Die Venus von Willendorf ist das bedeutendste Sammlungsobjekt des Naturhistorischen Museums. Am faszinierendsten ist sie in natura. - © NHM Wien

Digitalisierung

Original versus Kopie

  • NHM-Direktor Christian Köberl über die Bedeutung von Originalobjekten im Zeitalter der Digitalisierung für die Museen.

Wien. Smart Living ist die weltweite Vernetzung der Dinge auf allen Ebenen: Durch die Digitalisierung bekommen Geräte, Telefone, Autos, Fabriken, Energienetzwerke und die Logistik ganzer Städte ein unsichtbares, vernetztes Eigenleben. Niemand weiß, was diese Technologien alles bringen werden. Das Spektrum all dessen, was sie möglich machen... weiter




Genetik

Genetische Anpassung5

  • Indonesische Seenomaden haben aufgrund extremer Tauchgänge eine größere Milz entwickelt.

Indonesische Seenomaden haben aufgrund extremer Tauchgänge eine größere Milz entwickelt. weiter




Gesundheit

Künstlicher Leberfleck als Frühwarnsystem9

Zürich. Oft erhalten Betroffene eine Krebsdiagnose erst, wenn der Tumor bereits fortgeschritten ist. Damit sinken die Aussichten auf Heilung massiv. Ein frühzeitiges Erkennen könnte Leben retten, aber auch belastende Therapien verkürzen. Forschende der ETH Zürich haben nun ein Frühwarnsystem für die vier häufigsten Krebsarten entwickelt... weiter




Minister Faßmann: "Europäische Erfolgsgeschichte." - © apa/Hochmuth

Horizon 2020

Wissenschaftsminister für "klares Plus" bei EU-Forschungsförderung

  • Das 2021 beginnende neunte Forschungsrahmenprogramm wird während Österreichs Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr verhandelt.

Wien. (est) 871 Millionen Euro an Fördergeldern konnten Österreichs Universitäten, Forschungsinstitutionen und Unternehmen aus dem laufenden EU-Rahmenprogramm Horizon 2020 bereits einwerben. "Horizon 2020 ist eine europäische Erfolgsgeschichte mit exzellentem Österreich-Kapitel", bilanzierte Wissenschaftsminister Heinz Faßmann am Dienstag vor... weiter




"Tess" ist nach wie vor in bestem Zustand und steht bereit für einen jetzt für Mittwoch, den 18. April, geplanten Start", hieß es weiter. - © APAweb/AP/Space X

Mission

Start von NASA-Weltraumteleskop "Tess" verschoben

  • US-Raumfahrtbehörde meldet zusätzliche Tests der Navigationssysteme.

Cape Canaveral. Die US-Raumfahrtbehörde NASA hat den ursprünglich für die Nacht zum Dienstag geplanten Start des Weltraumteleskops "Tess" verschoben. Zunächst müssten zusätzliche Tests der Navigationssysteme durchgeführt werden, teilte die NASA am Montag mit."Tess" ist nach wie vor in bestem Zustand und steht bereit für einen jetzt für Mittwoch... weiter




Eine SpaceX-Rakete schießt Tess ins All. - © APAweb, ap, SpaceX

Astronomie

Weltraumteleskop Tess beginnt die Suche nach Planeten2

Wien. Auf der Suche nach Planeten in nahen Sonnensystemen wird das Weltraumteleskop Kepler, dem in wenigen Monaten der Treibstoff ausgehen wird, vom neuen Weltraumteleskop Tess (Transit Exoplanet Survey Satellite) abgelöst. Tess sollte in der Nacht auf Dienstag vom Weltraumflughafen Cape Canaveral in Florida mit einer Falcon-9-Trägerrakete ins All... weiter




Modernste medizinische Therapie hängt extrem von der Beteiligung der Ärzte an wissenschaftlichen Studien ab. Hier ist der Trend für Österreich negativ. - © APAweb, Helmut Fohringer

Studien

Österreich fällt bei Krebsforschung zurück

  • Onkologen bemängeln eine Verknappung der Ressourcen im Gesundheitswesen.

Wien. In der Krebsforschung und somit in der modernen Patientenversorgung drohen Österreich Stagnation oder gar ein Zurückbleiben im internationalen Vergleich. Gezielte Investitionen wären dringend erforderlich, betonten am Montag führende Krebsspezialisten und Vertreter des Forums der Forschenden Pharmaindustrie (FOPI) bei einer Pressekonferenz in... weiter




Demonstration in Washington. - © APAweb/AFP, CABALLERO-REYNOLDS

March for Science

Wissenschaftler demonstrierten weltweit für freie Forschung

  • Ein Jahr nach der ersten globalen Demosntration hab es heuer wieder Aktionen gegen Einschränkungen in der Wissenschaft.

Washington/Frankfurt am Main. Beim zweiten "March for Science" sind am Samstag in vielen Teilen der Welt Tausende Menschen für die Freiheit der Wissenschaft auf die Straße gegangen. In mehr als 230 Orten, darunter Washington, Sydney oder Frankfurt wurde demonstriert. Mit der weltweiten Aktion traten Wissenschaftler für die Freiheit der Forschung... weiter




zurück zu Wissen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die geschenkte Stadt
  2. Künstlicher Leberfleck als Frühwarnsystem
  3. Troll dich!
  4. Im Prater blühen wieder die Bäume
  5. Israel entstand in Österreich
Meistkommentiert
  1. Ewiges Leben bleibt ein Hirngespinst
  2. Im Prater blühen wieder die Bäume
  3. Zu viele Schmerzmittel verunreinigen Gewässer
  4. Israel entstand in Österreich
  5. Golfstromsystem verändert sich

Werbung





Werbung