem Fischerei-Teich der Stadt Salzburg nachgewiesen worden. Dieser an und für sich aus Amerika stammende Wasserbewohner gilt als Allesfresser, der in kurzer Zeit viele Nachkommen haben kann. Zudem gelten die Tiere als Überträger der Krebspest, die heimische Arten tötet... weiter




Ein Sprung ins kalte Wasser könnte helfen, Ängste zu überwinden. - © adobestock/D. Mikhail

Schocktherapie

Vergessen mit Eiswasser4

  • Stress kann Menschen helfen, die Furcht vor Spinnen oder großen Höhen loszuwerden.

Wien. Es geht um den Traumjob. Doch vom Auswahlgremium kein freundlicher Gruß, kein ermutigendes Lächeln. Die Atmosphäre ist distanziert, geradezu frostig. Und da soll man souverän über seine Stärken und Schwächen referieren? Das kann eigentlich nur schiefgehen. "Eine solche Situation ist für viele Menschen der pure Stress"... weiter




Bestimmte Lebermoose aus Japan, Neuseeland und Costa Rica enthalten eine Substanz namens Perrottetinen, das der psychoaktiven Substanz Tetrahydrocannabinol (THC) aus Cannabis sehr ähnlich ist. - © Foto: Wikipeida, Denis Barthel

Moos ist besser als Cannabis19

  • Substanz aus Lebermoosen könnte in der Medizin überlegen sein, um Schmerzen zu stillen und Entzündungen zu hemmen.

Bern/Zürich. Bestimmte Lebermoose aus Japan, Neuseeland und Costa Rica enthalten eine Substanz namens Perrottetinen, das der psychoaktiven Substanz Tetrahydrocannabinol (THC) aus Cannabis sehr ähnlich ist. Die Lebermoose kursieren daher mitunter als legale Rauschmittel. Ein Forscherteam um Jürg Gertsch von der Universität Bern und Erick Carreira... weiter




Geologie

Kurz notiert6

Asteroiden-Krater. Im Golf von Mexiko schlug vor 66 Millionen Jahren jener Asteroid ein, dem 75 Prozent aller Tier- und Pflanzenarten, darunter auch die Dinosaurier, zum Opfer fielen. Ein internationales Forscherteam berichtet nun im Fachblatt "Nature", wie die charakteristische Form des dortigen Kraters entstanden ist... weiter




Materialforschung

Die Maschine im Menschen7

  • Elektronik, die flexibel ist wie Haut, könnte Prothesen verbessern - und die Wahrnehmung verändern.

Wien. Elektronik zieht in den Körper ein und verändert unsere Wahrnehmung. Ein Netzwerk von Sensoren, Bildschirmen und anderen smarten Geräten könnte, in die Kleidung verwebt, auf der Haut getragen und im Körper implantiert, uns übermenschliche Kräfte verleihen. Der Wisch über den Smartphone-Bildschirm hätte sich dann überholt... weiter




Astronomie

Die frühen Herbstabende mit Milchstraße und Andromeda-Nebel2

Sonnenchronik: Auffällig verkürzt sich die Dauer der lichten Tage, vom 1. mit 9 Stunden 46 bis 30. mit 8 Stunden 41 Minuten. Die Bürgerliche Dämmerung dauert ab Sonnenuntergang 34 Minuten bis 6 Graden Sonnentiefe; dann Erscheinen der ersten Sterne. Die Nautische Dämmerung endet bei 12 Graden Sonnentiefe und dem Eintritt der fast vollen Nacht; sie... weiter




Krieg gehört ins Museum: Ein Totenschädel, dessen Besitzer gewaltsam starb - zu sehen im NHM. - © apa/anniev kosta

Evolution des Krieges

Kritik an Krieg und Gewalt11

  • Ausstellung "Krieg - auf den Spuren einer Evolution" startete im Naturhistorischen Museum Wien.

Wien. (est) Krieg. Nach dem Ethnologen Jürg Helbling eine bewusste, geplante, intertribale Aggression von erheblichem Ausmaß. Und ein hochaktuelles Phänomen. "Man kann sagen, dass alles, was in Syrien täglich vor sich geht, dem Menschen eingeschrieben ist: Mensch und Tier sind aggressiv. Oder man kann sagen: Krieg ist für den Menschen spezifisch... weiter




Lebensmittelverpackungen aus Kunststoff sind streng getestet, dennoch will niemand Spuren davon im Bauch. - © mumemories/adobestock

Mikroplastik

Plastik wandert durch den Verdauungstrakt39

  • Wiener Pilotstudie: Erstmals wurde Mikroplastik in menschlichem Stuhl gefunden.

Wien. (est) Ob es noch ein Glück ist oder der Albtraum schlechthin, muss sich erst weisen: Ein Forschungsteam des Umweltbundesamts (UBA) und der Medizinuniversität Wien hat erstmals Mikroplastik in menschlichem Stuhl gefunden. Es sei das erste Mal, dass Mikroplastik im Menschen nachgewiesen worden sei, sagt Bettina Liebman... weiter




zurück zu Themen Channel   |   RSS abonnieren


19. November 1818
19. November 1818

Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die ISS wird 20 Jahre alt
  2. Republik für ein paar Stunden
  3. Kennedys sorgsam gepflegter Mythos
  4. Die Waffenkammer leert sich
  5. Tod durch Selfies
Meistkommentiert
  1. Update für das Kilogramm
  2. Herzschwäche ein unterschätztes Leiden
  3. Besser dicker, als Raucher
  4. Kooperation eine Frage der Stimmigkeit
  5. Die Waffenkammer leert sich

Quiz