• vom 06.06.2017, 15:32 Uhr

Forschung

Update: 06.06.2017, 15:34 Uhr

Weltraum

Das Schönste nach der Rückkehr auf die Erde




  • Artikel
  • Lesenswert (4)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, ,APA, AFP

  • Französischer Astronaut Thomas Pesquet war halbes Jahr im All.

Pesquet war am Freitag mit seinem russischen Kollegen Oleg Nowizki nach einem halben Jahr im Weltall von der Internationalen Raumstation (ISS) auf die Erde zurückgekehrt.

Pesquet war am Freitag mit seinem russischen Kollegen Oleg Nowizki nach einem halben Jahr im Weltall von der Internationalen Raumstation (ISS) auf die Erde zurückgekehrt.© APAweb/AFP, Roberto Pfeil Pesquet war am Freitag mit seinem russischen Kollegen Oleg Nowizki nach einem halben Jahr im Weltall von der Internationalen Raumstation (ISS) auf die Erde zurückgekehrt.© APAweb/AFP, Roberto Pfeil

Köln/Paris. Der französische Astronaut Thomas Pesquet (39) hat nach seiner Rückkehr auf die Erde vor allem französischen Käse und die erste Dusche genossen. Darauf habe er sich vorher schon sehr gefreut, sagte Pesquet am Dienstag im Europäischen Astronautenzentrum in Köln. Da sein Gleichgewichtssinn anfangs noch gestört war, musste er allerdings im Sitzen duschen.

Pesquet war am Freitag mit seinem russischen Kollegen Oleg Nowizki nach einem halben Jahr im Weltall von der Internationalen Raumstation (ISS) auf die Erde zurückgekehrt. Die beiden Astronauten landeten mit ihrer Raumkapsel in Kasachstan.





Schlagwörter

Weltraum

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-06-06 15:34:02
Letzte nderung am 2017-06-06 15:34:53



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Warum Chips eine "Fressfalle" sind
  2. Original versus Kopie
  3. Troll dich!
  4. Die geschenkte Stadt
  5. Israel entstand in Österreich
Meistkommentiert
  1. Ewiges Leben bleibt ein Hirngespinst
  2. Halbes Kilo Nahrung pro Person täglich im Müll
  3. Im Prater blühen wieder die Bäume
  4. Zu viele Schmerzmittel verunreinigen Gewässer
  5. Israel entstand in Österreich

Werbung





Werbung


Werbung